Reichweite im Winter

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Heavendenied » Mo 16. Jan 2017, 10:15

Welche Rechnung? Die Daten hast du selbst gepostet...
Wie waren denn die sonstigen Bedingungen?
Wie schnell bist du gefahren?
Waren es 35km am Stück oder mehrere Teilstrecken?
Wie lange waren die Pausen zwischen den Teilstrecken?
Wie kalt war es draußen?
Lag Schnee oder war es nass?
Wie stark hast du geheizt (welche Einstellung am Regler)?

All diese Punkte und noch einige mehr beeinflussen die Reichweite und den Verbrauch und müssen somit berücksichtigt werden.

Ich habe im Winter einen Verbrauch zwischen 15 und 18kWh/100km. Fahre dabei aber auch kaum über 100 (in der Regel eher 80 weil hauptsächlich durch Orte und über Landstraßen, wenig "echter" Stadtverkehr). Heizung nutze ich so gut wie gar nicht und wenn nur bei Strecken ab 10km und auf Stufe 1. Dann geht der Verbrauch auch mal locker Richtung 20kWh/100km oder sogar drüber. Gerade auf kurzen Strecken ist der Mehrverbrauch durch die Heizung enorm (selbst auf Stufe 1 bis zu 35% Mehrverbrauch). Das relativiert sich bei längeren Strecken. Dann sind es eher 15-20%.

Im Jahresmittel habe ich übrigens einen Verbrauch von 13,8kWh/100km. (Diese Angaben sind bei mir immer ab Steckdose)
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 725
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Anzeige

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Di 17. Jan 2017, 20:47

Hi kurze Frage zur Reichweite allgemein.
Hat jemand Erfahrung wie es bei niedrigen Temperaturen <-15 C ausschaut??
Bin am WE unterwegs und da steht der Ion dann über Nacht draußen. Bei voraussichtlich -18 C.
Wv. Reichweite bleibt da noch??
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 133
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 09:59

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon drilling » Di 17. Jan 2017, 20:57

Die Heizung ist der hauptsächliche Energiefresser beim Drilling im Winter, deshalb kommt es drauf an ob du heizen möchtest oder nicht.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2692
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Di 17. Jan 2017, 21:06

Hi fahre seit 1 Monat den Ion und fahre wenns kalt ist immer mit Heizung...soviel Luxus muss sein ☺
Hab gefragt weil ich fürchte dass die Akkuleistung bei -15 C sehr schnell runtergeht.
Im Normalfall also bei so 0 C und ordentlich Heizung komm ich vollgeladen so 60-70 km weit. Was locker ausreicht da ich so 30 km täglich fahr....
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 133
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 09:59

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Heavendenied » Mi 18. Jan 2017, 09:35

Der Akku wird so schnell nicht auf -15 Grad runter kühlen. Der wird dann morgens eher mal -5 Grad oder so haben. Ich würde auf jeden Fall empfehlen den Akku über Nacht oder noch besser vor der Abfahrt zu laden. Das sollte in etwas erwärmen. Und auch wenn die Elektronik im Auto da schützend eingreifen sollte, würde ich mich auch beim gasgeben noch zusätzlich etwas einbremsen. Für einen so kalten Akku sind hohe Ströme gar nicht gut!
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 725
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon iOnier » Mi 18. Jan 2017, 12:44

Die Ladeverluste sind gering, sprich es fällt wenig Wärmeenergie "ab". Gerade bei wegen Kälte reduzierter Ladeleistung wird die Erwärmung des Akkus durch das Laden gering ausfallen; bei "Normalladung" zu Hause eh.

Die Entladeströme beim Fahren sind viel höher, so dass trotz vergleichsweise geringer Verluste (aber: Ohm'sche Verluste steigen im Quadrat mit dem Strom!) die Erwärmung beim Fahren deutlich messbar ist. Nicht umsonst lautet eine Empfehlung, immer nach dem Fahren zu laden, wenn der Akku schön voll werden soll und für Langstrecken: den Akku vor der ersten (und ggfs. 2.) Schnellladung warmzufahren. Natürlich nicht mit übermäßiger Belastung.

Allerdings: im Datenblatt für die LEV50N-Zellen schreibt YUASA zwar max. Ladeströme in temperaturabhängiger Staffelung vor, der maximale Entladestrom wird aber ohne Temperaturstaffelung mit 300A (6C!) angegeben. Insofern mache ich mir beim Fahren relativ wenig Sorgen über hohe Strombelastung. "Vollstrom" gebe ich aber eh selten.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon hiti » Fr 20. Jan 2017, 16:49

Hallo,

so, jetzt habe ich etwas mehr Erfahrung gemacht:
Bei Fahren, wenn man so im ECO Bereich mehr oder weniger bleibt,
Heizung auf Stufe 2,
schafft er glatt die 80km, aber zuviel Höhenmeter dürfen es dann nicht sein.
Es war anfangs etwas zu gewöhnen, aber man sollte "pushen" möglichts vermeiden,
ich denke das machen die meisten E-Fahrer nicht.
Ohne Heizung zeite er 105km an, mit Heizung auf Stufe 2 dauernd - sonst ist es einfach zu kalt -
zeigte er beim Start 81km an. Nach 60km noch Anzeige von 5 Balken, aber es ging auch 500Hm hinab.

noch etwas ist mir aufgefallen:
Der 1. Balken verschwand später, etwa 6 km, der 2. nach 5km, der 3. wieder etwas weniger km, dann bleibt das bis zur Hälfte.
Dann fährt man wieder etwas weiter pro Balken...

mfg
Hiti
hiti
 
Beiträge: 80
Registriert: So 2. Okt 2016, 16:23

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Fr 20. Jan 2017, 17:03

Hi danke an alle.
Kurzer Verlauf, bin gestartet bei 94 Restkilometer und hatte nach 23 gefahrenen km noch 68 Restkilometer.
Bei Rückreise und -10 C dann wieder 23 gefahrene km aber ordentlich Heizung plus Sitzheizung. Restkilometer gingen da runter von 68 auf 19!!!
Hat also alles gepasst...so langsam kriegt man ein Gefühl dafür wie weit man noch kommt.
Und Heizung kostet mal richtig Energie da wird einem erstmal klar was ein Verbrennermotor für Verschwendung ist der auch im Hochsommer noch irre viel Wärme produziert die aber keiner braucht.....
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 133
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 09:59

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Heavendenied » Fr 20. Jan 2017, 17:31

@hiti:
Na also, dann passt das doch alles bei dir. Im Sommer wirst du dann bestimmt auch mal die Verbräuche um 12-13kWh/100km schaffen.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 725
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Joe-Hotzi » Fr 20. Jan 2017, 18:03

Ich wollte nur wieder einmal erwähnen, dass es werksseitig bei iMiEV, C-Zero und IOn Defizite bei der Heizungsdämmung und Winddichtigkeit gibt. Dadurch wird unnötig viel Heizenergie verbraucht, wenn man nicht selbst "nachbessert". Einen Beitrag dazu findet man bspw. im ElWeb:
http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema ... le+KW.html

oder hier im Forum:
http://www.goingelectric.de/forum/c-zer ... ml#p119469

Auch zum Dämmen von Türen und Innenraum gibt es einige Erfahrungsberichte und wohl sogar Werkstätten, die dies anbieten. Wer also noch "original" unterwegs ist, kann hier einiges für Fahrkomfort und gegen hohen Winter-Verbrauch tun.

Ich habe diese Hinweise bei meinem Stromos nachvollzogen und kann von deutlich höherer Winterreichweite und vor allem höherem "Wertigkeitseindruck" (Innen- und Türgeräusche, ...) berichten. Der einmalige Aufwand lohnt sich m.E.n. sehr!
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1110
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast