Segeln - technische Schäden

Segeln - technische Schäden

Beitragvon doppelwinkel » Mi 10. Mai 2017, 16:38

Tach zusammen,

im Dschungel der Themen und Einträge habe ich als "Neuling" noch nix gefunden.

Frage: Muss ich mit Schäden beim Segeln mit schalten zwischen D-N-D rechnen?

Danke für eure Hilfen / Links / Antworten

Grüße
Nils
Benutzeravatar
doppelwinkel
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 09:40
Wohnort: 32657 Lemgo

Anzeige

Re: Segeln - technische Schäden

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 10. Mai 2017, 16:41

ne, ist nur Software... Man sollte halt aufpassen nicht in P zu rutschen, das sollte zwar auch verhindert sein, aber da ist Mechanik im Spiel und da weiß man nie....
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4031
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Segeln - technische Schäden

Beitragvon doppelwinkel » Do 11. Mai 2017, 06:23

Danke für die Info
Benutzeravatar
doppelwinkel
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 09:40
Wohnort: 32657 Lemgo

Re: Segeln - technische Schäden

Beitragvon iOnier » Do 11. Mai 2017, 17:43

@AbRiNgOi: mir ist es in der ersten Zeit 2x passiert, dass ich beim Rangieren zum Einparken den Hebel versehentlich von "R" nach "P" geschoben habe - es ist ja auch nicht wirklich intuitiv, dass man für "vorwärts" den Hebel nach hinten bewegen muss ...

Beide Male hat es etwas "gerattert": beim 1. Mal war ich sehr langsam, da hat es 2-3 Mal "Tack" gemacht und ist dann mit einem harten "Klack" eingerastet, das Auto kam dann mit einem (leichten) Ruck zum Stehen. Beim 2. Mal rollte das Auto noch etwas schneller und es machte mehr so "Ratattattattatt" - ich habe den Hebel dann sehr schnell zurückgezogen.

Also: eine echte Sperre, die verhindert, dass man bei rollendem Fahrzeug in "P" schaltet - existiert nicht!

Ich vermute allerdings, dass die Sperrvorrichtung im Getriebe so konstruiert ist, dass sie oberhalb einer bestimmten Geschwindigkeit nicht einrasten kann, aber doch über die Zähne am Sperrrad im Getriebe "rattert". Also eine gewisse Sicherung vor "sofortiger Beschädigung" bei Fehlbedienung scheint gegeben zu sein, aber einen erhöhten Verschleiß an Sperrklinke / Sperrrad würde ich schon annehmen. Jeden Tag sollte man das nicht machen :roll:
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3409
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Segeln - technische Schäden

Beitragvon harlem24 » Do 11. Mai 2017, 18:12

Hm, hat der Drilling nicht auch den Knopf, den eigentlich jedes Automatikauto hat, der verhindert, dass man ohne ihn zu drücken eben nicht auf P schalten kann.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4176
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Segeln - technische Schäden

Beitragvon Elko » Do 11. Mai 2017, 21:14

Aus der P Stellung kann nur Geschalten werden wenn man auf der Bremse steht, sollte dann normal auch beim EInrasten nur gehen wenn man auf die Bremse steigt.

harlem24 hat geschrieben:
Hm, hat der Drilling nicht auch den Knopf, den eigentlich jedes Automatikauto hat, der verhindert, dass man ohne ihn zu drücken eben nicht auf P schalten kann.


Nein, hat er nicht, aber mein Soul EV hat den knopf, nurtr aber nix, kann tritzdem während der Fahrt in P schalten, zerfetzt dir halt dann den Bolzen, einige Soulfahrer haben das schon gespürt :(

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 955
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Segeln - technische Schäden

Beitragvon iOnier » Do 11. Mai 2017, 21:26

Elko hat geschrieben:
Aus der P Stellung kann nur Geschalten werden wenn man auf der Bremse steht, sollte dann normal auch beim EInrasten nur gehen wenn man auf die Bremse steigt.

Ist nicht gesagt - könnte ja am "Schalthebel" eine angeschrägte Klinke sein wie an einer Tür, die kannst Du ja auch einfach zudrücken und sie rastet ein, auf geht sie aber nur mit Betätigung des Türdrückers.
Ich kann das ja morgen noch mal ausprobieren - im Stand natürlich :-) - kann sein, dass ich damals beim Rangieren leicht auf der Bremse gestanden habe, aber die Karre rollte halt noch. Und genau diesen Fehlerfall kann eine Sperre mit der Bremse halt nicht abfangen. Würde also eh nur begrenzt nützen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3409
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Segeln - technische Schäden

Beitragvon iOnier » Sa 13. Mai 2017, 22:56

Hab's gecheckt - es gibt keine mechanische Sperre gegen das Bewegen des "Schalthebels" von "R" nach "P". Also auch wenn die Bremse nicht getreten ist, lässt sich der Hebel problemlos in die Parkstellung bringen. Kein fühlbar erhöhter Widerstand. Sobald man den Hebel nach rechts gleiten lässt, rastet er dann aber ein. Die Sperre an der Hinterachse wird aber schon aktiv, wenn der Hebel ganz vorne - also auch noch links - ist, nicht erst wenn der Hebel rechts einrastet! Ist angesichts der Konstruktion aber auch logisch: der Bowdenzug ändert seine Position ja nur bei Bewegen des Hebels nach vorn oder hinten.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3409
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Segeln - technische Schäden

Beitragvon Tido » Mo 15. Mai 2017, 22:27

Übrigens kann man bei einem Miev (oder modifizierten PSA-Drilling) auch problemlos zwischen D, B und C schalten. Auch in voller Fahrt und mit getretenem Fahrpedal - in diesem Teil wirkt ja auch nur der Schalter.
Vectrix VX-1, Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn, Bj. 2012
LEAF Tekna, Bj. 2015

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 333
Registriert: So 8. Jun 2014, 10:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Re: Segeln - technische Schäden

Beitragvon iOnier » Mo 15. Mai 2017, 22:33

Jaaa - nur beim Schalten nach "P" rappelt's in der Mechanik!
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3409
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste