Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Elko » Fr 11. Mär 2016, 08:57

Elektrofahrer hat geschrieben:
Ich habe auch das Kabel mit den Dostar Kupplungen und auch dieser Stecker ist mit einem kleinem Schloss abschließbar. Auch habe ich die 32A Ausführung und bei mir lädt der iOn nicht an jeder Box. Warum das so ist, habe ich noch nicht herraus bekommen.
Gruß Roy



Ich hab auch einige Ladestationen wo das laden mit dem Typ2 auf Typ1 Adapter nicht gleich funktioniert, es sind aber immer die wo man Autorisieren muss, also mit Ladekarte.

Das Problem liegt an der Steuerung IN der LADESTATION

Manche Ladestationen schicken Immer ein PWM Signal aus das erfasst der iOn, merkt man indem er den Lüfter aktiviert.

Im Regelfall gibt der Lader jetzt das Signal OK Strom bitte, die Ladestation verweigert aber da keine Karte vorgehalten wird.

Der iOn sagt OK kein Strom und schaltet ab, jetzt geht das Spiel von der anderen Seite weiter Station erkennt Karte will Strom freigeben Auto hat aber die anfrage abgebrochen und die Station gibt nicht Frei.

Abhilfe schaffte bei mir immer

Kabel an Station anstecken Karte vorhalten Station gibt Ladung frei und wartet auf Auto
Kabel am Auto anstecken Auto empfängt PWM Signal sagt Strom bitte und Station gibt frei

echt kompliziert diese Ladestationen :P


elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 955
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Anzeige

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Elektrofahrer » Fr 11. Mär 2016, 20:33

Leider ist es bei mir nicht der Fall mit dem aktivieren.Die letzte Box war frei zugänglich ohne Schalter oder Karte und die ging trotzdem nicht. Habe aber festgestellt, dass die Boxen die 22 kw abgeben immer funktionieren, die die nur 11 kw leisten machen mir Ärger.
Gruß Roy
Benutzeravatar
Elektrofahrer
 
Beiträge: 128
Registriert: Di 25. Aug 2015, 07:16

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Tido » Fr 11. Mär 2016, 22:46

Miss mal bitte den Widerstand zwischen PP und PE(Schutzleiter). Ich vermute bei dir einen 220 Ohm Widerstand. Ggf. könnte ein Umbau auf 680 Ohm helfen....

Gruß
Tido
Vectrix VX-1, Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn, Bj. 2012
LEAF Tekna, Bj. 2015

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 340
Registriert: So 8. Jun 2014, 09:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Elektrofahrer » Sa 12. Mär 2016, 07:28

Morgen Tido,
du hast Recht, es ist ein 220 Ohm Widerstand verbaut, war gerade messen.
Nun muß ich mal sehen, wo ich einen 680er herbekomme.
Gruß Roy
Benutzeravatar
Elektrofahrer
 
Beiträge: 128
Registriert: Di 25. Aug 2015, 07:16

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon PowerTower » Sa 12. Mär 2016, 09:43

Eine 16 A Ladestation darf ein 32 A kodiertes (220 Ohm) Kabel nicht abweisen, weil es dafür keinen Grund gibt. 32 A Ladestationen dürfen aber 16 A kodierte (680 Ohm) Kabel abweisen, wenn die Ladestation nicht über eine separate Absicherung mit 16 A verfügt.

Bitte definiere die "letzte Box" etwas genauer. Es ist total unüblich, einen 220 Ohm gegen einen 680 Ohm Widerstand zu tauschen. Wenn es dann gehen sollte, ist der Controller in der Ladestation falsch konfiguriert.

Vielleicht verlangen die von dir getesteten und nicht funktionsfähigen Ladestationen das vehicle detect Signal? Damit haben die Drillinge ja offenbar Probleme.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5175
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Elektrofahrer » Sa 12. Mär 2016, 12:46

Die letzte Ladestadion war eine walb-e Box. Der Lüfter vom Auto lief an und das war es dann auch schon. Hatte aber noch den Ziegel bei und mit dem klappte es super.
Gruß Roy
Benutzeravatar
Elektrofahrer
 
Beiträge: 128
Registriert: Di 25. Aug 2015, 07:16

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Tido » Sa 12. Mär 2016, 14:15

PowerTower hat geschrieben:
Eine 16 A Ladestation darf ein 32 A kodiertes (220 Ohm) Kabel nicht abweisen, weil es dafür keinen Grund gibt. 32 A Ladestationen dürfen aber 16 A kodierte (680 Ohm) Kabel abweisen, wenn die Ladestation nicht über eine separate Absicherung mit 16 A verfügt.

Bitte definiere die "letzte Box" etwas genauer. Es ist total unüblich, einen 220 Ohm gegen einen 680 Ohm Widerstand zu tauschen. Wenn es dann gehen sollte, ist der Controller in der Ladestation falsch konfiguriert.


Stimmt exakt. Ich persönlich hatte bei meinem ersten Adapterkabel für den Vectrix exakt dieses Problem - 680 rein => funktioniert....

Oder anders gesagt: Man weiß ja nie, welche Bugs so in de Ladestationen stecken....

Gruß
Tido
Vectrix VX-1, Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn, Bj. 2012
LEAF Tekna, Bj. 2015

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 340
Registriert: So 8. Jun 2014, 09:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Drive Ö+Eco » Sa 12. Mär 2016, 17:25

@PowerTower: Was hat das mit dem Vehicle Detect Signal aufsich?
Hatte das Phänomen an einer Phoenix Contact Ladesteuerung, dass nach Ladeende der Drilling immer wieder versucht hat, die Ladung zu starten. Gibt's da einen Zusammenhang?
Benutzeravatar
Drive Ö+Eco
 
Beiträge: 227
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 23:58

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon Elektrofahrer » Di 15. Mär 2016, 06:15

Jetzt bin ich aber ein wenig durcheinander, ist mein Kabel, wenn ich ein 680 Ohmwiderstand einbaue nicht mehr auf 32A codiert?
Gruß Roy
Benutzeravatar
Elektrofahrer
 
Beiträge: 128
Registriert: Di 25. Aug 2015, 07:16

Re: Typ 2 auf Typ 1 oder 16 Ah Ladekabel, welche Empfehlung?

Beitragvon PowerTower » Di 15. Mär 2016, 08:35

680 Ohm: 20 A Kodierung für 2,5 mm²
220 Ohm: 32 A Kodierung für 6 mm² (in seltenen Fällen wohl auch 4 mm² möglich)

So wie es Tido beschreibt kann ich es nicht nachvollziehen. Wenn bereits ein 220 Ohm Widerstand verbaut ist, dann darf dieses Kabel an keiner Ladestation abgelehnt werden. Deswegen wundert mich seine Vorgehensweise mit dem Austausch gegen einen 680 Ohm Widerstand, denn ein so kodiertes Kabel kann an einigen 32 A Ladestationen mit fehlendem zweiten Sicherungskreis abgelehnt werden. Aber vielleicht war in seinem Fall wirklich die Ladestation falsch konfiguriert. Aber selbst wenn ich wöllte, wüsste ich nicht wie ich den Ladecontroller so einstellen kann, dass er 32 A Ladekabel ablehnt.

An einigen Ladestationen scheinen sich i-MiEV und Geschwister etwas schwer zu tun. Die Drewag hat z.B. mehrere neue Ladesäulen von Walther aufgestellt (Typ2 + Schuko) mit dem expliziten Hinweis, dass Laden der Drillinge nur an Schuko möglich ist. Sie haben es mehrfach mit ihren eigenen Fahrzeugen getestet und keinen funktionierenden Ladevorgang an Typ2 zustande gebracht. Eventuell ist das von Mitsubishi genutzte Protokoll diesbezüglich unvollständig oder entspricht nicht ganz der Norm? Da sollten sie auf jeden Fall nachbessern. Ob das Alter des Fahrzeugs eine Rolle spielt kann ich nicht sagen, möglicherweise hat man das zwischendurch überarbeitet. Ich habe gerade nochmal überlegt und glaube, dass das Vehicle Detect Signal in dem Fall doch nicht die Ursache ist. Mein Think hatte dieses schließlich auch nicht, konnte aber an den neuen Säulen problemlos geladen werden.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5175
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste