Mal was zum Verbrauch

Mal was zum Verbrauch

Beitragvon Firehowk » So 3. Jan 2016, 20:12

Ich bin heute und Freitag die gleiche Strecke gefahren. 1x mit Heizung und Vollgas also auch Streckenabschnitte mit 130km/h dabei und 1x mit max. 90 km/h meistens eher 80 km/h oder noch weniger und ohne Heizung.
Hier der Vergleich:
Dateianhänge
IMG-20160103-WA0018.jpg
mit Heizung und schnellen Streckenabschnitten
IMG-20160103-WA0013.jpg
Ohne Heizung und gemäßigtem Tempo
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 390
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 13:27

Anzeige

Re: Mal was zum Verbrauch

Beitragvon loog » Mo 4. Jan 2016, 12:06

Firehowk hat geschrieben:
Ich bin heute und Freitag die gleiche Strecke gefahren. 1x mit Heizung und Vollgas also auch Streckenabschnitte mit 130km/h dabei und 1x mit max. 90 km/h meistens eher 80 km/h oder noch weniger und ohne Heizung.


Sehr interessant und leider bestätigt es die großen Kritikpunkte des Drilling.
Wenn die Akkukapazität verdoppelt würde, käme man immer noch nicht weiter - man ist nur schneller und wärmer da. ;)
Benutzeravatar
loog
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 31. Mär 2015, 11:04
Wohnort: 37520 Osterode

Re: Mal was zum Verbrauch

Beitragvon PSA » Mo 4. Jan 2016, 12:32

Und was hat das mit den Drillingen zutun ? Ich verstehe dein großen Kritikpunkt nicht !
Zuletzt geändert von PSA am Di 5. Jan 2016, 00:09, insgesamt 1-mal geändert.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Re: Mal was zum Verbrauch

Beitragvon Drive Ö+Eco » Di 5. Jan 2016, 00:01

So wird es sich wohl mit jedem eAuto verhalten. Die hohen Geschwindigkeiten (>80 km/h) saugen sehr viel Energie.
Bin überrascht, wie "wenig" stattdessen für die Heizung verbraucht wurde. Ist deine Heizung isoliert? Welche Innenraumtemperatur hattest du schätzungsweise?
Benutzeravatar
Drive Ö+Eco
 
Beiträge: 214
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 23:58

Re: Mal was zum Verbrauch

Beitragvon loog » Di 5. Jan 2016, 10:14

ECO-UP hat geschrieben:
Und was hat das mit den Drillingen zutun ? Ich verstehe dein großen Kritikpunkt nicht !


Versteh mich nicht falsch: Ich liebe meinen C-Zero (ist mein einziges Auto)!

Die Drillinge werden oft wegen zu kleiner Batterie und verbrauchsstarker Heizung niedergemacht.

Einen Drilling kann man zwischen und in den Dörfern mit 11kWh/100km bewegen aber wenn man Vmax fährt verdreifacht sich der Verbrauch. :shock:

Auch ich bin schon mal frierend mit <50km/h zur nächsten Säule getuckert, weil ich mich verschätzt hatte.

Gruß
loog
Benutzeravatar
loog
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 31. Mär 2015, 11:04
Wohnort: 37520 Osterode

Re: Mal was zum Verbrauch

Beitragvon TeeKay » Di 5. Jan 2016, 22:04

Meine Interpretation ist ganz anders: Fahren wie eine besengte Wildsau kostet 27% mehr Energie für 7% Zeitersparnis.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11023
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Mal was zum Verbrauch

Beitragvon CompuMedic » So 10. Jan 2016, 14:12

Also die Aussage, dass der Drilling nicht weiter fahren würde bei doppelter Batteriekapazität, kann ich nicht nachvollziehen. Kann mir das mal jemand erklären?
Natürlich ist der Verbrauch extrem vom Fahrprofil abhängig. Wenn ich mit 80km/h hinter nem LKW auf der Autobahn fahre, verbrauche ich deutlich weniger. Warum kann ich dann nicht mit 30kwh weiter fahren?
Benutzeravatar
CompuMedic
 
Beiträge: 133
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 11:34
Wohnort: Hamburg

Re: Mal was zum Verbrauch

Beitragvon loog » So 10. Jan 2016, 14:40

CompuMedic hat geschrieben:
Also die Aussage, dass der Drilling nicht weiter fahren würde bei doppelter Batteriekapazität, kann ich nicht nachvollziehen. Kann mir das mal jemand erklären?
Natürlich ist der Verbrauch extrem vom Fahrprofil abhängig. Wenn ich mit 80km/h hinter nem LKW auf der Autobahn fahre, verbrauche ich deutlich weniger. Warum kann ich dann nicht mit 30kwh weiter fahren?


War nicht ganz ernst gemeint:

mit Heizung und schnellfahren 11,5 Wh out
sparsam 5,6 Wh out

~ Faktor 2 für die gleiche Strecke, deshalb meine Aussage "kommt nicht weiter bei doppeltem Akku wenn man warm und schnell sein will".

Wenn der I-MieV mit 88 Lev75N Zellen kommen sollte, wird er an der 250 km Marke kratzen. Zusätzlich zur größeren Kapazität durch die 10% Einfluß der Ragone Kurven.

Wie gesagt, war nicht ganz ernst gemeint - Ich bin bestimmt der letzte der Drillinge basht. ;)
Benutzeravatar
loog
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 31. Mär 2015, 11:04
Wohnort: 37520 Osterode

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DarkVater und 2 Gäste