Reku bei vollem Akku

Reku bei vollem Akku

Beitragvon Heavendenied » Fr 7. Nov 2014, 11:45

Ich überlege ja wie in einem anderen Thread beschrieben den Umstieg vom Twizy auf einen der Drillinge.
Zur Reku habe ich bisher nur gefunden, dass sie nur beim Mitsubishi regelbar ist, bei den anderen beiden immer auf höchster Stufe läuft.
Wie verhält es sich mit der Reku direkt nach dem Laden?
Hintergrund ist der, dass beim Twizy die Rekuleistung von normalerweise ca 3kw bei 37km/h auf nur noch wenige 100w reduziert wird. Ich wohne auf dem Berg und somit bringt mir die Reku immer nach dem Laden bei der ersten Fahrt nichts. Ich fahr zwar meistens 2 Tage und lade dann erst wieder, damit ich wenigstens einmal beim runterrollen die Reku nutzen kann, aber besser wäre natürlich, wenn die Reku trotz "vollem" Akku noch was bringen würde.
Mir ist klar, dass der Akku wenn er voll ist keine Energie mehr aufnehmen kann, aber weder der Akku des Twizy noch der der Drillinge wird ja an der Steckdose wirklich zu 100% voll geladen.
Also wie verhält sich da die Reku der Drillinge?
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1124
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Anzeige

Re: Reku bei vollem Akku

Beitragvon trischmiw » Fr 7. Nov 2014, 13:25

Ich hab meinen IMiev erst seit Montag, ansonsten aber gleiche Voraussetzungen: Ich wohne oben und fahre nach dem Laden dann erst mal Berg runter. Ob er jetzt tatsächlich zurückspeist weiß ich nicht, aber laut Anzeige scheint er es zu machen. Die geht jedenfalls beim Runterfahren mit vollem Akku schön in den blauen Bereich, genauso wie sonst auch.
Ansonsten gilt für mich, gerade jetzt im Winter: Morgens erst mal schön ein paar Minuten die Heizung an, dann hat man schon die ersten KW/h's verbraucht und die können dann beim Rekuperieren wieder in den Akku geladen werden.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 277
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: Reku bei vollem Akku

Beitragvon imievberlin » Fr 7. Nov 2014, 16:22

Jeden Tag wenn ich mit vollem Akku zur Arbeit fahre ( i-MiEV ) ist es schon merklich weniger mit der Rekuleistung als bei einem leeren Akku. Vom Gefühl her ist das "Bremsmoment" etwa halb so stark mit vollen Akku im Vergleich zu einem etwas entladenem Akku.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1888
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Reku bei vollem Akku

Beitragvon TeeKay » Fr 7. Nov 2014, 20:15

Ich würde an deiner Stelle die Ladung bei 90% manuell unterbrechen. Die Batterie muss nicht täglich gebalanced werden, das verbraucht nur unnötig Energie. Mit 90% SOC hast du zwar immer noch nicht volle Reku, aber besser als fast nichts. Ich habe das Gefühl, dass das Auto die Reku auch bei kalter Batterie reduziert, um die Batterie zu schützen. Belegen kann ich das aber nicht.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13026
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Reku bei vollem Akku

Beitragvon Elko » Sa 8. Nov 2014, 19:51

Heavendenied hat geschrieben:
Ich überlege ja wie in einem anderen Thread beschrieben den Umstieg vom Twizy auf einen der Drillinge.
Zur Reku habe ich bisher nur gefunden, dass sie nur beim Mitsubishi regelbar ist, bei den anderen beiden immer auf höchster Stufe läuft.
Wie verhält es sich mit der Reku direkt nach dem Laden?
Hintergrund ist der, dass beim Twizy die Rekuleistung von normalerweise ca 3kw bei 37km/h auf nur noch wenige 100w reduziert wird. Ich wohne auf dem Berg und somit bringt mir die Reku immer nach dem Laden bei der ersten Fahrt nichts. Ich fahr zwar meistens 2 Tage und lade dann erst wieder, damit ich wenigstens einmal beim runterrollen die Reku nutzen kann, aber besser wäre natürlich, wenn die Reku trotz "vollem" Akku noch was bringen würde.
Mir ist klar, dass der Akku wenn er voll ist keine Energie mehr aufnehmen kann, aber weder der Akku des Twizy noch der der Drillinge wird ja an der Steckdose wirklich zu 100% voll geladen.
Also wie verhält sich da die Reku der Drillinge?


Bezüglich Reku kann ich es mit dem CaniOn super auslesen, wenn ich mit vollem Akku den Berg runter fahre ist die Reku atürlich begrenzt wie viel er tatsächlich weniger speißt kann ich NOCH nicht sagen, werd sobald ich die Möglichkeit habe das mal testen und halte euch auf dem Laufenden
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 957
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Reku bei vollem Akku

Beitragvon Heavendenied » Mo 10. Nov 2014, 08:09

Danke erstmal für die Antworten.
Ich denke mal ich muss es wohl dann einfach ausprobieren. Immerhin scheint ja auch mit frisch geladenem Akku ne spürbare Reku da zu sein, beim Twizy ist sie eben nahezu null.
Das mit dem manuellen abbrechen des Ladevorgangs hab ich auch überlegt, aber da muss ich dann halte jeden Abend nochmal in die Garage rennen, und das ja auch genau zum richtigen Zeitpunkt. Optimal für mich wäre natürlich wenn man das irgendwie am Fahrzeug einstellen könnte. Timer/Zeitschaltuhr wär noch ne Alternative, aber ob die auf Dauer die 14,5A mitmachen?
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1124
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Reku bei vollem Akku

Beitragvon Elko » Mo 10. Nov 2014, 08:43

Heavendenied hat geschrieben:
Danke erstmal für die Antworten.
Ich denke mal ich muss es wohl dann einfach ausprobieren. Immerhin scheint ja auch mit frisch geladenem Akku ne spürbare Reku da zu sein, beim Twizy ist sie eben nahezu null.
Das mit dem manuellen abbrechen des Ladevorgangs hab ich auch überlegt, aber da muss ich dann halte jeden Abend nochmal in die Garage rennen, und das ja auch genau zum richtigen Zeitpunkt. Optimal für mich wäre natürlich wenn man das irgendwie am Fahrzeug einstellen könnte. Timer/Zeitschaltuhr wär noch ne Alternative, aber ob die auf Dauer die 14,5A mitmachen?


Also ich lade auf Schuko mit 2,5 Zuleitung und habe einen ja Handelsüblichen Stromkostenmesser dazwischen geschalten der hält jetzt schon 40.000km stand ;) also sollte es mit einer Zeitschaltuhr auch klappen eben schauen das man nicht eine Billige erwischt beim ersten Laden hald ab und zu mal kontrollieren ob sie nicht zu Heiß wird ;)
Ja die Reku ist da aber auch nahezu NULL hab heute in der früh. Vergessen zum nachschauen Sorry :roll:
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 957
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Reku bei vollem Akku

Beitragvon TeeKay » Mo 10. Nov 2014, 12:22

Die Reku beim Drilling ist ohnehin nicht sehr stark. Fahre ich von einer Überführung mit 50km/h runter, wirds schwer, am Fuße nur noch mit 30km/h um die Kurve zu fahren. Wenn die Batterie voll ist, spürst du zwar eine Reku, aber du verzögert nur die Bergab-Beschleunigung ein bisschen, langsamer wirst du nicht.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13026
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Reku bei vollem Akku

Beitragvon k-siegi » Mo 10. Nov 2014, 21:03

Hallo Heavendenied ! Ich Wohne auch auf 850 Meter über N.N. und Lade meinen C-Zero über eine Billige Zeitschaltuhr. Es ist auch bei ca. 4 Stunden Ladezeit keine besondere Erwärmung feststellbar. Ich Rechne pro Stunde mit drei Strichen in der Ladeanzeige. Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 457
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Reku bei vollem Akku

Beitragvon Elko » So 23. Nov 2014, 06:26

Sorry das es so lange gedauert hat bin bis dato einfach nicht dazu gekommen aber jetzt,
bei rand vollem Akku lebt er bei 50 km/h mit maximal 8 KW in der B stellung doch das betätigen des Bremspedals wird auch nicht mehr rekuperiert eher weniger wenn die mechanische Bremse eingreift

Elko
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 957
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rp-curl und 4 Gäste