Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon eDEVIL » Di 29. Dez 2015, 16:55

Erste etappa auf jeden fall spirtlich fahren und heizen wie ein blöder. Der akku muss sich erwärmen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon mlie » Di 29. Dez 2015, 17:12

Cool, da fährt er ja fast an meiner Haustür vorbei. Viel Erfolg!
170 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3367
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon p.hase » Di 29. Dez 2015, 21:42

abholen lassen für 200-250 euro! funktioniert nicht. stand heute wird es regnen oder schneien, versicherung zahlt nicht bei sommerreifen. es gibt KEINE effizienten winterreifen für dieses auto! bei 82% chademo wird er nicht mehr als 70km reichweite von ladung zu ladung auf der uhr haben. mal sehen ob er nochmal schreibt.
4S Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€!
4S e-NV200 Evalia, 05/16, 22km, 21900€
4S ZOE BOSE 41kWh R90, 05/17, 23Tkm, 18490€
4S ZOE ZEN 41kWh R90, 02/17, 12Tkm, 17900€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6660
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon iOnier » Di 29. Dez 2015, 22:50

Hallo Jan,

CompuMedic hat geschrieben:
Finde ich ja super, dass die Roitenplanung so super funktiOniert. Welche Kriterien mit Ladeverbund oder Barrierefreiheit hast du verwendet?


Einschlusskriterien: 24/7 nutzbar, ChaDeMo, nur Ladesäulen mit bestätigter Funktion. Letzteres hatte ich für die dargestellte Route vergessen anzukreuzen, aber vorher schon mal gemacht und jetzt nochmal gecheckt => ändert nichts an den angezeigten Ladepunkten. Dann habe ich mir die Angaben zu "Ladekarten / Angebote" angesehen; das ist entweder:

- "Charge&Pay" (Werneck bei Schweinfurt, Suderburg) => gleich die App installiert und mich da registriert.

oder

- "EAM Ladekarte" (Göttingen); dazu stand: "Aktuell keine permanente Ausgabe der RFID-Ladekarten, sondern nur Ausleihe für einen Ladevorgang bei Geschäften / Organisationen / Kommunen in der Nähe der jeweiligen Ladesäulen. - Hinweis: Die EAM überarbeitet derzeit ihr Zugangsmodell zu Ladeinfrastruktur, daher aktuell keine Ausgabe der Karten an Kunden." => daraus lese ich, dass man die Karte „nebenan“ bei der Ladesäule bekommt.

oder

- TNM (Kirchheim), für Kirchheim fand ich aber die Info: "Eine passende Ladekarte ist an der Tankstelle sowie am SVG Autohof nebenan gegen Pfand erhältlich"

oder

- barrierefrei (Salzgitter)

Eine TNM-Ladekarte sollte ich mir aber vielleicht doch auch noch anfordern. - [done]

CompuMedic hat geschrieben:
Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass 129km mot ner Chademo-Ladung bei den aktuellen Temperaturen sicher nicht in der Praxis zu realisieren sind. Ich wäre da sehr zurückhaltend.


Die längste Etappe ist 119 km von Werneck bis Kirchheim. Bis Werneck ist der Wagen warmgefahren :-) => sollte also gut ladbar sein und danach auch kaum noch "kalt" werden (also der elektrische Antriebsstrang). In Werneck wollte ich nach der 80% Schnelladung einen 2. oder auch einen 3. Ladevorgang anwerfen, um so auf an 100% Ladung zu kommen. Das muss ich in Kirchheim vielleicht auch so machen, damit's nach Göttingen gut reicht.

Entweder besorge ich mir noch ein Typ1 => Typ 2 Ladekabel oder ich muss zur Not zwischendurch noch 1-2 Stunden an einer Schuko etwas nachladen. Bad Brückenau wäre da eine Möglichkeit. Und natürlich war mein Plan, bergauf nicht schneller als 70-80 km/h zu fahren, um Energie zu sparen. Nach Möglichkeit sogar langsamer. Langsames Laden frisst noch mehr Reisezeit als langsameres Fahren ... und bergab nicht schneller als 80-90, um möglichst viel zu rekuperieren - natürlich kann ich auch da auf 70-80 gehen, dann rekuperiert er noch etwas mehr. Es ist ein Samstagnachmittag und die Fahrt wird bis in die Nacht gehen, das ist mal klar. Ich rechne mit weniger Verkehr als Samstagvormittags / Sonntagabends. Und nicht allzu vielen LKW, aber ausreichend, um teils im Windschatten fahren zu können. Dann bin ich auch nicht so ein Verkehrshindernis für die anderen PKW.

Zwischen Kirchheim und Göttingen gibt's noch eine Lademöglichkeit bei Kassel (Autohof Lohfeldener Rüssel). TNM-Ladekarte. Na, die kommt ja bald.

In Göttingen gäbe es dann auch noch eine barrierefreie Alternative zu EAM, dazu müsste ich ein kleines Stück in die Stadt fahren. Und statt in Suderburg wäre auch ein barrierefreies Laden in Wittingen möglich. Das macht die Gesamtstrecke etwas länger, dafür wäre die Etappe ab Salzgitter etwas kürzer (88 km bis Wittingen statt 100 bis Suderburg), so dass ich vielleicht etwas mehr heizen könnte – in beiden Wortbedeutungen ;-)

Ab Göttingen ist es also eher unproblematisch machbar, insbesondere wenn ich die Alternativroute über Wittingen statt über Suderburg wähle. Diese Entscheidung werde ich unterwegs treffen. Wenn die Strecke Werneck-Kirchheim ohne Zwischenladen gelingt, dann klappt's auch mit Kirchheim-Göttingen und mit Salzgitter-Suderburg. Das ist ja fast topfeben da.

Knapp könnte es noch mal auf der letzten Etappe werden (Lüneburg-Bad Segeberg, 106 km), aber da wäre noch eine Lademöglichkeit bei Bargteheide oder bei Reinfeld.

CompuMedic hat geschrieben:
Dennoch freut es mich, dass du dich für den iOn entschieden hast.


Günstiger als der i-Miev, und anders als ein C-Zero war er aktuell beim Händler in Wunschfarbe verfügbar.

CompuMedic hat geschrieben:
Darf man nach Baujahr und ca. Preis fragen?


Klar. Neuwagen, knapp 19 k€ inkl. einem Satz Winterkompletträder mit Reifen von Conti und RDKS, "Überführung" (also vom Hersteller zum Händler), in "zulassungsfähigem" Zustand (Warndreieck, Warnwesten, Verbandskasten). Ach ja, und in meiner Wunschfarbe, nennt sich „Karner Blau metallic“, was ja auch Aufpreis kostet. Ist zwar vielleicht kein Schnäpppchen, aber im Vergleich zu Listenpreisen habe ich da, glaube ich, ein vernünftiges Angebot ausgehandelt. Und halt mit voller Werksgarantie und der verlängerten Akkugarantie, was nicht zu verachten ist.

CompuMedic hat geschrieben:
Du wirst bei der Berechnung der Route die Heizung nicht in den Stromverbrauch mit einkalkuliert haben vermute ich mal. Sag doch bitte mal vor deiner Fahrt Bescheid.


Ich hab' hier schon mal ein bisschen im Forum gelesen und es sieht wohl so aus, dass mit Heizung Strecken über 100 km nicht machbar sind, eher (je nach Komfortbedarf deutlich) weniger. Mein Plan war, minimal zu heizen um die Scheiben frei zu halten, mich warm anzuziehen und allenfalls intermittierend die Sitzheizung zu nutzen, wenn's gar nicht mehr geht. Und auf der 119 km-Etappe nach Kirchheim besonders langsam zu fahren. Notfalls muss ich dazwischen wie gesagt etwas "verheizte" Energie am Schuko nachladen. Das ist nun mal die einzige ChaDeMo-Etappe, die ich nicht verkürzen kann.

Geplant ist der 16.Januar, da habe ich frei - und spontan in der Woche mal eben frei nehmen haut nicht hin an meinem Arbeitsplatz. Zumindest in der Zeit nicht.

CompuMedic hat geschrieben:
Ich kann dir (falls noch nicht vorhanden) meinen BT-DONGLE LX (grün) mitgeben, sodaß du einen relativ genauen Verlauf deines Energieverbrauchs hättest. Für einen solchen Trip wäre es super zur Dokumentation. ;-)
Kontaktiere mich doch gern unter Jan.Sehic@compumedic.de
Danntauschen wir uns bei Bedarf gern aus.


Ich habe bislang nur einen "ELM 327" BT-Adapter, "supports all OBDII protocols". Den hatte ich mir für den Wagen meiner Frau mal gekauft (mein "Alter" hatte noch kein OBD). Hatte gehofft, der würde reichen, scheint aber nicht so zu sein :-(

Du kriegst gleich noch eine PM!

Gruß,
Werner
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3615
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon mlie » Di 29. Dez 2015, 23:48

Vorteil Suderburg zu Wittingen: In Suderburg könntest du mit einem Typ2-1 Kabel auch noch laden, wenn nun genau dann der Chademo blockiert ist. Verbund für Suderburg ist falsch, es ist kostenlos, einfach drauftatschen, Stecker reinstecken, läuft. Kann ich gerne auch am Tag deiner Fahrt noch mal prüfen. Solltest du über Wittingen fahren, kommst du aber auch an Suderburg vorbei.
Sollte die Heizung beim laden NICHT funktionieren und du Abends in meiner Region vorbeikommen, kann ich in Suderburg oder Wittingen auch vorbeikommen und dir ein gut geheiztes Auto während der Ladung bieten.
Ansonsten kann man in Suderburg auch in Luther Carpe diem im Nichtraucherbereich direkt an einer Heizung sitzen, und essen schmeckt da vorzüglich und recht günsdtig. Du könntest dort auf Nachfrage sogar Strom fürs Auto bekommen, aber derzeit nur Schuko.

Denk daran, einen 12V-USB-Ladeadapter fürs Handy/Tablett mitzunehmen, sonst ist der Akku schneller leer als du denkst, gerade, wenn man in den Ladepausen am Tablet werkelt.

Wann ist die Überführung geplant?
170 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3367
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon p.hase » Mi 30. Dez 2015, 02:11

man kann beim laden nicht heizen, das geht nur mit dem i-miev 2013+ per remote und dann auch nicht an chademo. mit minimal heizen ist nach 80km schicht im schacht mit WR. und chademo stoppt bei 82%, danach wartet er noch eine ewigkeit bis voll. man kann also nur bis 82% planen und da kriegt er nicht mehr als 70km mit heizung angezeigt, wenn überhaupt.
4S Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€!
4S e-NV200 Evalia, 05/16, 22km, 21900€
4S ZOE BOSE 41kWh R90, 05/17, 23Tkm, 18490€
4S ZOE ZEN 41kWh R90, 02/17, 12Tkm, 17900€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6660
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon mlie » Mi 30. Dez 2015, 02:28

Wie, an Chademo kann man nicht heizen? Das ist doch dämlich, wenn Leistung da ist, dann an Chademo und nicht an AC... Das muss ich nicht unbedingt verstehen, oder?
Nur 70km als Höchstmaß macht die Überführung jetzt nicht leichter - sowas wäre im Sommer sinnvoller. Kann man aber jetzt nicht ändern.
170 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3367
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon PowerTower » Mi 30. Dez 2015, 07:20

Und mir erzählt p.hase im anderen Thema, dass die Drillinge perfekt sind so wie sie sind. Ich weiß nicht, es sind sicher gute Autos, aber da besteht nach wie vor großes Verbesserungspotential.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5170
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon Andreas106 » Mi 30. Dez 2015, 08:56

Als ich meine Überführung geplant hatte, habe ich den Termin ins Frühjahr verlegt, damit ich auf die Heizung nicht angewiesen war.
Hier mein Bericht:
http://67183441.foren.mysnip.de/read.php?28653,398039
Und hier die Planung dazu:
http://67183441.foren.mysnip.de/read.php?28653,390526
Gruß
Andreas


SAM EVII 106
Benutzeravatar
Andreas106
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 06:33

Re: Neuer Drilling (iOn) und gleich Langstrecke

Beitragvon CompuMedic » Mi 30. Dez 2015, 09:41

Hallo Werner, danke für die Details. Gern unterstütze ich dich mit Dongle LX grün (alle übrigen Nicht-OBD-Link funktionieren nicht), Typ2-Typ1-Ladekabel, TNM-ANHÄNGER oder Karte, Plugsurfing-Anhänger bei Bedarf.

Mein Tipp mit dem Autozug aus München zu fahren, war aufgrund aller genannten, mir bekannten Erschwernisse geschuldet, die das Fahrzeug in dieser Jahreszeit mitsich bringt. ;-)
Da der Preis ab 99€ all inkl. Nicht zu toppen ist, war die Verhältnismäßigkeit der Mittel und des Aufwands hier mein Gedanke.
Ich würde es wieder so machen. Aber ich kann die Abenteuerlust verstehen und glaube mir, E-mobility hält mehr Überraschungen im Alltag bereit, als man sich vorstellt. Stadtverkehr mit Ladesäulen-Blockierern, fehlendes Roaming und Karten-Sammlungen...
Ich wünsche dir, dass es keine Probleme geben wird, die dir den ersten Eindruck des Erlebnisses Elektromobilität trüben. ;-)
Falls du Power-Packs brauchst, um Smartphone oder Tablet auf dem Hinweg zu laden, hab ich welche für dich.
Vergiss nicht, besondere Erlebnisse zu fotografieren und ggf. ein kurzes Video davon zu machen. Das wäre großartig. ;-)
Zuletzt geändert von CompuMedic am Mi 30. Dez 2015, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
CompuMedic
 
Beiträge: 133
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 11:34
Wohnort: Hamburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste