Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Beitragvon kub0815 » Do 25. Mai 2017, 09:50

Hi,
warum sind beim C-zero und IOn die gebrauchtwagenpreise so hoch?

Einen Neuen bekomme ich für ~18.000 vom Händler mit 8 Jahren Garantie vom Händler
gebraucht bei 10 Jahren nutzen komme ich auf 1800 Euro pro Jahr.

Das sind die Preise die ich so ermittelt habe auf Mobile.de
2017 18.000
2016 16.000
2014 12.000
2012 10.000

Der Wertverlust ist zur Zeit also etwa 2000 Euro. Also ich schliese daraus das es zur Zeit wohl am besten ist sich eine Neuen zu holen oder einen von 2016 zu holen wen der noch Garantie hat.

Gibt es irgentwelche infos das es demnächsten grössere updates geben wird?

Viele Grüsse
Jürgen
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2364
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

Re: Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Beitragvon Heavendenied » Do 25. Mai 2017, 10:15

Aus welchem Land kommst du denn?
Also in Deutschland macht es derzeit absolut keinen Sinn einen jungen Gebrauchten zu kaufen. Zwar wurden die Preise ja jetzt gerade nochmal um 2000€ angehoben, aber ich denke man sollte nach wie vor mit etwas Verhandlung einen Neuen beim Händler für um die 18.000€ bekommen sollte. Abzüglich der 2000€ vom Staat ist man dann bei 16.000€. Warum dann also einen 2016er für das selbe Geld kaufen (Förderung bekommt man dann ja nicht...)
Für mich persönlich gäbe es bei den aktuellen Preisen nur zwei Varianten:
Nen ganz neuen mit voller Garantie für um die 16.000€ Endpreis (also mit voller Förderung) oder nen älteren Gebrauchten für max. 8.000-9.000€. Die bekommt man immer mal wieder aus 2011/2012 auch mit relativ wenig Kilometern. Von Angeboten mit hoher Laufleistung würde ich absehen, da die alten Akkus einfach noch nicht so haltbar waren und da wohl irgendwo ab 100.000km die Zeit kommt, wo der Akku dann spürbar nachlässt. Was man noch in Betracht ziehen könnte wäre ein günstiger 80Zeller (also ab Baujahr 2013). Aber die sind leider extrem selten günstig zu bekommen.

Nochmal zur Frage warum die so "wertstabil" sind:
Man muss bedenken, dass das Fahrzeug in 2011 noch 35.000€ gekostet hat. In 2013 lag der Preis soweit ich es im Kopf habe immer noch bei 30.000€ und in 2015 dann glaube ich bei 25.000€. Für die Verkäufer haben die Fahrzeuge also durchaus einen sehr hohen Wertverlust. Lediglich wenn man den heutigen Neupreis betrachtet und auch die Förderung einrechnet sind natürlich die aktuellen Gebrauchtpreise im Verhältnis hoch. Ob die Verkäufer aber auch wirklich das Geld bekommen das sie da aufrufen ist eine andere Sache.
Was die Gebrauchtpreise wohl tatsächlich recht stabil hält ist die Tatsache, dass es wenig Alternativen gibt. Die Zoe gibt es am Gebrauchtmarkt nur mit Mietakku günstig, den Smart ebenso. Der Leaf ist in der Regel mit Kaufakku deutlich teurer.
Wer also einen günstigen Einstieg in die Elektromobilität sucht und dabei eben ein zuverlässiges Großserienfahrzeug sucht der kommt an den Drillingen kaum vorbei.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 885
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Beitragvon Hasch-Key » Fr 14. Jul 2017, 14:17

Hallo Zusammen
Ich bin neu hier und bin nach einer Probefahrt eines I-Miev BJ2012 entschlossen mich der e-community anzuschliessen.

Zweck: zu 90% zum Pendeln 2 x 30km pro Tag. Mehrheitlich 80/100km/h begrenzte Autobahn.
Auflademöglichkeit, @home und @work
Zweitwagen, also Reichweite nicht das "all-entscheidende" Kriterium
Ich studiere gerade den übersichtlichen Markt in der Schweiz - und da weiss ich nun nicht was ich machen soll.
Gebraucht? Neu? Was ist ein fairer Preis/sinnvoll?

Zur Auswahl: (Ausstattung jeweils Serie gemäss Baujahr, jeweils einfach bereift).

1. BJ 03/2012, weiss, Kilometer 26'000km, nicht isoliert - 12'0000 CHF.
Einen Vorbesitzer (hat wieder einen I-Miev gekauft, Garagenwagen, MFK neu, 5Jahres Service und (vor Kauf) einen Batteriekappazitätscheck.
Den bin ich probegefahren war nix auffälliges- bedeutet aber nichts, da ich keine Vergleiche/Ahnung habe.
Er wird von einer Garage verkauft, welche I-Miev zeritifiziert ist und in der Region stark verwurzelt ist.

2. BJ 09/2012, rot weiss, Kilometer 10'000, nicht isolliert - 11'900 CHF
Kenne Verkäufer und Vorgeschichte noch nicht - auch nicht probegefahren.

3. BJ 03/2017, weiss, Kilometer 2'500km, nicht isoliert - 18'000 CHF
Vorführwagen. Verkäufer ist eine grosse Autoverkaufkette mit Garage in der Region.

4. BJ 04/2017, weiss, Kilometer 20km, nicht isoliert - 18'900 CHF
Vorführwagen (wie kann das sein bei 20km Laufleistung?)

Jetzt lese ich hier, dass sich ein gebrauchter wohl nicht rechnet.
Wenn ich mir die Angebote anschaue 12'000 CHF BJ2012, vs. 18'000 CHF BJ 03/2017 sind das 6'000 für 5 Jahre.
Empfehlt ihr mir aus eurer Erfahrung eher den neuen bzgl. Garantie ect. ?
Von der "Entwicklung hat sich ja nicht viel getan in den 5 Jahren.

Besten Dank für eure Einschätzung und mit den besten Grüssen aus Luzern
Hasch-Key
Hasch-Key
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 14:03
Wohnort: Schweiz, Kanton Luzern

Re: Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Beitragvon wp-qwertz » Fr 14. Jul 2017, 16:13

spontan würde ich das angebot nr. 2) nehmen.
ich glaube/ hoffe einfach (haben auch einen gebrauchten c-zero jetzt gekauft), dass das mit dem akku schon klar geht :D und außerdem finde ich einfach, dass das auto zwar toll, aber nicht sooo viel €/ CHF wert ist.

aber kaufen kann ich empfehlen. es ist ein toller flitzer, der auch dein profil scheinbar gut und günstig bedienen kann.
wie siehts mit dem höhenprofil aus?
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4717
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Beitragvon Det20 » Fr 14. Jul 2017, 16:49

Ich lese gerade, dass Du die Isolierung so hervorhebst. Ich fahre meinen iOn nun seit knapp 2 Monaten und frage mich, ob sich der Aufwand der Isolierung (Heizung?) wirklich lohnt. Ich fahre 10 KM hin und 10 KM zurück.

Ich habe mich vorher auch mit gebraucht/nicht gebraucht beschäftigt und der einzige Grund, einen gebrauchten zu nehmen, wäre die Lieferzeit gewesen. Ich hatte schlichtweg keine Lust, 9 Monate zu warten. Habe meinen dann vom Autohaus Henneberger bekommen, Wartezeit 3 Monate. Da hat sich die Frage erledigt. Gut, waren rund 400 KM Strecke (jeweils, also insgesamt 800) mit Anhänger; die gesparten 6 Monate waren es mir aber wert.
Det20
 
Beiträge: 47
Registriert: Do 8. Jun 2017, 16:43

Re: Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Beitragvon drilling » Fr 14. Jul 2017, 17:00

Det20 hat geschrieben:
Ich fahre meinen iOn nun seit knapp 2 Monaten und frage mich, ob sich der Aufwand der Isolierung (Heizung?) wirklich lohnt. Ich fahre 10 KM hin und 10 KM zurück.


Unserer ist nicht isoliert und wir haben damit letzten Winter kein Problem gehabt. Es kommt letztendlich darauf an wie Kälte-sensibel du bist und wie kalt es bei dir wird und mit welchen Tempo du die Strecke fährst (bei 80-100 km/h und nicht isolierter Heizung geht mehr Wärme verloren als bei Stadtgeschwindigkeiten.
Die reduzierte Reichweite (durch Verwendung der Heizung) ist bei deinen 20 km am Tag ja kein Problem, 70 km mit einer Ladung schafft der iOn auch mit voll eingeschalteter Heizung ohne Probleme.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 3144
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Beitragvon AQQU » Fr 14. Jul 2017, 19:03

Hoi, eines vorab: ich bin auch ein Fan der rollenden Verzichtserklärung. Aber: sofern Du Dich finanziell nicht zu sehr strecken musst, und einen passend-grossen Stellplatz hast - und ja den 17er MiEV für 18'900 in Erwägung ziehst, für 19'900 unverhandelt gäbe es auch einen jungen Kia Soul EV mit noch guter Restgarantie. Höhere Reichweite, viel besserer Komfort, sicherer - aber grösserer footprint in jeglicher Beziehung.

Mein Fahrbericht Kia Soul EV: AQQU
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 818
Registriert: Do 6. Dez 2012, 15:17
Wohnort: Schweiz

Re: Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Beitragvon Hasch-Key » Fr 14. Jul 2017, 19:12

Ich habe einige Threads gelesen indem die Isolierung so hervorgehoben wird.
Bin nicht sehr kälteempfindlich, dachte nur im Winter wäre es für die Heizung besser, da die dem Fahrtwind ausgesetzt ist.
Wahrscheinlich muss ich es ausprobieren.

Meine Überlegung bzgl. Neu oder Gebraucht ist folgende.
Kaufe ich nun einen 5 jährigen-Gebrauchten und fahre ihn weitere 5 Jahre, dann hat er Schrottwert. Investition 11'000, zurück nach 5 Jahren 1-2'000. Delta 8-9'000.
Kaufe ich einen neuen und fahre ihn 5 Jahre, kann ich ihn evtl. für 10'000 verkaufen. Delta ca. 7'000. Dazu noch die Garantie.
Keine Ahnung ob das aufgeht, war nur so ein Gedanke. Deshalb meine Frage an euch ;)
Hasch-Key
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 14:03
Wohnort: Schweiz, Kanton Luzern

Re: Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Beitragvon Hasch-Key » Fr 14. Jul 2017, 19:27

Kia Soul EV: Hammer. Danke für den Tipp. Wirklich erstaunlich. Das ist viel mehr Auto! Ist die Qualität so schlecht dass die im Verhältnis so billig sind?

Ich habe schon ein ÖV Transportmittel (Bus) daheimstehen. Daher weiss ich nicht ob das so gut kommt.

Mhhh, jetzt bringst Du mich zumindest ins Grübeln. :roll:
Das Problem mit den Drillingen ist, dass ich gemerkt habe, dass Asiaten im Schnitt etwas kürzer sind und das Auto nicht für Menschen mit >190 gemacht ist. Klar, zum Pendeln hin und her geht es schon, bequem ist aber anders. :lol:

Die Reichweite wäre wahrscheinlich nicht das entscheidende, mehr der Komfort und das drumherum. Mhhh, der Drilling hat etwas den "knuffig" effekt :-)
Hasch-Key
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 14:03
Wohnort: Schweiz, Kanton Luzern

Re: Lohnt sich ein gebrauchter ion kauf?

Beitragvon drilling » Fr 14. Jul 2017, 19:34

AQQU hat geschrieben:
Hoi, eines vorab: ich bin auch ein Fan der rollenden Verzichtserklärung.

Von rollender Verzichtserklärung kann keine Rede sein, ein Twike oder ein CityEl würden zu der Beschreibung passen aber ein Drilling nun wirklich nicht.
Abgesehen von der etwas schwachen Heizung muß man bei einem Drilling im Vergleich zu Verbrennern der selben Kategorie auf nichts verzichten, ganz im Gegenteil, mit Sachen wie elektrisch klappbare Spiegel, Klimaautomatik, serienmäßiges Lederlenkrad und Schaltknüppel, Sitzheizung, uvm. ist die Ausstattung eher üppig. Und was die Sicherheit anbelangt sind die Drillinge ähnlich wie ein Smart mit einer besonders robusten Fahrgastzelle ausgestattet was sich sowohl in der Praxis als auch in Crashtests sehr gut bewährt hat. Da sind die meisten Verbrenner-Kleinwagen deutlich unsicherer.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 3144
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste