Laden mit Ziegelsten bis 80%

Laden mit Ziegelsten bis 80%

Beitragvon SwissGunung » So 19. Jan 2014, 07:49

An verschiedenen Stellen im Forum liest man, dass es der Batterie gut tut nur bis 80% zu laden. Da ich zuhause mit dem mitgelieferten Ziegelstein lade ist dies etwas schwierig.

Normalerweise habe ich eine Restkapazizät zwischen 5% bis 60% und dann geht es nach Feierabend einfach an die Steckdose und am Morgen ist er wieder voll. Dies tue ich 2-3 Mal die Woche. So komme ich auf eine Jahresfahrleistung von max. 10,000 km.

Natürlich könnte ich jedesmal die nötige Ladedauer ausrechnen und mit der Fernbedienung (2013er) das Ladeende eingeben. Aber dies ist mir zu umständlich; darum kaufte ich auch einen i-MiEV der ohne all die Programmierungsmöglichkeiten auskommt. ;)
Benutzeravatar
SwissGunung
 
Beiträge: 90
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 10:18
Wohnort: Zürich

Anzeige

Re: Laden mit Ziegelsten bis 80%

Beitragvon Ampera » So 19. Jan 2014, 11:34

Also da hätte ich keine Bedenken. Ich lade ja auch immer voll. Die Elektronik im Ladegerät und das BMS schützen die Batterie. Du kannst Sie ja gar nicht überladen. Die letzten 20% dauern in der Regel länger, da das BMS intensiver eingreift um die Zellen zu schützen.Deshalb wird bei der Chademo-Schnelladung nur bis 80% geladen. Beim Fortsetzen der Ladung mit Chademo oberhalb der 80% verlangsamt sich die Ladung deutlich und der Ladestrom wird erheblich reduziert. Für die restlichen 20% braucht man dann ca. 60 Min.

Zu Hause mit max. 16A ist die Reduktion der Leistung nicht so stark, aber denoch vorhanden.
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:06

Re: Laden mit Ziegelsten bis 80%

Beitragvon bm3 » So 19. Jan 2014, 14:56

Da eine 100% Ladung sowieso herstellerbegrenzt nur bis 90 oder 95% der möglichen Akkukapazität geht ist das auch nicht so tragisch.
Wenn man abends auf 100%- Anzeige läd und am nächsten Tag wieder losfährt kann sich das auch kaum auf die Lebensdauer auswirken. Wichtig ist ihn nicht auf die angezeigten 100% zu laden wenn er danach wahrscheinlich mehrere Tage stehen wird.
Egal welches Lithium-Fahrzeug auch länger steht, es sollte möglichst dann nicht mit 100% sondern mit SOC bis zu 80% stehen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5933
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Laden mit Ziegelsten bis 80%

Beitragvon p.hase » So 19. Jan 2014, 22:54

deine tankanzeige ist eh nur "optik". der akku läuft sein ganzes leben eh nur von 30-80%.

da ist dann auch genug spanne für den bordcomputer drin den tank zu strecken.

bisher weiss ich noch von keinem i-MiEV der kapazitätsverluste hätte.

und er ist am längsten am markt! tolle technik.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5620
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Laden mit Ziegelsten bis 80%

Beitragvon TeeKay » So 19. Jan 2014, 23:14

Also 30-80% halte ich für unrealistisch. Dann müsste die Nominalkapazität doppelt so groß sein wie die 16kWh, die man nachladen kann.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11014
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Laden mit Ziegelsten bis 80%

Beitragvon p.hase » Mo 20. Jan 2014, 09:04

TeeKay hat geschrieben:
Also 30-80% halte ich für unrealistisch. Dann müsste die Nominalkapazität doppelt so groß sein wie die 16kWh, die man nachladen kann.

schau mal im elweb nach! da gibts jungs die regelmässig den akku auslesen und auslesen lassen. die haben solche zahlen genannt.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5620
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Laden mit Ziegelsten bis 80%

Beitragvon TeeKay » Mo 20. Jan 2014, 10:20

Das bezweifle ich. Und auch Akkuauslesen wird nicht dazu führen, dass Mitsubishi die Zellspezifikationen von GS Yuasa verändert: http://www.gs-yuasa.com/us/technic/vol5 ... _1_021.pdf

Es gibt 88 Zellen mit je 50Ah und 3,7V Zellspannung. Macht bei mir 16,28kWh. Das heißt, Mitsubishi lädt den Akku zu 98,25% auf. Sie wird aber beim Fahren nicht vollständig entladen. Da bleibt am Ende noch genug für 10-20km in der Batterie.

109Wh/kg. Die Batterie wiegt 200kg. Macht maximal 21,8kWh. Dann lägen die Zellen aber lose im Auto herum, hätten keine Kabel, BMS, Schutz etcpp. Also auch die Masse passt zur Kapazitätsangabe von Mitsubishi und zu meiner These, dass es keinen Puffer von 50% gibt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11014
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Laden mit Ziegelsten bis 80%

Beitragvon Elko » Sa 16. Aug 2014, 07:49

Also was ich mal so gehört habe hat der i-MiEV einen 18kW/h Akku verbaut, wovon aber nur 16kW/h genutzt werden, ob das jetzt 100%ig stimmt kann ich leider nicht sagen

Mir bereiten die Angaben von Mitsu sowiso Kopfschmerzen
Der i-MiEV hat einen 16kW/h Akku und steht in der Liste mit 135Wh am km und das mit einer Max Reichweite von 150 km

rein rechnerisch (ohne Reku) müsste ich 118,52 km weit kommene, sollte ich mit diesem Verbrauch aber die 150 km schaffen wollen müsste ich einen 20 kWh Akku mitführen ???

Ich fahre meinen i-MiEV mir 88-110 Wh und schaff so um die 120-140 km
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 919
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Laden mit Ziegelsten bis 80%

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Aug 2014, 12:07

Die Batterie hat ziemlich genau 16,3kWh, ableitbar aus Zellenanzahl und Kapazität pro Zelle laut Zulieferer GS Yuasa.

Der Verbrauch laut NEFZ enthält die Ladeverluste mit vom Hersteller definierten Normalladestandard. Die Reichweite beinhaltet logischerweise keine Ladeverluste.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11014
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste