17" Felgen vom GTD zulässig?

17" Felgen vom GTD zulässig?

Beitragvon Eagle_86 » Sa 28. Feb 2015, 09:09

Hallo Mitglieder,
gestern hatte ich Profebefahrt im e-Golf vor der ich etwas skeptisch war, ob die Leistung ausreicht. Vorher hatte ich zwei Wochen den BMW i3 zur Probe. Der e-Golf hat mir gefallen, die Leistung ist ok und ich bin kurz davor, ihn zu kaufen.
Mir gefallen aber die 16" Spar-Markt Felgen nicht besonders. Daher überlege ich, ob für den Sommer auch die 17" GTD Felgen (Curitiba) mit 225/45R17 Reifen zulässig wären, oder ob es gerade für den e-Golf da irgendwelche Beschränkungen gibt?
Die 16" Alus könnte ich mir dann für den Winter vorstellen, wo es ja eher auf jeden Kilometer ankommt, den man spart.
Im Sommer wäre es mir nicht so wichtig, wenn ich durch die breiteren Räder und schwereren Felgen 5 oder 10 km weniger weit komme.
Hat jemand einen begründeten Verdacht, warum der Einfluss der 225er vs. der 205er größer sein sollte, als ein Reichweiteverlust von 10 km?
Natürlich würde ich schon Reifen mit einem eher effizienteren Reifenlabel nehmen, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob das wirklich belastbare Aussagen sind.
Ich finde es tatsächlich etwas schade, dass dem Kunden hier nicht ein bisschen mehr Auswahl zur Verfügung steht, was die Optik angeht.

PS: auf der Probefahrt gestern ist es mir auch zwei mal passiert, dass die Winterräder unter Volllast beim Anfahren durchgedreht sind. Das Hoffe ich durch breitere Reifen im Sommer vermeiden zu können. Ist halt doof, wenn das Auto die Leistung nicht auf die Straße bringt, ich kauf es ja nicht nur um zu sparen.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 563
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: 17" Felgen vom GTD zulässig?

Beitragvon Maverick78 » Sa 28. Feb 2015, 09:33

Also der e-Golf hat nur eine Zulassung für die 205er auf 16"
Die Felgen vom GTD werden sicherlich passen, aber nur über TÜV Abnahme. Die Frage ist, ob die Traglast der Felgen reicht, der da e-Golf ist gut 300kg schwerer. Ein Traglastgutachten bekommst du bei VW.
Zum Verbrauch, die Felgen den e-Golf sind Aerodynamisch optimiert. Dadurch wird sicjh nicht nur der Rollwiderstand, sondern auch die Aerodynamik verschlechtern.
Aus der Erfahrung kann ich sagen, habe noch einen A3 mit gleichen Dimensionen wie den e-Golf, das der Unterschied rein vom Rollwiderstand zwischen 205er 16" und 225er 17" ziemlich genau 5% aus macht, betrachtet auf die letzten 70000km. Ist natürlich auch etwas abhängig vom Reifen.
Maverick78
 

Re: 17" Felgen vom GTD zulässig?

Beitragvon Eagle_86 » Sa 28. Feb 2015, 10:01

Also der GTD Variant hat ein zul. Gesamtgewicht von 2020 kg (Achslast 1060/1010). Dementsprechend muss eine Felge 530 kg aushalten.
Der e-Golf hat ein zul. Gesamtgewicht von 1960 kg (Achslast 970/1040).
Das ist also kein Argument.
Und 5% auf 150 km sind 7,5 km. Das wäre in Ordnung.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 563
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Re: 17" Felgen vom GTD zulässig?

Beitragvon Maverick78 » Sa 28. Feb 2015, 17:00

Na dann passt es ja.
Maverick78
 


Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste