[Gelöst]Leichtes Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten...

Re: Leichtes Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten...

Beitragvon eidrien » Mo 10. Jul 2017, 15:48

So, ich habe heute Morgen den "Patienten" abgegeben. Wann ich ihn wieder bekomme steht in den Sternen. Bin gespannt wie das so über die Bühne geht ;)

Als Ersatzfahrzeug habe ich einen "Mild-Hybrid" (Suzuki Balenos) bekommen...meine Güte, wie archaisch ist denn das mit einem geschalteten ICE herumzugurken :D

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:30

Anzeige

Re: Leichtes Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten...

Beitragvon eidrien » Mo 17. Jul 2017, 09:09

Hallo zusammen

Da antworte ich mir doch mal selber und geben den aktuellen Status durch:

- Getriebe zerlegt und kontrolliert ==> keine Beanstandungen, keine Schäden, schaut aus wie frisch aus der Fabrik
- Getriebeöl ==> keine Rückstände, guter Zustand
- Abtriebe (Vielzahn) ==> alles bestens
- Antriebswellen ==> keine Schäden, sauberer Gleichlauf

Die Werkstatt hat alles kontrolliert, zusammengebaut, getestfahren - aber, das Ruckeln gibt es immer noch!

Heute sollten die Lager/Buchsen/Aufnahmen für die Befestigung der Motor-/Getriebeeinheit am Chassis noch angeliefert und ausgetauscht werden - dann wäre dann alles kontrolliert/ersetzt was das Ruckeln verursachen könnte.

Ich bin gespannt...

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:30

Re: Leichtes Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten...

Beitragvon eidrien » Mi 19. Jul 2017, 07:01

Hallo zusammen

Also, für die Geschichtsschreibung hier noch der "Abschlussbericht" :D

Wie ihr am Smiley entnehmen könnt, bin ich glücklich. Seit Montagabend bin ich nach einer Woche "Abstinenz" wieder elektrisch unterwegs - herrlich.

Mein Freundlicher hat es geschafft und die Ursache für das "KlackKlack"-Geräusch gefunden. Es war weder das Getriebe, noch die Abtriebe, die Vielzähne oder die Antriebswellen. Im Endeffekt waren es die Motorlager/Drehmomentabstützungen die die Motor/Getriebeeinheit mit dem Chassis verbinden. Dies sind zwei längliche Teile die mit Gummibuchsen versehen sind. Da diese Buchsen unterschiedlich altern können, werden sie bei der Aufnahme des Drehmoments unterschiedlich ausgelenkt und können so anstossen und das Geräusch verursachen.

Ihr glaubt es kaum - ich habe ein völlig neues, spielfreies Fahrzeug welches sanft durch die Gegend gleitet. Unglaublich, echt. Jeder Kilometer wird noch zum schöneren Genuss so (vielleicht liegt es auch daran dass ich zeitgleich hinten die Lautsprecher nachgerüstet habe :lol: ). Das Anfahren ruckt nun nicht mehr wie vorhin und die Lastwechsel sind sehr smooth (neudeutsch gesagt).

Leider habe ich kein Foto gemacht von den Teilen, sonst hätte ich das Bild eingestellt hier. Vielleicht hat jemand ja eine Explosionszeichnung des i-MiEV, dann kann ich diese markieren und für die Nachwelt erhalten.

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:30

Re: [Gelöst]Leichtes Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten.

Beitragvon iOnier » Mi 19. Jul 2017, 13:25

Gibt's natürlich hier. 8-)
Die mit "1" und "2" beschrifteten Teile dürften die von Dir gemeinten Motorträger mit den Gummilagern sein.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3636
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: [Gelöst]Leichtes Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten.

Beitragvon eidrien » Do 20. Jul 2017, 07:45

iOnier hat geschrieben:
Gibt's natürlich hier. 8-)
Die mit "1" und "2" beschrifteten Teile dürften die von Dir gemeinten Motorträger mit den Gummilagern sein.

Perfekt wie immer von Dir Werner :danke:

Exakt - es handelte sich am Ende tatsächlich um die beiden Teile "1" und "2" ;)

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:30

Re: [Gelöst]Leichtes Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten.

Beitragvon iks77 » Do 20. Jul 2017, 09:31

musstest Du den Austausch bezahlen oder ging das auf Kulanz?
iks77
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Re: [Gelöst]Leichtes Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten.

Beitragvon eidrien » Do 20. Jul 2017, 10:58

iks77 hat geschrieben:
musstest Du den Austausch bezahlen oder ging das auf Kulanz?

Aktueller Stand: Die Arbeiten und das Material gehen gemäss Aussagen des Freundlichen auf Kulanz (speziell in diesem Fall wo nachweislich ein Teil das Problem war, welches sonst sicher ein halbes Autoleben lang halten sollte). Das Mietauto welches ich hatte, geht auf meine Tasche.

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:30

Re: [Gelöst]Leichtes Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten.

Beitragvon sventchik » Fr 21. Jul 2017, 18:29

Könntest du bitte nachfragen wieviel die Teile sonst kosten sollten ? Und wieviel Stunden Arbeit ?

Danke !
sventchik
 
Beiträge: 96
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:22

Re: [Gelöst]Leichtes Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten.

Beitragvon eidrien » So 23. Jul 2017, 08:30

sventchik hat geschrieben:
Könntest du bitte nachfragen wieviel die Teile sonst kosten sollten ? Und wieviel Stunden Arbeit ?

Danke !

Hmmm, also die Teilekosten kann ich Dir nicht sagen, da mir der Händler keine Angaben gemacht hat darüber (wahrscheinlich weil es Kulanz war und er darum die Teile zu anderen Gestehungskosten bekommen hat?). Arbeitszeit war unter 4 Stunden für den Austausch der beiden oben genannten Drehmomentabstützungen. Reicht Dir das so?

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:30

Anzeige

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste