Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Djadschading » Do 30. Jul 2015, 09:19

Meine Inspektionen waren:
bei ca. 28tsd KM - 42€
bei ca. 35tsd KM - 150€

mal sehen wie es weiter geht .)
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210 bis März 2018
--> März 2018 - Ioniq white 28kwh
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 738
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 20:46

Anzeige

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Elko » Mi 26. Aug 2015, 08:28

Ich hab jetzt 67tsd km auf meinem Mitsu
Meine Erfahrungen nach hab ich Im Alltag keine Reichweiteneinbuße, fahre im Sommer genauso alle 2 Monate meine Strecke mit 130km und komme immer zwischen 15-20% am Ziel an

Bei 60tsd km hab ich einen kleinen Akkucheck machen lassen und der Zeigte mit eine Kapazität von 90% jedoch keine Merklichen Reichweiteneinschränkungen
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Elko » Di 17. Nov 2015, 10:14

So, Ich schließe mich meinem vorigen Kommentar an, 77tsd km Laufleistung und nur mehr 12 kWh Nutzbar.
Meine 660km lange Strecke mit der Kombination Autobahn, CHAdeMO und hohe Zellentemperaturen von knappen 50 Grad haben meinen Zellen nicht gut getan, so wie ich das sehe sind sie unregelmäßig gealtert und ich habe 2 Zellen die mir die Notabschaltung hervorrufen, wenn ich die Tausche, könnte es sein das ich wieder ein paar kWh mehr habe, der Aufwand Zahlt sich aber noch nicht aus, da es für meine Täglichen Strecken allemal reicht, erst wenn es da Kritisch wird überlege ich zu Tauschen.

Hat aber auch Vorteile, die Guten Zellen werden geschont :mrgreen:

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon me68 » Mi 18. Nov 2015, 11:44

Elko hat geschrieben:
... so wie ich das sehe sind sie unregelmäßig gealtert und ich habe 2 Zellen die mir die Notabschaltung hervorrufen, wenn ich die Tausche, könnte es sein das ich wieder ein paar kWh mehr habe, der Aufwand Zahlt sich aber noch nicht aus ...

Hallo Thomas!

Wenn tatsächlich nur die zwei Zellen die Gesamkapazität so runterreissen, würde ich einen Zellentausch schon machen. Der Aufwand ist vergleichsweise gering, das Risiko, dass etwas schief geht detto. Gebrauchte Zellen sollten künftig auch leichter bekommen zu sein bzw. sollten bei Gerold Kleinertz von dem angerissenen Akkupack noch in ausreichender Menge verfügbar sein.

Wenn Du mit der Reichweite ohne Umstände zurecht kommst, ist es natürlich unnötig. Vergleichbar beim Handy: ob ich es jetzt jede Nacht laden muss oder nur jede 2. oder 3. ist mir egal. Wenn ich aber nicht mehr über den Tag komme mit einer Ladung, dann gibt es Handlungsbedarf. Beim Elektroauto ist es m.M. nicht anders.

Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 366
Registriert: So 5. Mai 2013, 11:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Elko » Mi 18. Nov 2015, 12:29

me68 hat geschrieben:
Hallo Thomas!

Wenn tatsächlich nur die zwei Zellen die Gesamkapazität so runterreissen, würde ich einen Zellentausch schon machen. Der Aufwand ist vergleichsweise gering, das Risiko, dass etwas schief geht detto. Gebrauchte Zellen sollten künftig auch leichter bekommen zu sein bzw. sollten bei Gerold Kleinertz von dem angerissenen Akkupack noch in ausreichender Menge verfügbar sein.

Wenn Du mit der Reichweite ohne Umstände zurecht kommst, ist es natürlich unnötig. Vergleichbar beim Handy: ob ich es jetzt jede Nacht laden muss oder nur jede 2. oder 3. ist mir egal. Wenn ich aber nicht mehr über den Tag komme mit einer Ladung, dann gibt es Handlungsbedarf. Beim Elektroauto ist es m.M. nicht anders.

Martin


Genau, Ich werde demnächst meine Lange Strecke wieder fahren, da schaue ich wie weit ich da noch komme

Früher warens 120km und 20km - 25km Rest

Das größte Problem mit dem Zellentausch ist das finden, leider ist es nicht so wie bei dir, meine Spannungen passen bis 10% da gehen die 2 in die Knie (2,8V) sie ausfindig zu machen ist das größte Problem

Bei dir war es ja leicht, da sie sofort an Spannung verloren hat.

elektriasche Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon me68 » Mi 18. Nov 2015, 12:34

Elko hat geschrieben:
Das größte Problem mit dem Zellentausch ist das finden, leider ist es nicht so wie bei dir, meine Spannungen passen bis 10% da gehen die 2 in die Knie (2,8V) sie ausfindig zu machen ist das größte Problem

Hallo Thomas!

Finde ich nicht. Mann kann ja SoC so weit runter fahren für den Zellentausch, dass man die leicht findet. caniOn sagt Dir schon mal die Zellennummer. Und wenn wir eine weitere Zelle (oder zwei) identifiziert haben, ist das Schema auch schon klar. Man kann dann ohne auch nur eine Zelle mit dem Voltmeter nachzumessen anhand der caniOn Zellennummer sagen, welche Zelle zu tauschen ist.

Wir können das gerne gemeinsam machen. Andreas ist sicher auch interessiert - und er hat eine Hebebühne.

Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 366
Registriert: So 5. Mai 2013, 11:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Elko » Mi 18. Nov 2015, 12:46

me68 hat geschrieben:
Elko hat geschrieben:
Das größte Problem mit dem Zellentausch ist das finden, leider ist es nicht so wie bei dir, meine Spannungen passen bis 10% da gehen die 2 in die Knie (2,8V) sie ausfindig zu machen ist das größte Problem

Hallo Thomas!

Finde ich nicht. Mann kann ja SoC so weit runter fahren für den Zellentausch, dass man die leicht findet. caniOn sagt Dir schon mal die Zellennummer. Und wenn wir eine weitere Zelle (oder zwei) identifiziert haben, ist das Schema auch schon klar. Man kann dann ohne auch nur eine Zelle mit dem Voltmeter nachzumessen anhand der caniOn Zellennummer sagen, welche Zelle zu tauschen ist.

Wir können das gerne gemeinsam machen. Andreas ist sicher auch interessiert - und er hat eine Hebebühne.

Martin



OK Super,

Derzeit ist es eh noch nicht Spruchreif, ich lasse die mal so bis es wirklich nicht mehr geht.

Aber Danke für das Angebot, werde darauf zurückkommen.

elektrische Grüße
Thomaas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Firehowk » Mi 18. Nov 2015, 16:36

Elko hat geschrieben:

Das größte Problem mit dem Zellentausch ist das finden, leider ist es nicht so wie bei dir, meine Spannungen passen bis 10% da gehen die 2 in die Knie (2,8V) sie ausfindig zu machen ist das größte Problem

Bei dir war es ja leicht, da sie sofort an Spannung verloren hat.

elektriasche Grüße
Thomas (Elko)


Nö kein Problem:
Dateianhänge
Screenshot_2015-08-14-17-34-18.png
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 433
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 14:27

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Elko » Do 19. Nov 2015, 08:38

Firehowk hat geschrieben:
Nö kein Problem:





Danke für die Fotos, die Grafik kenne ich schon, mein aber irgedwo gelesen zu haben das diese auch nicht auf alle zutrifft :?

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Laufleistung und Reichweiteneinbußen

Beitragvon Firehowk » Do 19. Nov 2015, 14:04

Elko hat geschrieben:
Firehowk hat geschrieben:
Nö kein Problem:





Danke für die Fotos, die Grafik kenne ich schon, mein aber irgedwo gelesen zu haben das diese auch nicht auf alle zutrifft :?

elektrische Grüße
Thomas (Elko)



Passt halt nur bei den Fahrzeugen mit 88 Zellen.
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 433
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 14:27

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste