Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Re: Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Beitragvon RedRaz » Sa 9. Sep 2017, 17:03

Hello!
Ich möchte nicht ziehen - also keine Zuglast - sondern nur die Fahrräder transportieren, - also Stützlast. Das muss doch eine ganz einfache Konstruktion sein, mit viel weniger "Risiko" für das Fahrzeug, bzw für den Batteriekasten; Verbrauch muss auch weniger sein als wenn Räder am Dach wären.
Es gibt doch Anhängerkupplungen, die auf der Kugel einen "Steg" haben, damit man nur Fahrradträger aufsetzen kann und keinen "echten" Fahrzeughänger. 20Kg+ E-Bikes auf das Dach heben scheidet nämlich aus!
Hat so etwas jemand schon gemacht oder im Visier?

LG
RedRaz
RedRaz
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 17:45

Anzeige

Re: Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Beitragvon bm3 » Sa 9. Sep 2017, 18:25

Die Bremsanlagen haben normalerweise ausreichend Reserven, bei Verbrenner-PkW mit Anhänger ist die Bremsanlage ja auch nicht verstärkt deswegen, nach dem Motto: "Mit einer AHK müssen wir aber zuerst deine Bremsanlage auswechseln." Und beim E-Auto hilft die Reku noch dazu nicht unbeträchtlich mit. Was die Reku nicht schafft übernimmt eben die mechanische Bremse. Zudem könnte der Hersteller ja ein Stück geringere Anhängelasten vorgeben. Sicher kann im Extremfall das zu bewegende Gewicht ansteigen. Einige Autohersteller wollen ja deswegen sogar den Kühler beim Verbrenner-PkW verstärken lassen. Aber wenn jemand regelmäßig mit voll besetztem Auto (Fahrgemeinschaft, Familie...) unterwegs ist und jemand anderes fast immer alleine und fünfmal im Jahr mit Anhänger ? Wer beansprucht wohl die Mechanik dann im Durchschnitt mehr ? Jetzt sind wir hier aber genau da angelangt wo ich persönlich nicht wieder hinwollte und mich aus diesem Thread deshalb verabschieden werde. Jeder bringt hier ein andere Spekulation vor weshalb das angeblich nicht gehen soll, und fast jede einzelne davon könnte man auch wieder zerpflücken.
Ich kann dazu nur noch eins sagen, wenn es gehen müsste bei unseren Herstellern dann ginge es plötzlich. Bis dahin hört man viel "Geschwätz" weshalb es nicht gehen kann.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5596
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Beitragvon mimikri » So 10. Sep 2017, 15:15

bm3 hat geschrieben:
...weshalb das angeblich nicht gehen soll, und fast jede einzelne davon könnte man auch wieder zerpflücken.
Ich kann dazu nur noch eins sagen, wenn es gehen müsste bei unseren Herstellern dann ginge es plötzlich. ...

- wenn ich den Thread richtig gelesen habe, hat hier niemand Gründe angeführt warum es nicht geht, sondern (zu Recht) spekuliert bzw. diskutiert, warum es ggf. im Moment (noch?) nicht geht!
- wenn die Nachfrage entsprechend hoch ist, werden die Hersteller garantiert eine Lösung anbieten. Allerdings muß die Nachfrage auch die Bereitschaft der Käufer beinhalten, ggf. tiefer in die Tasche zu greifen, falls den technische Änderungen nötig wären
Gruß, mimikri
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Re: Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Beitragvon Schwani » Mo 11. Sep 2017, 11:09

So ist es mimikri - Danke, ich wollte es nicht mehr schreiben...
26kWp PV im Eigenverbrauch; Solarthermie: 6qm Flach-, 12qm Röhrenkollektor; WW-Luftwärmepumpe; KWL mit Wärmerückgewinnung; Holzvergaser HDG; 130m3 Regenwasser; Outlander PHEV seit 06.17, 08.17 e-load up! bestellt, Kona reserviert - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 555
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Re: Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Beitragvon BrainBug0815 » Do 14. Sep 2017, 10:27

Hab erst gestern den Händler bzw einen VW Mechaniker gefragt.
Der hat die Info von VW das es technisch möglich ist da das Auto in dem Bereich völlig identisch mit seinen Verbrenner-Geschwistern ist, aber aufgrund des Einflusses auf die Reichweite nicht gewünscht ist.

Bleibt die Frage was es für Auswirkungen hätte wenn ich es einfach mache...
Gibt doch diverse Firmen die Nachbau AHKs inkl. Einbau für "alle Autos" anbieten :-)

Bezüglich der Ausrede "AHK bohrt sich im Crash-Fall in den Akku":
Wenn man eine abnehmbare AHK montiert sollte der Unterschied ja eigentlich gegen 0 gehen, oder?
Benutzeravatar
BrainBug0815
 
Beiträge: 99
Registriert: Di 15. Dez 2015, 00:47

Re: Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Beitragvon SL4E » Do 14. Sep 2017, 11:49

Das mit dem reinbohren in den Akku habe ich widerlegt anhand des Vergleiches zwischen GTE und e-Golf. Demnach wäre der GTE aufgrund der Position des Akkus wesentlich gefährdeter.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Beitragvon BrainBug0815 » Do 14. Sep 2017, 11:59

gut zu wissen.

Außerdem glaube ich, dass eine AHK eher für das auffahrende Auto ein Problem darstellt. :D
Benutzeravatar
BrainBug0815
 
Beiträge: 99
Registriert: Di 15. Dez 2015, 00:47

Re: Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Beitragvon mimikri » Fr 15. Sep 2017, 07:01

SL4E hat geschrieben:
Das mit dem reinbohren in den Akku habe ich widerlegt anhand des Vergleiches zwischen GTE und e-Golf. Demnach wäre der GTE aufgrund der Position des Akkus wesentlich gefährdeter.

Das zu behaupten ist waghalsig! GTE und eGolf sind unterschiedliche Fahrzeuge. Unterschiedliche Massen, Antriebe, Größe und Gewicht der Batterien usw. Solange man keine Design, Test bzw. CrashtestTest-Datenn hat, kann man das definitiv nicht wissen.
Gruß, mimikri
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Re: Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Beitragvon E-lmo » Fr 15. Sep 2017, 07:28

Für den e-up gibt es schon etwas.
http://www.ebay.de/itm/Anhangerkupplung ... 2083798102

Sieht allerdings gewöhnungsbedürftig aus.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 467
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Anhängerkupplung am e-Golf / e-Up

Beitragvon SL4E » Fr 15. Sep 2017, 08:06

mimikri hat geschrieben:
SL4E hat geschrieben:
Das mit dem reinbohren in den Akku habe ich widerlegt anhand des Vergleiches zwischen GTE und e-Golf. Demnach wäre der GTE aufgrund der Position des Akkus wesentlich gefährdeter.

Das zu behaupten ist waghalsig! GTE und eGolf sind unterschiedliche Fahrzeuge. Unterschiedliche Massen, Antriebe, Größe und Gewicht der Batterien usw. Solange man keine Design, Test bzw. CrashtestTest-Datenn hat, kann man das definitiv nicht wissen.


Das Gewicht (beim VFL 1615kg vs. 1585kg e-Golf) und Maße sind gleich, Antrieb ist jeweils Vorderachse. Batterien sitzen in beiden Fällen vor der Hinterachse.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste