Preconditioning und bidirektional

Preconditioning und bidirektional

Beitragvon Elektroding2006 » Sa 17. Feb 2018, 09:54

Hallo Drillingnutzer,
ich fahre seit einem Jahr einen Ion, Baujahr 2014 und mit einer bisherigen Laufleistung von 16.000 km, maximale Reichweite circa 125 km Sommer, 100 km Winter.
Bei einem neuen Ion Baujahr 2018 habe ich die Preconditioning Funktion getestet: heizen beim Laden. Das geht ja leider nur bei Normalladung Schuko! Leider war die Heizwirkung enttäuschend, Gebläse läuft, aber wird nicht warm - anders dagegen, Stecker raus, wird recht schnell warm. Wer hat Erfahrung mit dieser Funktion?
Und: Gibt es schon Nutzer, die bidirektionale Einspeisung nutzen, um den Ion als Stromspeicher für ihre PV Anlage einer zweiten Verwendung zuzuführen?

Grüße,
Elektroding
Elektroding2006
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 09:39

Anzeige

Re: Preconditioning und bidirektional

Beitragvon Marsch » Sa 17. Feb 2018, 10:17

Ich lasse immer die Fenster freiblasen, dann wird's innerhalb kurzer Zeit mollig warm
Ich glaube bei der Einstellung Heizung wird nur das Wasser gewärmt aber der Innenraum nicht aufgeheizt
Marsch
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 20. Aug 2015, 14:48

Re: Preconditioning und bidirektional

Beitragvon health.angel » Sa 17. Feb 2018, 10:45

Der 2017 heizt gut an Schuko, Typ 2 und Chademo. Bei mir mangels Fernbedienung allerdings mit Zündschlüssel auf „ACC“
Peugeot iOn 02/2017-06/2018
Renault Zoe seit 06/2018

Verkaufe portablen Setec-Charger (10 kW) mit Chademo- Anschluss.
Bei Interesse PN.
health.angel
 
Beiträge: 98
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 22:41

Re: Preconditioning und bidirektional

Beitragvon Elektroding2006 » Sa 17. Feb 2018, 11:39

Hallo,
bei euch beiden scheint Preconditioning zu funktionieren - der Verkäufer hatte selbst leider keine Ahnung.
Meine Überlegung war: einen neuen Ion kaufen (2018), den alten Ion (2014) verkaufen - rechtfertigt das Plus an etwas mehr Batteriereichweite, Preconditioning und bidirektional die Preisdifferenz von circa 6-7000 Euro?
Elektroding2006
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 09:39

Re: Preconditioning und bidirektional

Beitragvon Marsch » Sa 17. Feb 2018, 12:20

Nein, meiner Meinung nach nicht. Da kaufen sich so manche ein ganzes Auto von. Andere allerdings auch bessere Bremsen für ein paar tausend € also ist das individuell
Marsch
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 20. Aug 2015, 14:48

Re: Preconditioning und bidirektional

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Sa 17. Feb 2018, 13:06

Also wenn das Fahrzeug in einer Garage steht, dann brauchst die Vorheizfunktion eh nicht. Hab die bisher nur einmal benutzt zum Ausprobieren, habe das 2017er "Zwischenmodell" mit Vorheizen auf ACC ohne Fernbedienung.
Und die Reichweite die du für deinen 2014er Ion angibst wirst mit einem 2018er Ion sicher nicht übertreffen.
Meine Erfahrungswerte sind maximal 120km/80km für Sommer/Winter bei sparsamer Fahrweise.
Zum bidirektionalen Laden, ich denke mal da eignet sich so ein kleiner Akku wie bei den Drillingen eh nur bedingt.
Hab noch von niemand gehört der den Ion als Stromspeicher verwendet. Zumal du dazu auch noch eine entsprechende Steuerelektronik brauchst die es nach Auskunft meines Stromversorgers noch nicht gibt bzw. wussten die nichts davon.... ;)
Vlt. lässt sich der Drillings-Akku später als stationärer Akku verwenden...auch 50% der Kapazität wären da ja durchaus ausreichend.
Ein neuer Ion, sofern überhaupt noch verfügbar, kostet 22.000 Euro minus E-prämie, ich schätze mal da fährst mit dem 2014er günstiger.
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Sion #0433 und Microlino EV reserviert ;)
Benutzeravatar
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 10:59

Re: Preconditioning und bidirektional

Beitragvon Tido » Mo 26. Feb 2018, 00:19

Als Stromspeicher für eine noch zu errichtende PV würde sich der iOn bei mir hauptsächlich lohnen, wenn ich noch einen zweiten hätte. So könnte ich einen tagsüber laden und den anderen mit zur Arbeit nehmen.... ;-)
Vectrix VX-1 Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn Bj. 2012

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 316
Registriert: So 8. Jun 2014, 10:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Re: Preconditioning und bidirektional

Beitragvon umali » Mo 26. Feb 2018, 01:03

Elektroding2006 hat geschrieben:
Hallo,
bei euch beiden scheint Preconditioning zu funktionieren - der Verkäufer hatte selbst leider keine Ahnung.
Meine Überlegung war: einen neuen Ion kaufen (2018), den alten Ion (2014) verkaufen - rechtfertigt das Plus an etwas mehr Batteriereichweite, Preconditioning und bidirektional die Preisdifferenz von circa 6-7000 Euro?

Da bist Du ja hiermit noch günstiger und hast es mollig warm:
c-zero-i-miev-ion/eberspaecher-standheizung-t2987.html
c-zero-i-miev-ion/umruestung-von-e-auf-dieselheizung-t29333.html
c-zero-i-miev-ion/standheizung-des-i-miev-t12614-10.html
Mit Ethanol umgeht man dann auch noch die aktuell gehypte Dieseldebatte.
VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: Leipzig

Re: Preconditioning und bidirektional

Beitragvon Hinundher » Mo 26. Feb 2018, 02:35

Guten Morgen @ Elektroding2006
Wilkommen im Forum :kap:

Hier wird das Thema Stromentname aus dem Elektroauto schon seit ein paar Tagen besprochen :thumb:

Mit deinem "neueren" iOn würde es mit einem V2H von Setec gehen , nur Entnahme , per chaDemo Anschluss :?

Viel Spaß beim Lesen ;) lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4092
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Preconditioning und bidirektional

Beitragvon Elektroding2006 » Mo 26. Feb 2018, 08:58

Hallo liebe Forenschreiber,
ich bleibe auf jeden Fall bei meinem "alten" Ion, als passionierter Radfahrer bin ich sowieso kein Warmduscher und fühle mich bei Temperaturen um die Null mit dicker Jacke auch ohne Heizung im Auto pudelwohl - die Alternative ist bei mir schnelles Pedelec und Potenzierung der Kälte durch Windchilleffekt.
Schade nur, dass die Schnellladung bei tiefen Temperaturen recht langsam wird, da können es bei 8-9 kWh gerne mal 40 min werden....
Grüße
Elektroding2006
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 09:39

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste