Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Beitragvon Tachy » Do 16. Okt 2014, 17:01

Hallo zusammen,

im Rahmen der Vereinheitlichung meiner häuslichen Lade-Infrastruktur möchte ich gerne die Typ1-Buchse am Auto gegen eine Typ2-Buchse austauschen, da das Model S auch eine Typ2-Buchse hat.

Rein theoretisch müsste das doch gehen, ein Kabel mit Typ1-Autostecker zu Typ2 (Ladesäule) ist ja auch nicht mit Elektronik versehen, genau so wie ein Typ2-Typ2-Kabel, oder?

Wer hat sowas schonmal gemacht ?
Tesla Model S 85 (seit 9.12.2014)
Mitsubishi i-MiEV 2012 (seit 3/2013)
PV 6,88 kWp mit Steuerung zum Laden der Autos - Wir Bürger treiben die Energiewende voran, nicht die Energiekonzerne!
Benutzeravatar
Tachy
 
Beiträge: 224
Registriert: Di 17. Jul 2012, 20:13
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland

Anzeige

Re: Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Beitragvon eDEVIL » Do 16. Okt 2014, 17:27

mlie z.b. 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Beitragvon TeeKay » Do 16. Okt 2014, 17:32

mlie hats aber am Kangoo gemacht, wo deutlichst mehr Platz für den Einbau ist. Technisch spricht nichts dagegen. Du wirst allerdings keinen Platz für die automatische Kabelverriegelung haben. Ich bin daher bei Typ1 geblieben, dessen Kabel ich abschließen kann.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Beitragvon Tachy » Do 16. Okt 2014, 17:33

TeeKay hat geschrieben:
mlie hats aber am Kangoo gemacht, wo deutlichst mehr Platz für den Einbau ist. Technisch spricht nichts dagegen. Du wirst allerdings keinen Platz für die automatische Kabelverriegelung haben. Ich bin daher bei Typ1 geblieben, dessen Kabel ich abschließen kann.


Abgeriegelt wird bei mir grade auch nichts - also machts wohl für mich keinen Unterschied :)

Ich werde ihn fragen. Danke!
Tesla Model S 85 (seit 9.12.2014)
Mitsubishi i-MiEV 2012 (seit 3/2013)
PV 6,88 kWp mit Steuerung zum Laden der Autos - Wir Bürger treiben die Energiewende voran, nicht die Energiekonzerne!
Benutzeravatar
Tachy
 
Beiträge: 224
Registriert: Di 17. Jul 2012, 20:13
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland

Re: Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Beitragvon TeeKay » Do 16. Okt 2014, 17:38

Da gibts nichts zu fragen, du kannst Typ1 gegen Typ2 austauschen. In der Ladedose sitzt ja keinerlei Elektronik, sondern nur die Kontakte. Da er einen Kangoo umbaute, wird er dir auch nicht mehr sagen als "Ja, geht" - bringt dich beim i-Miev aber auch nicht weiter. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Beitragvon Tachy » Do 16. Okt 2014, 17:40

TeeKay hat geschrieben:
Da gibts nichts zu fragen, du kannst Typ1 gegen Typ2 austauschen. In der Ladedose sitzt ja keinerlei Elektronik, sondern nur die Kontakte. Da er einen Kangoo umbaute, wird er dir auch nicht mehr sagen als "Ja, geht" - bringt dich beim i-Miev aber auch nicht weiter. :)


Alles klar, habe die Verkabelung bzw. die Belegung auch grad nicht im Kopf - alles klar, werde das angehen! :)
Tesla Model S 85 (seit 9.12.2014)
Mitsubishi i-MiEV 2012 (seit 3/2013)
PV 6,88 kWp mit Steuerung zum Laden der Autos - Wir Bürger treiben die Energiewende voran, nicht die Energiekonzerne!
Benutzeravatar
Tachy
 
Beiträge: 224
Registriert: Di 17. Jul 2012, 20:13
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland

Re: Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Beitragvon PowerTower » Do 16. Okt 2014, 19:10

Nächste Woche kann ich dir sagen, ob das Mennekes Typ2 Inlet von Bauform & Lochabstand kompatibel ist. Wir haben eine Ladedose da von einem abgebrannten C-Zero und die von Mennekes habe ich heute bestellt. Werde auch Bilder von beiden machen. Eventuell gibt es dann sogar eine Firma, die die Ladedosen auf Wunsch umrüstet.

Auf den ersten Blick sieht es machbar aus.

Das einzige was bei Typ1 anders sein kann sind die Widerstände, schließlich besitzt der Schalter im Yazaki Stecker einen zusätzlichen Widerstand, der bei Typ2 nicht vorhanden ist. Gibt aber irgendwo nen Schaltplan hier im Forum, es ist kein Hexenwerk.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4874
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Beitragvon PowerTower » Di 4. Nov 2014, 18:49

Bin leider erst heute dazu gekommen und das Ergebnis ist leider auch nicht wie gewünscht ausgefallen. Die Typ2 Dose von Mennekes (und die ist schon kompakter als die Versionen aus China) ist deutlich größer als die Typ1 Dose, wird also nicht ohne Änderungen am Fahrzeug passen. Höchstens auf der CHAdeMO Seite, aber darauf wird wohl keiner verzichten wollen. :lol:
Dateianhänge
inlet_typ1_typ2.jpg
Größenvergleich Typ1 Inlet (original Drilling) zu Typ2 Inlet (Mennekes)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4874
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Beitragvon TeeKay » Mi 5. Nov 2014, 00:41

Habt ihr den kompletten C-Zero da, oder nur die Typ1-Dose? Wenn ihr den abgebrannten C-Zero da habt, dann sollte euch jetzt der Ehrgeiz packen. Dremel raus, Loch vergrößern, neue Schraubenlöcher bohren, einpassen, Umrüstung anbieten.

Den Sonderpreis für großen Ehrgeiz gibt es, wenn ihr die Batterie so umbaut, dass sie in den Kofferraum bei umgeklappter Rückbank passt und zusammen mit der Hauptbatterie über Chademo geladen werden kann. ;-)

Abgesehen davon: Sind die Vordersitze noch zu gebrauchen? Ich würde gern meine ohne Sitzheizung gegen Exemplare mit selbiger tauschen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Umrüstung Ladebuchse i-MiEV Typ1 -> Typ2

Beitragvon PowerTower » Mi 5. Nov 2014, 09:25

Das Auto ist schon weg. Akkus sowie komplette Antriebseinheit und CHAdeMO Dose wurden verkauft, der Rest ist in den Schrott gewandert. Sitze waren keine mehr zu gebrauchen. Der Umbau hätte mich auch gereizt, weil ich denke dass es dafür Bedarf gibt. Aber leider hat sich das zeitlich verfehlt.

Er wäre länger geblieben, wenn der Antriebsstrang voll funktionsfähig gewesen wäre. Leider sind durch das Löschwasser ca. 20 Zellen sowie die zugehörigen BMS Platinen gestorben und als Ersatzteile kriegt man die nicht - außer von weiteren abgebrannten Fahrzeugen. So konnte man weder laden noch die Räder antreiben, was die ursprüngliche Hoffnung war.

Insofern ist es zwar tragisch wenn die C-Zero angezündet werden, aber so blöd das klingt, Bastler freuen sich darüber. Eine bessere Möglichkeit günstig an die tollen Komponenten zu kommen gibt es nicht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4874
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heavendenied und 11 Gäste