Realistischer Preis eines Drillings

Realistischer Preis eines Drillings

Beitragvon xpop » Di 14. Mär 2017, 14:50

Hey, Hallo!

Was denkt ihr, ist der aktuelle Straßenpreis eines Drillings? Welcher der beiden ist mir schnuppe. Wenn die Entscheidung dafür fällt geht's wahrscheinlich nach der Innenraumfarbe. Die Händler hier in der Gegend haben allesamt keine Vorführer, also würde ich irgendwo fahren und ihn dann hier vor Ort kaufen, Werkstätten dürfen alle an Elektros bauen, das hab ich abgeklärt. Drei Händler haben sofort "inkl. Sonderfarbe, langem Kabel und Überführung 17500" ausgespuckt, noch bevor ich da was fragen könnte. Ist dieser Preis soweit reell? Angeblich könnten sie kurzfristig liefern.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
xpop
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:56

Anzeige

Re: Realistischer Preis eines Drillings

Beitragvon jaale » Di 14. Mär 2017, 21:47

Unser im November bestellter 2017er kommt auf ca. 18500 inkl. Überführung aber ohne Extras. Soweit der Händlerpreis, davon gehen noch die 2000 vom Amt runter. Liefertermin steht aktuell auf "Mitte April", also entweder deine Händler haben da was im Vorlauf oder es sind evtl. noch 2016er auf Lager.
Peugeot iOn Modell 2017: Bild
Benutzeravatar
jaale
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 10:23
Wohnort: Lahr

Re: Realistischer Preis eines Drillings

Beitragvon drilling » Mi 15. Mär 2017, 00:28

Wenn es um einen Neuwagen geht, dann hat Autohaus Henneberger normalerweise die besten Preise (und die haben deshalb auch schon jede Menge iOns nach ganz Deutschland verkauft), las dir von denen ein Angebot machen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Realistischer Preis eines Drillings

Beitragvon John » Mi 15. Mär 2017, 11:27

Der Händler muss ja mind. € 2.000,- netto (!) Rabatt geben, damit der Bafa-Zuschuss von ebenfalls € 2.000,- gewährt wird. Da die Händler nur 5% Marge beim iOn bekommen, kann man also kaum weitere Rabatte erwarten.

Der UVP liegt ja aktuell bei € 19.800,- (brutto) zzgl. ca. € 750,- Überführungskosten.
Somit müsste ein Händlerpreis von € 18.170,- (brutto) ohne Extras möglich sein.
Peugeot iOn (2016)
i-Star B2 (e-Quad)
Citroen C5 (2007), Verbrenner
PV-Anlage. Solarthermie und Pellet-
und 2 eBikes :-)
Benutzeravatar
John
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 17:31
Wohnort: Hamburg

Re: Realistischer Preis eines Drillings

Beitragvon John » Mi 15. Mär 2017, 15:34

Tja, unter 18.560* EUR (Brutto) scheint es derzeit keine Angebote für das Modell 2017 zu geben. :(
Offensichtlich werden auch aktuell "alte" iOn (Modell 2016!) bereits als 2017-Modelle verkauft. :(

*) abzgl. € 2000,- Bafa-Bonus
Peugeot iOn (2016)
i-Star B2 (e-Quad)
Citroen C5 (2007), Verbrenner
PV-Anlage. Solarthermie und Pellet-
und 2 eBikes :-)
Benutzeravatar
John
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 17:31
Wohnort: Hamburg

Re: Realistischer Preis eines Drillings

Beitragvon Ludego » Mi 15. Mär 2017, 17:50

Ja kann ich bestätigen, es gibt keinen Rabatt für das Fahrzeug, selbst die Händler bekommen noch weniger als sonst. Kleiner fun fact am Rande, es gibt den original MIEV noch. nur wollte Mitsubishi aber immer noch die 23500€ obwohl der c-zero und der ion nur noch 19800 kosten und identisch sind mit dem MIEV, deshalb bestellt Mitsubishi Deutschland keine MIEV's mehr was ich in dem Fall auch verstehen kann.
Ludego - Elektromobilität einfach gemacht
Alles über Elektroautos in der Elektrofibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/
Alle Elektroautos: Zugelassen, vor die Haustür, zum günstigen Preisen: https://www.ludego.com/shop/
Ludego
 
Beiträge: 756
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:31
Wohnort: Troisdorf

Re: Realistischer Preis eines Drillings

Beitragvon xpop » Mi 15. Mär 2017, 18:01

Hat sich nochmal ein Händler gemeldet: 18000 minus 500€. Scheint hier in der Gegend also der übliche Preis zu sein, inkl beider Extras und Überführung. War ein 17er c-Zero. Lagerwagen hat hier keiner. Laut dem Händler hätten sie statt der üblichen 15% Marge nur 7% würden aber auch mit 0 rausgehen weil zur Zeit ausreichend andere Autos verkauft werden und es bei zwei oder drei Drillingen im Jahr auch egal ist. O-Ton. :-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
xpop
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:56

Re: Realistischer Preis eines Drillings

Beitragvon sventchik » Mi 15. Mär 2017, 21:10

sventchik
 
Beiträge: 76
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:22

Re: Realistischer Preis eines Drillings

Beitragvon MHi » Mi 15. Mär 2017, 21:19

Naja, der I-MIEV kommt aber in dem Angebot nur auf den Preis wenn du noch nen mindestens 14 Jahre alten Diesel mit abgibst ;-)
Ich hatte auch ueberlegt einen neuen Drilling zu kaufen. Der lokale Haendler haette nur den Listenpreis geboten, einen Vorfuehrer hatten sie nicht. Ein anderer angefragter Haendler in der Region hat nichtmal geantwortet. Daher ist es bei mir ein Gebrauchter aus Frankreich geworden.
MHi
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 11. Okt 2016, 19:01

Re: Realistischer Preis eines Drillings

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Mi 15. Mär 2017, 21:54

"quote="sventchik"]Schau dir doch die ''fast neue'' 2017-er in Frankreich : "

Das sind 2016er Modelle die in 2017zugelassen wurden :!:
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 131
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 09:59

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste