Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Schrauber601 » Di 15. Mär 2016, 14:35

@PowerTower
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das ein Fahrzeug die Signalisierung nicht richtig "hinbekommt". Es signalisiert ja nur durch Verringern des positiven Pegels des CP PWM die Ladebereitschaft. Was kann da denn vom Hersteller nicht ordentlich umgesetzt worden sein?
Fazit: Ladesäulen, die nicht mal einen Drilling laden können sind Schrott.

Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 15:08

Anzeige

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon PowerTower » Di 15. Mär 2016, 21:39

Vielleicht könnte man diesen "Schrott" auch mal näher analysieren. Mich interessiert schon, warum es diese Inkompatibilität gibt, die scheinbar nur in Kombination mit dem Drilling in Erscheinung tritt und sonst bei keinem (!) anderen Fahrzeug.

http://stromticket.de/wp-content/upload ... finden.pdf
In diesem Dokument steht bei mehreren Ladestationen geschrieben, dass nur Schukoladung beim Drilling möglich ist. Betroffen sind demnach die Modelle "Ecolectra 600 Pro" und "Voltanea 600" von Walther, nicht aber die etwas ältere "Amperea 800". Warum sollte man einen möglicherweise überarbeiteten Ladecontroller verschlechtern und vor Allem, welches Bit ist da umgekippt, dass es ausgerechnet kleine japanische Elektroautos ablehnt. Hat denn schon mal jemand versucht mit i-MiEV oder Geschwisterchen an so einer Ladesäule zu laden? An welcher Stelle scheitert der Ladevorgang (Fehlermeldung)?
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4795
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Elektrofahrer » Mi 16. Mär 2016, 08:34

Morgen, ich habe mich jetzt entschieden, ich lasse das Kabel so wie es ist. Außerdem werde ich weiter testen und dann vielleicht verkaufen. Trotzdem vielen Dank für eure Antworten.
Gruß Roy

PS. Um auf das Thema zurück zu kommen, mein Kabel ist von Ratio und ich kann es nur bedingt empfehlen.
Benutzeravatar
Elektrofahrer
 
Beiträge: 126
Registriert: Di 25. Aug 2015, 08:16

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Elektromobilist » Mi 20. Apr 2016, 15:23

Hallo in die Runde,

da ich hier neu bin und leider kein Elektroingenieur-Studium belegt habe, erschlagen mich die ganzen Informationen hier ganz schön..! :?

Weiter vorn wurden ja 3 Kabel vorgeschlagen, die knapp 300 Taler kosten, aber hat bereits jemand Erfahrungen im low budget Bereich?

Der:

http://www.amazon.de/Ladekabel-Typ-1%C2%A0auf-2%C2%A016%C2%A0Amp-Schwarz/dp/B01BJVVS7C/ref=sr_1_1?s=automotive&ie=UTF8&qid=1461150514&sr=1-1&keywords=typ+2+typ+1

oder der:

http://www.amazon.de/EV-Cables-CHC008-7-5M-Ladekabel/dp/B01C20DB38/ref=sr_1_14?s=automotive&ie=UTF8&qid=1461150514&sr=1-14&keywords=typ+2+typ+1

kosten bedeutend weniger.

Kann es mit solchen Kabeln zu Problemen kommen, oder kann man die bedenkenlos kaufen?
Für eine kurze Info wäre ich äußerst dankbar!
seit 01/2016: Citroen C-Zero BJ '13
seit 09/2017: BMW i8 '17
Benutzeravatar
Elektromobilist
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 13:50

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Heavendenied » Mi 20. Apr 2016, 15:30

Mit dem ersten Kabel kannst du Probleme an manchen Ladesäulen bekommen, die nur 32A Kabel akzeptieren.
Das zweite wäre da dann schon besser.
Generell funktionieren diese Kabel natürlich wie die teuren auch, es sind einfach nur billigere Komponenten verbaut und es werden evtl noch ein paar Euro durch Produktion (Zusammenlöten) im Ausland gespart. Kabel evtl nicht so robust, Stecker evtl nicht so langlebig etc.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1007
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Elektromobilist » Mi 20. Apr 2016, 16:38

Super. Ich dank dir!
seit 01/2016: Citroen C-Zero BJ '13
seit 09/2017: BMW i8 '17
Benutzeravatar
Elektromobilist
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 13:50

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon max_tirol » Mi 20. Apr 2016, 17:06

also hab mir Typ 2 auf Typ 1 von esl shop gekauft. Perfekt! den ladeziegel las ich zuhause. Das Kabel ist nur 4 m und einfach handlicher. Auch geht die Ladung merklich schneller als mit den 10A Originalkabel.

Danke für die Tips
Twizy 10.000 km
IMiev. 23.000 km
Passat 4 motion
BMW Z4
max_tirol
 
Beiträge: 82
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 21:05

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon iOnier » Mi 20. Apr 2016, 20:07

Kein Wunder. Der verbaute 3,3 kW-Einphasenlader im Drilling kann halt am Typ 2 seine maximale Leistung von ca. 14 A ziehen. Am 10A Ziegelstein sind's halt nur 2,3 kW - das merkt man schon.
Ich muss mich mal bald um die green'up-Steckdose kümmern. Habe nämlich das Glück, dass ich zu meinem iOn einen selbstumschaltenden 8/14 A Ziegelstein bekommen habe. Damit geht dann wenigstens zu Hause volle Leistung aus der Steckdose. Ein Typ 2 auf Typ 1 Ladekabel wäre dann noch für unterwegs eine feine Sache.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2545
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Anzeige

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste