Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Re: Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Beitragvon PSA » Do 21. Jul 2016, 09:50

Elko hat geschrieben:

Das Akkuservice macht genau das was das BMS auch macht, Zellen angleichen nur wenn du jetzt ein Kurzstreckenfahrer bist und immer nur auf 30-40% entlädst kann das BMS die Zellen nicht mehr angleichen da es ja nicht weiß wie viel in welcher Zelle noch vorhanden ist, das kann dann dazu führen das die Anzeige "ungenau" wird

Beim Akkuservice wird der Akku voll aufgeladen und mittels Heizung ganz entladen, somit weiß man wie viele kWh noch entnehmbar sind und das BMS kann dann auch schon ausgleichen.



So ist das nicht Richtig ! Aber wir kommen vom Thema ab !
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36

Anzeige

Re: Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Beitragvon PSA » Do 21. Jul 2016, 09:55

Elko hat geschrieben:

es gibt auch noch die Kostenpflichtige version die dir die Ah des Akkus sagt, hab die aber noch nie getestet hat da schon wer erfahrung ?



Ja,die APP zeigt Dir nur die gemessene Ah vom letzten Batterie-Service an ! Aber wenn der Service schon drei Jahre her ist,ist es ziemlich ungenau.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36

Re: Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Beitragvon Elko » Do 21. Jul 2016, 10:04

ECO-UP hat geschrieben:
Ja,die APP zeigt Dir nur die gemessene Ah vom letzten Batterie-Service an ! Aber wenn der Service schon drei Jahre her ist,ist es ziemlich ungenau.


Mir wurde erklärt das das BMS bei einer Leerfahrt it der Schildkröte und einer anschließenden Vollladung die neuen Werte schreibt.

ECO-UP hat geschrieben:
So ist das nicht Richtig ! Aber wir kommen vom Thema ab !


können wir ja per PN klären, mir wurde das so erklärt bin aber auf deine Version auch gespannt.

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Beitragvon Firehowk » Do 21. Jul 2016, 12:00

Ich habe mir die App letzte Woche gekauft.
Demnach hätte mein Akku noch 39,7Ah entnehmbar. Nach 40tkm. Ich fahre ab und an im Schildkrötenmodus. Werde das nach meinem Urlaub mal testen ob sich die Anzeige ändert.
Dateianhänge
Screenshot_2016-07-15-22-38-33.png
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 434
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 14:27

Re: Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Beitragvon Elko » Do 21. Jul 2016, 12:39

Firehowk hat geschrieben:
Ich habe mir die App letzte Woche gekauft.
Demnach hätte mein Akku noch 39,7Ah entnehmbar. Nach 40tkm. Ich fahre ab und an im Schildkrötenmodus. Werde das nach meinem Urlaub mal testen ob sich die Anzeige ändert.



Super, was sagt die App noch ?
Ist es die 16,-€ Wert oder kann es nicht wirklich mehr als CaniOn

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Beitragvon PSA » Do 21. Jul 2016, 18:27

Hallo Elko,

Hier noch mal den Vorgang Batterie-Service:

1.) Die Anzeige/Batterie muss noch einen Teilstrich anzeigen.
2.) Auto wird am Tester angeschossen und die Batterie-Service Routine wird ausgeführt.Der Tester kann wieder ab da das Batterie-Steuergerät jetzt den Vorgang übernimmt.
3.) Batterie wird jetzt soweit entladen bis das BMS abschaltet.
4.) Cal. der Batterie/Anzeige u.s.w.
5.) Letzt beginnt die Ah Messung und die Batterie wird vollständig aufgeladen.
6.) Nach Beendigung des Ladevorgang Tester wieder Anschließen und den Batterie-Service abschließen und es wird der neue Ah Messwert ins Batterie-Steuergerät geschrieben.

Bei den Test geht es ja eigentlich nur um das Cal.der Batterie/Anzeige/BMS und einen ist Zustand der Batterie zuhaben.
Es soll ja über eine lange Zeit immer die gleiche Leistung aus der Batterie entnommen werden können.
Normalerweise Fährt man das Auto nur bis zur Schildkröte und nicht bis das BMS ausschaltet.

Achja die App ist bei weiten nicht so gut wie Canion !!

Grüße

Ingo
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36

Re: Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Beitragvon Firehowk » Do 21. Jul 2016, 23:43

@Elko: Die App ist ihr Geld definitiv nicht Wert!
CanIon ist um Welten besser!
Hab sie mir nur wegen der Kapazitätsanzeige geholt....
Ist relativ kompliziert zu bedienen und sagt nicht wirklich aus...

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 434
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 14:27

Re: Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Beitragvon Elko » Fr 22. Jul 2016, 08:25

ECO-UP hat geschrieben:
Hallo Elko,

Hier noch mal den Vorgang Batterie-Service:

1.) Die Anzeige/Batterie muss noch einen Teilstrich anzeigen.
2.) Auto wird am Tester angeschossen und die Batterie-Service Routine wird ausgeführt.Der Tester kann wieder ab da das Batterie-Steuergerät jetzt den Vorgang übernimmt.
3.) Batterie wird jetzt soweit entladen bis das BMS abschaltet.
4.) Cal. der Batterie/Anzeige u.s.w.
5.) Letzt beginnt die Ah Messung und die Batterie wird vollständig aufgeladen.
6.) Nach Beendigung des Ladevorgang Tester wieder Anschließen und den Batterie-Service abschließen und es wird der neue Ah Messwert ins Batterie-Steuergerät geschrieben.

Bei den Test geht es ja eigentlich nur um das Cal.der Batterie/Anzeige/BMS und einen ist Zustand der Batterie zuhaben.
Es soll ja über eine lange Zeit immer die gleiche Leistung aus der Batterie entnommen werden können.
Normalerweise Fährt man das Auto nur bis zur Schildkröte und nicht bis das BMS ausschaltet.

Achja die App ist bei weiten nicht so gut wie Canion !!

Grüße

Ingo


Danke, mir wurde das in der umgekehrten Reihenfolge erklärt messen beim Entladen

Firehowk hat geschrieben:
Die App ist ihr Geld definitiv nicht Wert!
CanIon ist um Welten besser!


OK Danke, dann lass ich sie lieber, kannst du aber eventuell einen weiteren Thread aufmachen und die App ein wenig Demonstrieren ?
wäre für viele sich er auch interessant ;)

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Beitragvon vkat » Fr 22. Jul 2016, 15:21

Firehowk hat geschrieben:
Ich habe mir die App letzte Woche gekauft.
Demnach hätte mein Akku noch 39,7Ah entnehmbar. Nach 40tkm. Ich fahre ab und an im Schildkrötenmodus. Werde das nach meinem Urlaub mal testen ob sich die Anzeige ändert.

Ich habe auch die App gekauft und kann sie eigentlich nicht empfehlen, im Vergleich zu CanIon. Bei mir zeigt sie 39,6AH an. Vom letzten Akkutest in der Werkstatt habe ich ein Protokoll, da steht 41,3AH drin. Entweder die App zeigt falsche Werte an, oder der Wert wird zwischenzeitlich doch neu geschrieben.
Peugeot Ion ab 2015, Twizy ab 2013
vkat
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 2. Apr 2015, 15:27
Wohnort: Berlin

Re: Reichweitenverlust nach >60.000 Kilometern

Beitragvon MineCooky » Fr 22. Jul 2016, 16:36

Mein SmartED 3 hat mittlerweile über 90.000km, näheres dazu hier. Dazu zu sagen ist aber noch, das man beim ED überdurchschnittlich gute Akkus verbaut hat. Ich denke, bei Deinem C Zero / i-Miev kannst Du damit rechnen, das der den doppelten Verlust haben wird. Was aber auch noch gut ist.
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3701
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste