Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Kalbi » So 19. Jul 2015, 07:23

Hallo miteinander,

mich würde mal interessieren, wie hoch denn nun mittlerweile eure Laufleistungen mit den Drillingen sind, und wie hoch die effektive Einbuße an Reichweite ausfällt. Gibt's vielleicht schon den einen oder anderen, der die 100tkm-Grenze überschritten hat?

Gruß Dieter
Kalbi
 
Beiträge: 22
Registriert: So 12. Jul 2015, 20:28

Anzeige

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon joloeber » So 19. Jul 2015, 09:59

Hallo Dieter,

mit 100.000km kann ich noch nicht dienen, aber mein i-MiEV ist nur noch 80km von der 90.000km Marke entfernt.
Leider läßt sich durchaus ein Einbruch der Akkukapazität feststellen. Dazu ein paar Beispiele aus meinen Spritmonitoreinträgen.
Die kWh-Angaben sind immer ab Steckdose (egal ob Schuko oder Typ2).

24.06.2011 2028km 16,60kWh 0 Balken 3km RRW
11.07.2011 2840km 17,20kWh 0 Balken 0km RRW Schildkröte
11.08.2011 4405km 16,40kWh 1 Balken 6km RRW
09.05.2012 20905km 17,37kWh 0 Balken 0km RRW Schildkröte seit 0,5km 14,5°C
16.07.2012 26177km 16,63kWh 0 Balken 0km RRW Schildkröte seit 1,5km 14,1°C
17.05.2015 85496km 15,92kWh 0 Balken 0km RRW Schildkröte seit 9,5km 3% 15,1°C
03.07.2015 89058km 15,40kWh 0 Balken 0km RRW Schildkröte seit ca. 2,5km 7,5% 24,1°C

Bemerkt habe ich den langsamen Kapazitätsverlust etwa ab 75.000km. Man fährt im normalen Alltag den Akku ja auch nicht dauernd leer.
Fakt ist aber, dass einfach nicht mehr so viel in den Akku eingeladen werden kann.
Auf die Nutzbarkeit im täglichen Betrieb hat es noch keinerlei Auswirkungen.

Gruß Joakim
joloeber
 
Beiträge: 104
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:17

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Kalbi » So 19. Jul 2015, 10:41

Hallo Joakim,

danke für deinen sehr interessanten Beitrag! Wie hoch lag dein Durchschnittsverbrauch auf 100km? Nur um mal abschätzen zu können, wie viele Vollladezyklen deine Laufleistung in etwa entspricht.

Im Grunde halte ich den Kapazitätsverlust für gar nicht mal so schlecht. Interessant wird's natürlich, ob dieser dann in Zukunft stagniert, oder sich überproportional verschlechtert.

Gruß Dieter
Kalbi
 
Beiträge: 22
Registriert: So 12. Jul 2015, 20:28

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon imievberlin » So 19. Jul 2015, 12:20

Also ich kann leider nicht so tolle Fakten wie Joakim bringen aber mein Gefühl sagt mir das nach 30.000km die ich gefahren bin und 44.000km gesamt auf dem Tacho noch nichts spürbar ist.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1879
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon joloeber » So 19. Jul 2015, 12:37

Hallo Dieter,

der Durchschnittsverbrauch liegt bei 12,5kWh/100km. Im Sommer eher bei 11,3kWh/100km und im Winter (fast ohne Heizung) bei 13,9kWh/100km. Der Wagen hing bisher 1150 mal an unterschiedlichsten Landemöglichkeiten. Das heißt, dass etwa alle 78km geladen wurde und dafür im Mittel 9,75kWh gezapft wurden. Bei einer theoretischen Kapazität von 16kWh entspricht das etwa 700 Vollzyklen.

Gruß Joakim
joloeber
 
Beiträge: 104
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:17

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Kalbi » So 19. Jul 2015, 13:42

Das sind ja geradezi wissenschaftlich anmutende Auswertungen :) Klasse!
Also um die 8% Kapazitätsverlust nach 90tkm ...ich denke damit kann man durchaus leben, so denn der weitere Abbau nicht exponentiell von statten geht.

Beruihigt mich in jedem Fall schon mal, denn wenn ich mir nun nen Gebrauchten mit 10tkm auf der Uhr kaufe, dann sollte mir der bei meiner geringen jahresfahrleistung gut 10 Jahre treue Dienste leisten. Sofern der Faktor Alterung auf Zeit nicht zu sehr mit in die Lebensdauer einhergeht.

Gruß Dieter
Kalbi
 
Beiträge: 22
Registriert: So 12. Jul 2015, 20:28

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Heavendenied » Mi 22. Jul 2015, 11:39

Also ich muss auch sagen, dass ich den Kapazitätsverlust als in Ordnung empfinde. Ich komme allerdings auf gut 10% in Joakims Aufstellung...
Es wird(wurde) doch immer versprochen 80% Restkapazität nach 1000 Volladezyklen, das würde ja dann da ganz gut passen. Bei meiner Jahreslaufleistung würde das auch bedeuten, dass ich den C-Zero locker 10 bis 15 Jahre fahren könnte, bevor ich da hon komme... Fraglich ist natürlich noch, in wiefern die kalendarische Alterung da bei den "Wenigfahrern" noch zuschlägt...

Interessant wäre noch zu wissen, ob der Service regelmäßig gemacht wurde. Angeblich wird da ja nochmal Kapazität freigeschaltet.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1076
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon joloeber » Do 23. Jul 2015, 08:19

Hallo Jürgen

ja, die Wartungen wurden alle durchgeführt.

21691km Mai 2012 166,79 Euro
40042km April 2013 468,63 Euro
60724km April 2014 169,37 Euro
80331km Februar 2015 384,64 Euro

Mir ist allerdings nicht aufgefallen, dass dort zusätzliche Kapazität freigeschaltet wurde.
Da ich Canion erst seit Dezember 2014 nutze, kann ich nur sagen, dass die Ladeschlußspannung auch nach der 80.000km Wartung noch bei 4,100 - 4,105 Volt liegt.

Gruß Joakim
joloeber
 
Beiträge: 104
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:17

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon trischmiw » Mi 29. Jul 2015, 22:30

Auch wenn es hier vom Thema her nicht hingehört: Wenn ich lese, dass hier für einen Elektro KLEINSTwagen 468 Euro für eine Inspektion abgerufen werden, wird mir schlecht. Bei meinem aktuellen Strompreis und gerechneten 14 KWh auf 100 Kilometer kann ich dafür15.000 KM fahren. Mitsubishi macht hier wirklich die Sau! Wenn die jährliche Wartung gleich viel oder sogar mehr kostet wie der jährliche Kraftstoff bzw. Stromverbrauch, dann stimmt was nicht. Ich habe gerade 220 Euro für die 4. Inspektion bezahlt. Das waren für dass, was gemacht wurde, schon 120 Euro zuviel und für mich war das die letzte, die ich gemacht habe.
So schlimm es ja sein mag, dass die Werkstätten an E-Autos nicht mehr viel verdienen, aber wenn diese Preispolitik weiter getrieben wird, werden sich die E-Autos dadurch sicherlich nicht besser und schneller verbreiten.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 16:23
Wohnort: Gusterath

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Kalbi » Do 30. Jul 2015, 09:10

trischmiw hat geschrieben:
Auch wenn es hier vom Thema her nicht hingehört: Wenn ich lese, dass hier für einen Elektro KLEINSTwagen 468 Euro für eine Inspektion abgerufen werden, wird mir schlecht.


Ohne zu wissen, was genau bei dieser Inspektion gemacht wurde, braucht's dir auch nicht schlecht werden ;) ...auch ein E-Auto braucht mal ein neues Verschleißteil (z.B. Reifen).

Gruß Dieter
Kalbi
 
Beiträge: 22
Registriert: So 12. Jul 2015, 20:28

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heavendenied und 11 Gäste