Lenkung bei den Drillingen

Lenkung bei den Drillingen

Beitragvon Drösel » Do 14. Jul 2016, 14:03

Hallo Leute,
ich möchte mich erstmal vorstellen , denn ich bin neu im Forum.
Ich komme aus Schleswig Holstein , fahre und schraube seit 40 Jahren
Autos.Meine Autos haben nie eine Werkstatt gesehen , ich bin also ein wenig vorbelastet.
Nun haben wir uns Mitte Mai einen gebrauchten ION mit 35000 Km BJ 11 gekauft
und lieben den Kleinen eigentlich jetzt schon.Was mir aber sauer aufstößt ist die Lenkung.
So ab 35Km/h wird sie zunehmend schwergängiger und kommt auf der Landstrasse nur
unwillig aus den Kurven raus.Man muss immer gegen lenken , was zu einem Eiern führt.
Das Fahrwerk wurde schon vermessen und eingestellt und neue Reifen sind auch drauf.
Hat nichts gebracht.Bei Peugeot sagte man mir "das machen die alle".
Ist das so? Wie sind Eure Erfahrungen?
Danke für Eure Antworten und Tips
Grüße Drösel
Drösel
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 14. Jul 2016, 14:00

Anzeige

Re: Lenkung bei den Drillingen

Beitragvon drilling » Do 14. Jul 2016, 14:28

Ich finde die Lenkung unseres iOns ist sicher nicht schwergängig, ganz im Gegenteil bei höheren Geschwindigkeiten (besonders auf der AB über 100 km/h) finde ich die Lenkung zu leichtgängig und deshalb etwas zu nervös (das ist wohl wegen der schmalen Reifen so).

P.S: Willkommen hier! :)
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Lenkung bei den Drillingen

Beitragvon Drösel » Do 14. Jul 2016, 14:57

Danke fürs Willkommen.
Dann stimmt wohl irgendwas nicht mit der Lenkung?Mit meinen früheren Autos konnte ich immer
mit zwei Fingern über die Landstrassen crousen,beim ION geht das nicht.
Drösel
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 14. Jul 2016, 14:00

Re: Lenkung bei den Drillingen

Beitragvon Eauto » Do 14. Jul 2016, 16:37

Die Probleme wie Du sie beschreibst sind mir beim i-miev nicht aufgefallen. Nach 2 Jahren u. ca. 20.000 km. Fahre aber eher zurückhaltend.

Soviel ich weiß muss man bei einer elektrischen Servolenkung immer ganz leicht nachkorrigieren. Ist aber bei Verbrennern mit elektrischer Servo auch so. Empfinde ich aber nicht als Störend.

lg
Eauto
 
Beiträge: 173
Registriert: Do 6. Sep 2012, 20:43

Re: Lenkung bei den Drillingen

Beitragvon drilling » Do 14. Jul 2016, 17:28

Drösel hat geschrieben:
Dann stimmt wohl irgendwas nicht mit der Lenkung?


Das ist schwer zu sagen. Es wäre wohl am Besten wenn du einen anderen Drilling zum Vergleich fährst. Hat dein Händler nicht einen Vorführwagen?
Oder sonst bietet sich vielleicht ein Drilling-Fahrer hier vom Forum an der bei dir in der Gegend wohnt?
(Ich bin in Bayern, also leider viel zu weit weg)
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Lenkung bei den Drillingen

Beitragvon Djadschading » Do 14. Jul 2016, 18:27

Unser kleiner ist auch eher zu leicht als zu schwergängig.

Wenn du hier in die Nähe kommst kannst gerne ne Vergleichssfahrt machen :)
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 702
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Lenkung bei den Drillingen

Beitragvon imievberlin » Do 14. Jul 2016, 19:00

Ja wenn du mal in Berlin bist sag bescheid dann kannst meinen MIEV mal testen.
Dein Phänomen kann ich aber nicht bei meinem wiederfinden.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Lenkung bei den Drillingen

Beitragvon Solarstromer » Do 14. Jul 2016, 19:30

Drösel hat geschrieben:
Mit meinen früheren Autos konnte ich immer mit zwei Fingern über die Landstrassen crousen,beim ION geht das nicht.


Die Drillinge haben die leichtgänigste Lenkung die ich bei einem Auto kenne. Leaf, Smart, ... und die Verbrenner zuvor hatten alle schwergängigere Lenkungen. Zum Teil liegt das auch an den schmalen Vorderrädern.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1742
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Lenkung bei den Drillingen

Beitragvon iOnier » Do 14. Jul 2016, 19:40

Drösel hat geschrieben:
Was mir aber sauer aufstößt ist die Lenkung.
So ab 35Km/h wird sie zunehmend schwergängiger und kommt auf der Landstrasse nur
unwillig aus den Kurven raus.

Dass eine Servolenkung so konfiguriert wird, dass sie bei höheren Geschwindigkeiten weniger unterstützt ist AFAIK oft so und soll dazu dienen, dass Du leicht rangieren kannst ohne dass die Fuhre "überland" zu zappelig wird.
Man muss immer gegen lenken , was zu einem Eiern führt.

Was meinst Du mit "gegen lenken"? Dass man die Kurvenfahrt aktiv durch einen Lenkvorgang beenden muss und er nicht "von selbst" geradeaus fährt? Also entweder Rückstellkräfte zu gering oder zu hoher Widerstand in der Lenkung. So wie Du es beschreibst eher letzteres?
Das Fahrwerk wurde schon vermessen und eingestellt und neue Reifen sind auch drauf.

Ich hoffe, erst die neuen Reifen, dann die Fahrwerkseinstellung? Zu wenig Vorspur wäre natürlich eine Erklärung für zu geringe Rückstellkräfte gewesen. Aber was Du beschreibst ist ja eher zu viel Widerstand im System.
Hat nichts gebracht.Bei Peugeot sagte man mir "das machen die alle".

Als meiner neu war hatte er zu viel Widerstand im System: ein einmal eingestellter Lenkwinkel wurde quasi beibehalten bzw. die Lenkung ging kaum oder nur sehr langsam in die Nullstellung zurück; man hätte das Auto auch Karussell fahren lassen können ohne das Lenkrad festhalten zu müssen. Und beim Einlenken musste man anfangs relativ viel Losbrechkraft aufbringen, bis die dadurch erreichte Lenkwinkeländerung endlich den Servo zum Ansprechen brachte. Das hat sich mit der Zeit "beigelaufen": jetzt hat er über 8.000 km 'runter und seit ein paar tausend km hat er richtigen "Geradeauslauf" und auch kleine Lenkkorrekturen gehen locker von der Hand. Er verhält sich also mittlerweile so, wie ich es von anderen Autos gewohnt bin (ich hatte mich allerdings gerade so schön daran gewöhnt, während der Kurven das Lenkrad kaum festhalten zu müssen :roll: ).

Falls der Servo tatsächlich geschwindigkeitsabhängig mehr oder weniger unterstützt, fällt es mir zumindest nicht (mehr) auf.

Wenn Du meinen mal probefahren möchtest: ich wohne im nördlichen Kreis Segeberg. Bei Interesse schicke ich Dir eine PM mit näheren Informationen.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1679
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Lenkung bei den Drillingen

Beitragvon solarroof » Fr 15. Jul 2016, 06:39

interessant, ich bin ja erst seit zwei Wochen Drilling-Pilot, aber grade erst gestern Abend hab ich wieder für mich gedacht, dass die Lenkung sehr viel nervöser reagiert, als bei allem anderen, was ich zuvor unterm Hintern hatte. Ich habs auch auf die schmalen Vorderräder und vermeintlich wenig Gewicht vorne bezogen - allerdings ist das beim smart, den ich bis vor 10 Jahren gefahren habe, wahrscheinlich nicht anders und ich erinnere mich nicht an dieses Phänomen.
bin sehr gespannt, was du mal bei Gelegenheit als Ergebnis postest.
solarroof
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 07:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast