Schaltplan / Signaldiagramm - Ladebox

Schaltplan / Signaldiagramm - Ladebox

Beitragvon dsr300 » Sa 5. Nov 2016, 20:29

Hi!

Hat jemand einen Schaltplan zur Ladebox,
bzw. eine Dokumentation des Typ-1 Signalisierungs-Pinns.

L.G. Mike
dsr300
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 16:00

Anzeige

Re: Schaltplan / Signaldiagramm - Ladebox

Beitragvon Dr_Faust » Sa 5. Nov 2016, 20:54

Hallöchen,

was suchst du genau? :?:
Allgemein beschrieben ist der Stecker in Wikipedia:
SAE J1772
Mit sonnigen Grüßen

Berny
(SAM No. 040 / EVT 168 / ELMOTO / TWIKE 680 / Innoscooter Retro L / Citroên C-Zero)
Benutzeravatar
Dr_Faust
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 12. Jan 2016, 02:14
Wohnort: Knittlingen

Re: Schaltplan / Signaldiagramm - Ladebox

Beitragvon dsr300 » So 6. Nov 2016, 20:37

Mich interessiert hauptsächlich die Kommunikation am Signal-Pin und natürlich frag ich mich wozu die Box überhaupt gut ist.
Fi Schalter gibts wesentlich billiger. :-)
dsr300
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 16:00

Re: Schaltplan / Signaldiagramm - Ladebox

Beitragvon iOnier » So 6. Nov 2016, 22:09

Mit der "Box" meinst Du vermutlich den ICCB vulgo "Ziegelstein" im Ladekabel?

Schau' Dir wirklich mal den Wikipedia-Artikel an. Im Abschnitt "Ladebereiche" siehst Du dann, dass der Anschluss für erheblich höhere mögliche Leistungen konzipiert ist, als sie hier über das Hausnetz (zumindest einphasig) übertragen werden können. Im Fehlerfall kann da schon richtig was passieren (also z.B. in den USA, wo diese Leistungen dann auch wirklich mal abgerufen werden - nicht von einem Drilling natürlich: aber es ist ja ein allgemeiner Standard). Du willst aber doch auch an einer normalen Haushaltssteckdose laden können, oder?

Es ist daher unerlässlich, dass zwischen dem Auto und dem (Haus) Stromnetz eine Instanz vorgesehen ist, die dem AC-Bordladegerät signalisiert, wie viel Strom es an diesem Netz ziehen darf (und auch noch weitere Sicherheits-/ Prüfaufgaben übernimmt, u.a. FI, aber eben nicht nur). Siehe auch Wikipedia: ICCB.

Natürlich könnte man dem Bordlader auch einen Schukostecker spendieren und den Schuko-Eingang des Bordladers in der Leistung begrenzen. Dann müsste man aber:
- diese Begrenzung aber entweder fest so niedrig wählen, dass die zulässige Ladeleistung in keinem Land überschritten wird, in welches das Auto geliefert wird. Oder:
- die zulässige Ladeleistung an das Auslieferungsland anpassen (und hoffen, dass dann keiner damit in ein anderes Land fährt ... unrealistisch). Oder:
- im Auto für den Nutzer einstellbar machen (und hoffen, dass niemand unzulässig hohe Werte einstellt - IMO auch keine gute Idee).

Außerdem sind für öffentliche Ladestationen Schuko-Steckdosen aus verschiedenen Gründen nicht sooo sinnvoll.

Nun haben wir Drillingsfahrer das (relative) Pech, dass sich in Europa der Typ2-Stecker durchgesetzt hat[*], Mitsubishi aber unabhängig von der Zielregion ausschließlich den in Japan und den USA gängigen Typ1-Stecker verbaut. Folge: AC-Laden an Steckdose nur mit ICCB (das gilt aber auch für Autos mit Typ2-Stecker), an öffentlichen Ladesäulen praktisch nur mit Typ1-Typ2-Adapterkabel (ein paar wenige öffentliche Ladesäulen mit Typ1-Kabel existieren zwar ... sieh's Dir an: im GE-Stromtankstellenverzeichnis mit Filter "Typ1 3,7 kW" und auf Deutschland zoomen).

Zu Hause kannst Du Dir natürlich auch eine Wallbox mit Typ1-Kabel montieren, wenn Dir das sinnvoll scheint. Davon ist aber aber abraten; ich würde - wenn - eine WB mit großzügig dimensioniertem 3-phasigem Anschluss empfahlen. Daran kannst Du mit einem Typ1-Typ2-Adapterkabel (was auch für unterwegs sinnvoll ist) dann auch laden und hast für die nächste Fahrzeuggeneration etwas zukunftssicheres (Typ2 wird uns lang erhalten bleiben, sagt meine Kristallkugel).

Ich habe mir übrigens gerade ein Typ1-Typ2-Adapterkabel gekauft und heute eine Rundfahrt über knapp 120 km absolviert (Kreis Segeberg - Neumünster - Kiel und zurück). War bei den heutigen Temperaturen und mit dem Wunsch nach Wärme ohne Zwischenladen nicht machbar. Das hat hier: http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Neumuenster/SWN-Ladesaeule-Kuhberg-35-37/1586/ und hier: http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Kiel/Renault-Sueverkruep-Holzkoppelweg-18/7765/ problemlos funktioniert. Im Gegensatz zu einer Bewertung vom 17.6. ("ab 9.6.2016 umgestellt auf RWE-Roaming. Zugänglich über alle RWE-Roaming-Partner über e-kWh-App. Kostenpflichtig") wurde mir die Säule in NMS in der RWE-App als kostenfrei angezeigt. Das Laden bei Renault Süverkrüp in Kiel ist weiterhin kostenfrei und ohne Authentifizierung möglich (vielen Dank!).

Das Original-Ladekabel mit dem ICCB hatte ich vorsichtshalber auch mitgenommen, eine (öffentliche) Lademöglichkeit dafür zu finden wäre aber schon etwas schwerer gefallen ...

[*] Das liegt daran, dass hierzulande 3-Phasen-Drehstromnetze üblich sind, während anderswo der Strom halt nur 1-phasig als Wechselstrom ankommt.

An der Schuko-Steckdose merkst Du das zu Hause nicht, weil da von den 3 Phasen halt nur eine aufgelegt wird. Hast Du aber ein Auto mit einem 3-Phasenlader wie z.B. eine Zoe und lässt Dir eine 3-phasig angeschlossene Wallbox montieren, dann merkst Du das durchaus! - Natürlich (mit so einem Auto) auch beim öffentlichen Laden an Typ2-Ladesäulen.

Sog. "Kraftstrom", also Drehstrom, darf aus Sicherheitsgründen zumindest hier in Deutschland aber nicht öffentlich frei zugänglich sein (sonst könnte man einfach CEE-Buchsen an die Ladesäulen klatschen), außerdem sehen die CEE-Stecker keine Signalisierung vor (was auch da nötig ist). Mit einer Authentifizierung - und Stromaufschaltung über Schütz eben erst danach - könnte man das genannte Sicherheitsproblem auch nicht ganz umgehen, denn was ist, wenn jemand den Stecker zieht? Typ2-Stecker sind während der Ladung verriegelt ...
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2546
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste