Reifendrucküberwachung

Re: Reifendrucküberwachung

Beitragvon iOnier » Di 11. Okt 2016, 21:41

freaky hat geschrieben:
Mein Verkäufer sagt mir gerade das der Cero falschen Reifendruck über das ABS erkennt und das da keine Sensoren verbaut sind. War das jetzt nur eine etwas überschnelle Aussage von ihm oder ist da was dran?

Ich kann dazu nur sagen, dass meiner (BJ 2015) Funksensoren verwendet. Falls Mitsubishi oder PSA auf die seinerzeit neue Zulassungsvorschrift "Reifendruckkontrolle" nicht rechtzeitig reagieren konnte, um ein Funksystem in die Serie zu bringen haben die vielleicht zwischendurch was übers ABS/ESP gemacht. Da reicht dann vermutlich eine Änderung der Firmware. Drucksensoren an den Rädern dürften aber zuverlässiger sein.
Wie muss ich dem Fahrzeug sagen das jetzt andere Reifen drauf sind?

Sollte es die Variante mit einer ABS-Lösung tatsächlich geben und solltest Du ein solches Auto haben: gar nichts. Dann funktioniert die Erkennung des Druckverlusts über nicht zum mgl. Kurvenradius passende unterschiedliche Raddrehzahlen (ein Rad mit weniger Druck hat auch weniger Durchmesser und seine Drehzahl steigt gegenüber den anderen Rädern an; bei Kurvenfahrt hast Du aber auch Drehzahlunterschiede kurvenaußen / kurveninnen und das ABS muss daher zusätzlich den Lenkwinkel auswerten).

Anderenfalls aber hast Du Drucksensoren an den Rädern und musst bei neuen Rädern auch Drucksensoren mit ordern. Die entweder (wie gesagt) solche sind, die "geklont" werden können (in die also die Kennungen der Sensoren aus dem vorhandenen Radsatz kopiert werden, macht der Reifenfuzzi) oder "originale" Sensoren mit eigener Kennung. Letztere müssen dann aber dem Bordcomputer bekannt gemacht werden => macht die Markenwerkstatt, bei Dir also Citroen.

Ich bin übrigens ein Freund von Klonsensoren. Dann musst Du nicht nach jedem Wechsel vom Sommerreifen- zum Winterreifensatz Deinem Auto den Radwechsel "mitteilen" (immerhin kann das Auto 2 Radsätze kennen und man muss dann nicht jedesmal zum Freundlichen). Klonsensoren aber sind aus Sicht des Fahrzeugs identisch mit den ihm bereits bekannten Sensoren, das Auto "merkt" dann den Radwechsel Sommer / Winter also gar nicht. IMO viel komfortabler.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Anzeige

Re: Reifendrucküberwachung

Beitragvon joloeber » Di 11. Okt 2016, 22:16

Hallo Reifensucher,

ich fahre die Hankook W442 auf Stahlfelge ab November 2011 seit mittlerweile knapp 34.000km im Winter. Die Reifen haben alle noch knapp über 5mm Profiltiefe, gehen also noch eine weitere Saison.
Gerade die Vorderreifen hatten bedeutend mehr Grip als die Dunlops im Sommer. Auf Schnee bin ich praktisch nie gefahren (Rhein-Main-Gebiet), aber bei Nässe war deutlich mehr drin bei Kurvenfahrt und beim Bremsen.
Das Abrollgeräusch ist um einiges lauter, als das der Sommerreifen und der Verbrauch geht natürlich auch hoch.
joloeber
 
Beiträge: 101
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:17

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste