Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon p.hase » So 24. Jan 2016, 23:34

gleich termin ausmachen zum spur vermessen und einstellen!
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE LEAF TEKNA 30kWh, 03/2018, 8km, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6160
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon iOnier » So 24. Jan 2016, 23:37

Unbedingt.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2542
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon Greenhorn » So 24. Jan 2016, 23:44

Klappt ja noch vor Mitternacht.
Hast nach der Tour Morgen hoffentlich noch frei.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4283
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon iOnier » Mo 25. Jan 2016, 02:04

Ja, hat prima geklappt. Ab Hamburg hab' ich dann auch die Heizung genutzt und bin flotter unterwegs gewesen, konnte ja noch mal nachladen wie beschrieben. Auf den letzten km war die Differenz zwischen Restreichweite und Reststrecke zwar immer mehr schrumpfend, aber bis zuletzt positiv, ich war flott und hatte es warm :-) - angekommen bin ich gegen 23:30 ganz gelassen mit 4 km Restreichweite. Hatte um halb zwölf schon was dazu geschrieben, das posting ist hier aber nicht angekommen. Jetzt hab' ich was gegessen und etwas entspannt, nun kann es ins Bett gehen. Meinen Dank an alle, die mitgefiebert und geholfen haben! In den nächsten Tagen werde ich noch mal eine komplette Zusammenfassung schreiben.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2542
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon harlem24 » Mo 25. Jan 2016, 09:30

Coole Aktion!
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3561
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon Heavendenied » Mo 25. Jan 2016, 09:53

Freut mich, dass du die Aktion wirklich durchgezogen hast. Zeitlich hat es zwar deutlich länger gedauert als erwartet, aber du hast es ja auch sehr gemütlich angehen lassen.
Zusammenfassung würde mich auch sehr interessieren, vor allem welche Einzelstrecken am Ende möglich waren.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1002
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon iOnier » Do 28. Jan 2016, 00:10

Greenhorn hat geschrieben:
Hammer Tour.
Aber klappt ja ganz gut.
Hast auf deinem TNM Portal Deine Kontodaten hinterlegt? Wenn nicht FU ktioniert sie nicht. Bin ich auch Lohfelden drauf reingefallen und habe an der Tanke die Karte geholt. Hat mir dann die TNM Hotline verraten.

Genau das war das Problem. Glücklicherweise habe ich das in HH-Moorburg dann ja doch noch gecheckt und die Karte online aktivieren können :-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2542
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon iOnier » Do 28. Jan 2016, 01:01

Heavendenied hat geschrieben:
Freut mich, dass du die Aktion wirklich durchgezogen hast. Zeitlich hat es zwar deutlich länger gedauert als erwartet, aber du hast es ja auch sehr gemütlich angehen lassen.
Zusammenfassung würde mich auch sehr interessieren, vor allem welche Einzelstrecken am Ende möglich waren.

Wird noch mal kommen, kann aber etwas dauern, mein Job spannt mich ziemlich ein und ich muss jetzt ja auch noch andere Sachen regeln (Termin Achsvermessung, Felgen / Reifen, Schadenersatzanspruch an die Straßenmeisterei klären usw.).

Die längste geplante Strecke waren 119 km von Werneck nach Kirchheim, aber dass sich das wahrscheinlich nicht ausgehen würde war mir schon vor Fahrtantritt klar. Ich hatte damit gerechnet, dass ich nach 80 km etwa bei Fulda 2-3 Stunden an einer Schuko-Ladestation "nachtanken" würde müssen.

Leider habe ich - zunächst unbemerkt - eine Komfortfunktion des Autos aktiviert: beim Einstellen des Lüftungsreglers in die "Defrost"-Stellung werden automatisch Klimaanlage und Heizung aufgeschaltet. Das wusste ich nicht und daher hatte ich - bei zurückhaltender Windschatten-Fahrweise - nicht mit einem besonders hohen Energieverbrauch gerechnet. Dass die Restreichweite rapide immer mehr in den Keller ging und dass dies an der aktivierten Klimaautomatik lag, stellte ich dann zu spät fest. Daher die erste Schuko-Zwischenladung in Bad Brückenau (um erst mal wenigstens bis Künzell zu kommen) und dann der lange Aufenthalt in Künzell.

Die nächste lange Etappe (SZ-Lebenstedt nach Suderburg: 101 km mit Autobahn bis nördlich Braunschweig, 110 km bei Vermeidung der AB) habe ich dann durch einen Abstecher nach Wolfsburg auf 2 in Summe etwas längere Teilstrecken (50+71=121 km) aufgeteilt. Das war dann zwar ein Umweg, gab aber Sicherheit bei der gleichzeitigen Möglichkeit, mich doch noch für die Strecke über Wittingen zu entscheiden. Habe dann aber doch die Route über Suderburg gewählt. Dass ich da mit 20 km Restreichweite eintraf (und zuletzt hatte ich bei komfortabler RR dann sogar noch etwas geheizt, selbst damit wären also 91 km "drin" gewesen) gab mir dann die Sicherheit, dass es über Hamburg klappen würde.

Die Entfernung von Suderburg nach HH-Moorburg betrug auf der von mir effektiv gefahrenen Strecke "nur" 82 km - angekommen bin ich mit 26 km angezeigter Restreichweite. Somit wären ab Suderburg bei meiner auf dieser Etappe sehr zurückhaltenden Fahrweise 108 km möglich gewesen. Aber auch hier hatte ich zeitweise einen erhöhten Energieverbrauch: wieder hatte ich nämlich die Lüftung auf "Defrost" gestellt, diesmal aber recht rasch den Reichweiteneinbruch bemerkt und dann auch gleich festgestellt, wie es dazu kam. Ich vermute also, bis zu 120 km wären trotz der Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt bei ganz zurückhaltender Fahrweise auf Landstraßen erreichbar gewesen. Ohne Einsatz der Heizung. Und dann ist man auch noch entweder ein rollendes Verkehrshindernis oder fährt zu Zeiten, zu denen nichts los ist. Auf der AB von Werneck nach Kirchheim hätte ich das nicht machen können. Da wären vielleicht 90, allenfalls 100 km drin gewesen. Dann hätte ich es allerdings wie geplant locker bis Künzell geschafft und dort mit einigen 10 Rest-km auch nicht so lange nachladen müssen (die für dort eingeplanten 2-3 Stunden hätten dann gereicht).
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2542
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon PowerTower » Do 28. Jan 2016, 05:52

Ich habe deine Tour samt Glympse auch mit großem Interesse verfolgt und finde es echt erstaunlich, dass scheinbar jeder von dir genutzte CHAdeMO Lader funktionsfähig war. Nach den allgemeinen Erfahrungen in Forum und Ladelog ist das leider keine Selbstverständlichkeit. Je nach Standort hätte bereits ein einziger Ausfall gereicht, um deine Planung durcheinander zu bringen und dich um mehrere Stunden zurückzuwerfen. Aber manchmal muss man eben auch Glück haben. ;)

Zumindest weißt du jetzt, worauf du dich eingelassen hast und wirst nun viele Jahre Freude am iOn haben.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4794
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon eDEVIL » Do 28. Jan 2016, 08:53

PowerTower hat geschrieben:
Ich habe deine Tour samt Glympse auch mit großem Interesse verfolgt und finde es echt erstaunlich, dass scheinbar jeder von dir genutzte CHAdeMO Lader funktionsfähig war.

Ja, das Daumen drücken hat geholfen.
Bin ja letztes Jah die Umgehrte Strecke mit dem Leaf gefahren (Tostedt->Fulda) und bis auf Kassel (EAM Zentrale) habe alle einwandfrei funktioniert. Eine Säule war bereits belegt, aber sonst alle frei.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12060
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast