Typ1-Typ2-Adapterkabel sichern

Re: Typ1-Typ2-Adapterkabel sichern

Beitragvon Blue shadow » Mi 9. Nov 2016, 18:35

Oh....

Mann muss auch abwegen, ob die sicherung den vandalismusschaden nicht noch vergrössert...ladeklappe abreissen...frust...

Noch ein argument für ne alte zoe...nach 20min kann das kabel wieder sicher verpackt werden...akku voll
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5894
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Typ1-Typ2-Adapterkabel sichern

Beitragvon iOnier » Mi 9. Nov 2016, 21:30

Blue shadow hat geschrieben:
Mann muss auch abwegen, ob die sicherung den vandalismusschaden nicht noch vergrössert...ladeklappe abreissen...frust...

Den Gedanken hatte ich in der Tat auch schon. Den Knopf zu blockieren halte ich letztlich für die beste Lösung. Dass ein "Vandale" daraufhin brutal daran herumhebelt und Stecker / Inlet mutwillig zerbricht halte ich dann doch für unwahrscheinlich: den Stecker abzubrechen und sich dann womöglich an freiliegenden Teilen einen Stromschlag zu holen wird so leicht keiner riskieren (dass dann fast sicher die Pilotleitung getrennt und von der Ladesäule die Spannung weggeschaltet wird weiß von solchen Schwachmaten ja keiner).
Noch ein argument für ne alte zoe...nach 20min kann das kabel wieder sicher verpackt werden...akku voll

Gegenargumente:
- Mietakku
- Renault.
Kann man beides so oder so sehen, ich sehe es eben so ;-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3623
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kkl und 7 Gäste