[Teilweise Gelöst]Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

[Teilweise Gelöst]Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

Beitragvon eidrien » Fr 30. Dez 2016, 18:56

Hallo zusammen

Eigentlich dachte ich mir dass sich mein Elektroautomobiles Jahr positiv zum Ende hin neigt...i-MiEV läuft, Heizung heizt, Ladekarten funktionieren und die heimische Wallbox liefert ordentlich Leistung zum Laden seit dem 21. Dezember 2016. Dachte ich mir zumindest bis gestern Nacht...

Gestern den i-MiEV an der Wallbox angestöpselt (Wallbox ist mit Typ2-Steckdose, also habe ich ein Typ2-auf-Typ1-Kabel mit 32A dauerhaft daran gesteckt um den Kleinen zu laden) und als ich so 4h später mal daran vorbei gegangen bin lädt der immer noch. Dachte mir nichts dabei und 30s später beendet er das Laden, die Wallbox machte *klack* und es war Ruhe. Eine halbe Stunde später wollte die Katze raus und dann: Das Auto lud schon wieder?! Aber kurz darauf machte es sich wieder selber aus und die Wallbox machte wieder *klack*.

Ich natürlich misstrauisch und legte mich auf die Lauer in der Scheisskälte...und siehe da...nach ein paar Minuten machte die Wallbox wieder *klack* und der i-MiEV versuchte zu laden, Lüfter ging an und um dann kurz darauf wieder aus zu gehen. Ich habe die Wallbox dann ausgeschaltet und das Kabel abgezogen.

Eine kurze Recherche im Internet ergab mir folgenden Thread in einem anderen Forum: http://67183441.foren.mysnip.de/read.php?28653,406402

Selbes Verhalten, selbe Wallbox, selber Controller, selbes Fahrzeug!

Was ist denn hier falsch? Scheinbar sendet der i-MiEV nach Beendigung der Ladung die Fertigmeldung, die Wallbox macht stromlos um dann auf irgendeinen Schluckauf den Schütz wieder zuzuschalten. Könnte sein dass das Fahrzeug auf dem Pin "Ladebereit" signalisiert? Oder ist der eingebaute Phöenix Controller einfach zu blöde? An anderen Wallboxen konnte ich mit meinem i-MiEV kein solches Verhalten feststellen bislang - und da das Fahrzeug vom Modelljahr 2015 ist, denke ich mir auch dass an der Software nichts krumm sein sollte.

Bei der Wallbox handelt es sich um folgendes Gerät: http://www.wallb-e.net/product_info.php?info=p122_wallbe-eco-2-0---3-7kw.html

Der verbaute Controller ist der hier: Phoenix Contact EV Charge Control Advanced

Das verwendete Kabel hatte ich bislang im "Ausseneinsatz" und habe es nun permanent an der Wallbox stationiert, da ich für den täglichen Bedarf ein 6m-Kabel in grün von Ratio gekauft habe.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Besten Dank und beste Grüsse, Adrian
Zuletzt geändert von eidrien am Mi 19. Jul 2017, 08:19, insgesamt 2-mal geändert.
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 23:30

Anzeige

Re: Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

Beitragvon spunty » Fr 30. Dez 2016, 22:23

eidrien hat geschrieben:

Gestern den i-MiEV an der Wallbox angestöpselt (Wallbox ist mit Typ2-Stecker, also habe ich ein Typ2-auf-Typ1-Kabel mit 32A dauerhaft daran gesteckt um den Kleinen zu laden)


Da liegt der Fehler: Du kannst ein Ladekabel nicht verlängern. Wenn an einer Ladestation ein Kabel ist muss es direkt ins Auto. Stichwort Widerstand/Kodierung.

Gruss
Dirk
i-MiEV/Q90/Q210
spunty
 
Beiträge: 42
Registriert: Sa 23. Aug 2014, 11:13

Re: Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

Beitragvon eidrien » Fr 30. Dez 2016, 22:25

Nene, habe mich da falsch ausgedrückt...ist ne Typ2-Steckdose. In diese ist dann das Typ2-auf-Typ1-Kabel eingesteckt.

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 23:30

Re: Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

Beitragvon spunty » Fr 30. Dez 2016, 22:42

Hm, ich würde bei der Stromversorgung anfangen (Spannungsabfall?). Und schauen, ob er wirklich kurz lädt (Canion) oder nur die Box rumspinnt.
Klackernde Schütze kenne ich nur wenn ich mit zuwenig Ampere zu laden versuche oder die Versorgungsspannung des Kontrollers fluktuiert. Kann man in Canion auch gut sehen.

Gruss
Dirk
i-MiEV/Q90/Q210
spunty
 
Beiträge: 42
Registriert: Sa 23. Aug 2014, 11:13

Re: Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

Beitragvon eidrien » Fr 30. Dez 2016, 22:52

Hmmm...also elektrisch muss das Ding absolut in Ordnung sein, da die Wallbox einen separaten Leitungsschutzschalter mit 16A direkt nach der Hausanschlussicherung (40A) aufweist. Die Spannung aus dem Verteilnetz (Ortstrafo in ca. 100m Luftlinie) ist immer zwischen 232 und 237V.

Ich habe mich mal durch das Manual des Phoenix EV Charge Control gewühlt...meine Güte, das Ding kann ja fast alles ausser Kaffee kochen :shock: Ich denke mir dass es durchaus an der Auswertung der Fahrzeugstatuswechsel B und C oder an der Wakeup-Sequenz liegen muss.

Da frage ich mich doch gerade ob es wirklich jemand schon geschafft hat eine Phoenix EV Charge Control und einen i-MiEV (oder die anderen beiden der Drillinge) zur geordneten Zusammenarbeit zu überreden?

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 23:30

Re: Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

Beitragvon drilling » Sa 31. Dez 2016, 01:58

Ich würde dem Support mal eine Email schreiben, die sollten das am Besten wissen:
https://www.phoenixcontact.com/online/p ... entry_page
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 3141
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

Beitragvon mstaudi » Sa 31. Dez 2016, 10:55

Pund ich würde die Leute von Wallb-e fragen.
Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 630
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:22

Re: Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

Beitragvon eidrien » Sa 31. Dez 2016, 13:26

drilling hat geschrieben:
Ich würde dem Support mal eine Email schreiben, die sollten das am Besten wissen:
https://www.phoenixcontact.com/online/p ... entry_page


mstaudi hat geschrieben:
Pund ich würde die Leute von Wallb-e fragen.


So, habe nun mein Anliegen an beiden Orten platziert. Bin ja gespannt ob mir da jemand auf die Sprünge helfen kann. Meine eigene Prognose dazu: "Leider nein, wir haben noch nie von so einem Problem gehört." "Sie sind der Erste mit diesem Problem!" "Eine Lösung wird es nicht geben, da nur vereinzelte Fahrzeuge im Umlauf sind." "Wir konnten das Problem nicht nachvollziehen - wenden Sie sich an Ihren Autohändler." "Besten Dank für Ihre Anfrage. Leider können wir auf unserer Seite kein Verschulden feststellen." Etc. etc., etc., etc...ihr kennt das :lol:

Werde Euch auf dem Laufenden halten, auch wenn ich mir mal wieder wie einen Einzelfall vorkomme...habe ich schon gesagt dass ich diese verdammte Technik manchmal hasse? :?

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 23:30

Re: Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

Beitragvon Dachakku » Sa 31. Dez 2016, 14:45

Genau so wird es sein.

Das "Premiumprodukt" des Herstellers und auch der Hersteller sind in den meisten Fällen über jegliche Zweifel erhaben.
Preis des Produktes und Arroganz vom Hersteller verhalten sich in der Regel parallel steigend .....

Da lobe ich mir meinen Ladecontroller für 79,- Euro, der funktioniert störungsfrei 8-)
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2870
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Ladeproblem an wallbe Eco 2.0 - 3,7kW

Beitragvon DELHA » Sa 31. Dez 2016, 14:58

eidrien hat geschrieben:
Meine eigene Prognose dazu...


Meine Lese-Empfelung dazu: https://www.amazon.de/Anleitung-zum-Ung ... 3492221009

Guten Rutsch ;)
DELHA
 
Beiträge: 312
Registriert: So 20. Dez 2015, 18:26

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste