Newbie mit C-Zero - Überführungsfahrt von 600 km...

Re: Newbie mit C-Zero - Überführungsfahrt von 600 km...

Beitragvon Dilbert » Di 21. Feb 2017, 21:56

Angekommen.
Gute Nacht und weiterhin viel Spaß mit dem Drilling.
"Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
2015-2017 Renault ZOE Q210 *** seit 2016 Peugeot iOn *** seit 11/2017 Hyundai Ioniq Premium
Priv. Ladepunkt CEE32 (11kW) mit Mobiler Box ELPA EVR3, Powered by Naturstrom
Benutzeravatar
Dilbert
 
Beiträge: 264
Registriert: Do 15. Jan 2015, 17:00
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Anzeige

Re: Newbie mit C-Zero - Überführungsfahrt von 600 km...

Beitragvon mkuehner » Di 21. Feb 2017, 21:57

Glückwunsch!! Ich hoffe die nächsten Fahrten werden entspannter.
mkuehner
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:42
Wohnort: Deutschland 96524 Foeritz

Re: Newbie mit C-Zero - Überführungsfahrt von 600 km...

Beitragvon E-Pinger » Di 21. Feb 2017, 22:09

Glückwunsch auch von mir!
:applaus:
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 199
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Re: Newbie mit C-Zero - Überführungsfahrt von 600 km...

Beitragvon gerod » Di 21. Feb 2017, 22:54

@ All

Ich bin nach 630 km glücklich in Münster angekommen!

Ganz lieben Dank noch einmal an alle auch für die mentale Begleitung, die netten Glückwünsche und natürlich auch die ganzen praktischen Tipps...

Der "Kleine" hat seinen Job echt super gemacht! Ein wirkliches ganz tolles Auto! Ich freu mich echt riesig...

Kleines Fazit der Tour:

Elektromobilität ist auch mit einem Drilling auf längeren Strecken machbar; schade ist nur, dass das Schnelladen bei diesen Fahrzeugen "nur" mit Chademo funktioniert - aber immerhin!

Die 3 KW an Typ 2 sind m.E unterwegs aber doch ein wenig ermüdend... Auf der anderen Seite ist der Wagen dafür ja auch nicht gebaut worden! Sein Reich ist die Stadt - und da kann der C-Zero auch mal eine Nacht an die Steckdose...

Dennoch: Ich glaube, ich habe Lust auf eine Wallbox - eine LoloSmart (leider nur 3,7 KW) könnte ich gebraucht sehr günstig erwerben (250,00 Euro). Wenn es nach mir gehen würde, würde ich diese Box dann auch öffentlich zugänglich machen...

Wir sind allerdings im Außenbereich von Münster - und - was noch dazu kommt - ich glaube, meine Schwiegerweltern wollen "keine fremden Autos auf dem Hof..."

Nun ja, schauen wir mal...

Anfang März wird meine PV-Anlage "offiziell" ans Netz gehen; ich denke, ich werde mir zumindest durch den dann anwesenden Elektriker eine Vorbereitung (vielleicht auch "Nur" eine Kraftstromsteckdose?) installieren lassen... Ist ja auch immer eine Sache mit dem Geld... ;-)

Ich habe schon ein wenig gelesen (Typ B, Allstromsensitiv, FI...) - Moment bin ich dazu ehrlich gesagt auch zu müde...

Habt jemand eine Wallbox für einen Drilling privat installiert? Wenn ja, welche?

Beste Grüße

gerod, der jetzt ins Bett muss und von seinem C-Zero träumt...

Hier noch mal der Link au mein Fotoalbum:

https://goo.gl/photos/MxVgmXcGvV7ffVBW6
Zuletzt geändert von gerod am Di 21. Feb 2017, 23:05, insgesamt 1-mal geändert.
gerod
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 13:35

Re: Newbie mit C-Zero - Überführungsfahrt von 600 km...

Beitragvon Maxx » Di 21. Feb 2017, 23:05

Ich habe einen Chargemaster Homecharger in meiner Garage montiert den ich bei Ebay gekauft habe.
Maxx
 
Beiträge: 92
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 23:56
Wohnort: Saarlouis

Re: Newbie mit C-Zero - Überführungsfahrt von 600 km...

Beitragvon BaerlemitZoe » Mi 22. Feb 2017, 10:01

Glückwunsch und vielen Dank,
als absoluter Neuling hab ich hier begeistert mitgelesen und viel gelernt.Nicht nur Technisches sondern auch was das für ein tolles Forum mit so vielen hilfsbereiten Menschen ist!
BaerlemitZoe
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 17:38

Re: Newbie mit C-Zero - Überführungsfahrt von 600 km...

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Mi 22. Feb 2017, 20:11

Hi Gerod,
auch von mir herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Überführungsfahrt und viel Spaß mit dem Zero!!
Wg. Laden, ich hab ne 22 Kw Ladebox (die war egtl. für einen Zoe bestimmt...habe mir dann aber doch den Ion zugelegt...), damit lädt der Ion mit ca. 3,1 kw.
Aber sowas brauchst nicht unbedingt...wenn dein normales Ladekabel mit 14 A lädt geht's ungefähr genau so schnell... Ich lade immer daheim tagsüber PV oder auch nachts wenn nötig. Eine Ladestation hat mein Ion bis jetzt noch nicht gesehen...
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Sion #0433 und Microlino EV reserviert ;)
Benutzeravatar
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 09:59

Re: Newbie mit C-Zero - Überführungsfahrt von 600 km...

Beitragvon iOnier » Do 23. Feb 2017, 17:57

@Gero: Auch von meiner Seite Gratulation zum Auto und der letztlich gut gelungenen Überführung - viel Spaß damit jetzt auch im Alltag!

Ich hatte mich ja gefragt, wieso Du nicht die andere Strecke mit dem Bogen nach Norden gewählt hattest; quote mich hier mal selber:
iOnier hat geschrieben:
Hab' mich aber gewundert, dass Du nicht über Göttingen-Einbeck-Bad Pyrmont-Bielefeld gefahren bist.

Da hatte ich nicht berücksichtigt, dass Du ja in Büren auf die Möglichkeit gezählt hattest, beim Kia-Händler an ChaDeMo laden zu können. Den hab' ich einfach nicht gesehen ... ich lasse mir im Routenplaner meist nur Ladestationen anzeigen, die 24/7 verfügbar sind, da ich wenn auf Langstrecke dann meist am Wochenende unterwegs bin und es auch mal später werden kann. Dieser Gewohnheit war ich bei der Planung von Alternativstrecken für Dich auch gefolgt, was natürlich ein Fehler war. Mit ChaDeMo in Büren wäre Deine Planung schneller gewesen, in der Realität dann mit Schnarchladung wahrscheinlich der Umweg ... das war aber nicht vorauszusehen; du hattest Dich ja sogar vorher erkundigt. Insofern: planerisch hast Du alles richtig gemacht![*]. Das wollte ich noch mal loswerden, denn vielleicht habe ich in obigem Zitat etwas besserwisserisch gewirkt.

[*]Bis auf vielleicht, dass Dein "Plan B" für Büren erst vor Ort entwickelt werden musste und Dich ein wenig Nerven gekostet hat :roll:
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3605
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Newbie mit C-Zero - Überführungsfahrt von 600 km...

Beitragvon gerod » Fr 24. Feb 2017, 08:53

@Werner

Alles gut; passt schon... 8-)

Ja, Büren war der einzige kleine Stolperstein... Aber hat ja trotzdem alles noch gut geklappt!

Beste Grüße

gerod
gerod
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 13:35

Anzeige

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste