Zellentemperatur bei Langstrecke

Zellentemperatur bei Langstrecke

Beitragvon vkat » Fr 30. Sep 2016, 09:04

Bei einer 610Km-Fahrt und 10 Schnellladungen in 11 Stunden hatte ich Zellentemperaturen von 48Grad. Das BMS hat die Ladeleistung reduziert und die max. Zellen von 48Grad auf 46Grad "gekühlt". Die Durchschnittstemperatur des Akkus lag dann bei 38Grad. Nachdem ich den Ladevorgang nach dem 80% Ausschalten wieder begonnen habe um auf 90% zu laden, ist die Klimaanlage nicht mehr angesprungen. Kann es sein, dass nur nach der Durchschnittstemperatur des Akkus geregelt wird?
Gruß Volker
Peugeot Ion ab 2015, Twizy ab 2013
vkat
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 2. Apr 2015, 14:27
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Zellentemperatur bei Langstrecke

Beitragvon Firehowk » Fr 30. Sep 2016, 14:45

Das BMS regelt die Akkukühlung wie es meint das es sein müsste. Ich habe noch kein festes Schema feststellen können. Ich bin ja kürzlich auch Langstrecke nach Dänemark mit 14 CHAdeMO Ladungen gefahren. Max. Temperatur eines einzelnen Sensors war bis zu 49°C. Da wurde dann die Ladeleistung auf 13kw begrenzt. Machte da also keinen Unterschied mehr ob 20kw oder 50kw Lader.
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 396
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 13:27

Re: Zellentemperatur bei Langstrecke

Beitragvon vkat » Fr 30. Sep 2016, 14:50

Firehowk hat geschrieben:
Das BMS regelt die Akkukühlung wie es meint das es sein müsste. Ich habe noch kein festes Schema feststellen können. Ich bin ja kürzlich auch Langstrecke nach Dänemark mit 14 CHAdeMO Ladungen gefahren. Max. Temperatur eines einzelnen Sensors war bis zu 49°C. Da wurde dann die Ladeleistung auf 13kw begrenzt. Machte da also keinen Unterschied mehr ob 20kw oder 50kw Lader.


Ja, das scheint mir so zu sein. Ich finde nur die max.Zellentemp. von 48-49 Grad ein bisschen zu hoch, gerade wenn das BMS doch die Möglichkeit hätte noch weiter zu kühlen. Hast Du schon mal erlebt , dass das BMS während der Fahrt die Akkukühlung einschaltet?
Peugeot Ion ab 2015, Twizy ab 2013
vkat
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 2. Apr 2015, 14:27
Wohnort: Berlin

Re: Zellentemperatur bei Langstrecke

Beitragvon TeeKay » So 2. Okt 2016, 14:37

vkat hat geschrieben:
Kann es sein, dass nur nach der Durchschnittstemperatur des Akkus geregelt wird?
Gruß Volker

Nach meiner Beobachtung: Leider nichtmal das. Es scheint nach SOC geregelt zu sein. Jedenfalls ging bei mir die Klimaanlage und Lüftung der Batterie immer beim gleichen SOC aus. Dass danach die Zelltemperatur weiter stieg, interessierte das BMS nicht.

Umgekehrt geht Renault auch einen falschen Weg. Läuft da erstmal die Klimaanlage der Batterie, läuft die auch durch bis zum Abstecken des Kabels. Da wird dann die Zelle direkt am Luftauslass auf 14°C tiefgekühlt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11250
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste