Verabschiedung von den Drillingen....

Re: Verabschiedung von den Drillingen....

Beitragvon p.hase » Sa 25. Mär 2017, 00:48

bevor du ihn verkaufst häng das handschuhfach aus und schau mit der taschenlampe nach oben und schau dir das dicke rohr aus spezialstahl an welches von links nach rechts durch das armaturenbrett geht. dann weisst du wieso der i-miev so sicher ist.
VERKAUFE Notladekabel original RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. Perfekte WALLBOX!
VERKAUFE LEAF TEKNA Bi-Color 40kWh, 03/18, 7000km; Sofort, Mwst.
VERKAUFE ZOE BOSE 41kWh R90, 05/2017, 15000km, Sofort, 19500€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6482
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Re: Verabschiedung von den Drillingen....

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Fr 9. Feb 2018, 13:27

Hi ich hol mal diesen Faden aus der Mottenkiste... Die Überschrift passt ganz gut...

Habe gerade die Zulassungszahlen für Januar 2018 gelesen:
Mitsubishi EV 0
Citroen zero 0
Peugeot Ion 0
Kann das stimmen? Dann hätten die Hersteller ja ihr Ziel erreicht das Fahrzeug vom deutschen Markt zu nehmen.

Da werden die Drillingsfahrer wohl dauerhaft Exoten bleiben :D
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Sion #0433 und Microlino EV reserviert ;)
Benutzeravatar
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 294
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 10:59

Re: Verabschiedung von den Drillingen....

Beitragvon Karlsson » Fr 9. Feb 2018, 14:08

Sie haben die überfällige Modellpflege halt völlig ignoriert.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14809
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Verabschiedung von den Drillingen....

Beitragvon drilling » Fr 9. Feb 2018, 14:32

Ich sehe für Januar folgende Elektrozulassungen:
Citroen 5
Peugeot 4
Mitsubishi 1

Das sind mit ziemlicher Sicherheit Drillinge da die Berlingo/Partner Elektros sich in Deutschland so gut wie gar nicht verkaufen.

Der Mitsubishi Drilling ist ja sowieso schon seit über einem Jahr in Deutschland nicht mehr erhältlich, insofern gibt es da schon länger nur noch gelegentlich Händlerbestandszulassungen, und bei den Franz. Drillingen sind die Preise ja inzwischen so sehr erhöht worden das die jetzt auch fast keiner mehr neu kauft.

Karlsson hat geschrieben:
Sie haben die überfällige Modellpflege halt völlig ignoriert.

Nö, eine Modellpflege würde zwar helfen aber auch ohne wurden die Drillinge in den letzten paar Jahren bis zu den letzten Preiserhöhungen gut verkauft.
Ich gehe davon aus das PSA nur die Preise so drastisch erhöht hat weil sie die gestiegenen Verkäufe für den Flottenverbrauch gar nicht nötig hatten und somit absichtlich den Absatz drosseln wollten.

Da werden die Drillingsfahrer wohl dauerhaft Exoten bleiben

Im Moment sind Drillinge vom Bestand her unter den E-Autos sicher keine Exoten, es sind mehrere tausend Drillinge in Deutschland zugelassen was ein bedeutender Anteil am E-Auto Bestand ist. Allein in meinem Kuhkaff gibt es zwei weitere Drilling-Besitzer.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4780
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Verabschiedung von den Drillingen....

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Fr 9. Feb 2018, 18:15

Hallo drilling,
hab von der Seite die Zulassungszahlen:
https://www.goingelectric.de/zulassungszahlen/2018/

Für mich nach wie vor seltsam, was die Hersteller hier im Schilde führen.

Aber hast recht, es fahren schon einige Drillinge in der Gegend rum, erst vor kurzem sind mir 2 weiße Ions/Zeros begegnet,.... gibt dann immer gegenseitige Begrüßung mit Lichthupe :D
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Sion #0433 und Microlino EV reserviert ;)
Benutzeravatar
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 294
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 10:59

Re: Verabschiedung von den Drillingen....

Beitragvon Karlsson » Sa 10. Feb 2018, 09:26

Gut verkauft und würde ich nicht so sehen. Zwischenzeitlich gingen da mal welche über den Preis weg.
Drillinge sehe ich hier extrem selten rumfahren. Das meiste sind Zoe, i3, E-Golf, E-Up. Auch Tesla sehe ich wesentlich mehr.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14809
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Verabschiedung von den Drillingen....

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Sa 10. Feb 2018, 16:08

Joo auch beim E-Auto gilt das olympische Prinzip:
Schneller, höher, weiter :lol:
In der Tat hat sich ein Tesla deutlich besser verkauft als ein Drilling.
Und auch bei den kommenden E-Autos von Audi, BMW, Jaguar, Porsche wird es nicht anders sein. Mit großen Autos lässt sich halt mehr verdienen...

Ich find es trotzdem schade, dass die Hersteller den Drilling einfach ihrer Geschäftspolitik opfern.
Werde jetzt meinen Ion noch besser pflegen damit er gaaaaanz lange hält. :D
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Sion #0433 und Microlino EV reserviert ;)
Benutzeravatar
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 294
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 10:59

Re: Verabschiedung von den Drillingen....

Beitragvon Karlsson » Sa 10. Feb 2018, 16:24

Vielleicht geht es ja noch weiter. Aber wohl nicht als Drillinge, oder? Gehört Mitsubishi nicht inzwischen zu Nissan?

Von PSA wird es ganz sicher zukünftig E-Fahrzeuge geben. Vielleicht dann auch doch als Drilling - Peugeot / Citroen / Opel. Technisch Sinn machen würde es ja.
Aber die technische Basis kommt ja von Mitsubishi, also würde der Nachfolger dieses Fahrzeugs woanders zu finden sein. Vielleicht auch ein Drilling - Misubishi / Nissan / Renault ;)
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14809
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Verabschiedung von den Drillingen....

Beitragvon TeeKay » Fr 16. Feb 2018, 13:35

Der Drilling wird keiner Geschäftspolitik geopfert, er ist einfach zu alt. Er basiert auf 2003 vorgestellten und seit 2006 verkauften Plattform, die als Verbrenner schon seit 5 Jahren nicht mehr gebaut wird. Mitsubishi müsste also für ein paar tausend Stück pro Jahr die komplette Produktionslinie vorhalten oder jetzt noch einmal richtig Zeit in eine Totalüberarbeitung stecken. D.h. Zellen aktueller Energiedichte (womit problemlos 33kWh für verdoppelte Reichweite unterzubringen wären), endlich mal ordentlich Dämmmaterial unterbringen und die Händlerschaft schulen, damit die überhaupt mal die unbestreitbaren Vorteile dieses für Stadt und Pendler perfekten Autos verkaufen können.

Da Mitsubishi weder Zeit & Geld in die Überarbeitung stecken noch die Produktionslinie samt Mitarbeitern für einige tausend Stück pro Jahr vorhalten will, war es das eben für das Auto. Mit 11 Jahren seit dem erstmaligen Verkauf des Mitsubishi i und 14 Jahren seit der Vorstellung ist das Auto aber ein sehr lange Produziertes gewesen. Mit 8 Jahren ist der i-Miev auch am typischen Produktlebensende eines modernen Autos angekommen. Schade ist nur, dass Mitsubishi keinen adäquaten Nachfolger verkauft.
Autor wurde von Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12719
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Verabschiedung von den Drillingen....

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Fr 23. Feb 2018, 19:25

Und wieder beinah ein Drilling weniger...
Unvorsichtige Autofahrerin ist mir in die Seite gerauscht, und hat Fahrertür und Kotflügel zerknittert.
Zum Glück ist außer dem Schrecken niemand was passiert.
Gutachter hats schon angeschaut, nächste Woche wird repariert.
Melde mich dann im Faden Reparatur und Teile wie es gelaufen ist.
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Sion #0433 und Microlino EV reserviert ;)
Benutzeravatar
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 294
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 10:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast