Laden bei Minusgraden

Laden bei Minusgraden

Beitragvon matthew77 » So 17. Jan 2016, 23:18

Hallo,
ich stehe gerade vor der Wahl, ob ich meinen i-Miev heute nacht in der heimischen Garage vollade (im Haus, d.h. Temperatur über +8°C) oder morgen bei evtl. -8° an einer öffentlichen kostenlosen Ladesäule. Kann letzteres dem Akku schaden? Was würdet ihr tun? Ich will ja nicht wegen 2-3 Euro meinen Akku gefährden...

Vielen Dank,
Matthias
iMiev EZ 02/2011, PV mit 6,5kWp -> es lebe die Energierevolution!
matthew77
 
Beiträge: 67
Registriert: So 20. Apr 2014, 01:48

Anzeige

Re: Laden bei Minusgraden

Beitragvon energieingenieur » Mo 18. Jan 2016, 01:59

Wenn der i-Miev heute Nacht in der Garage steht bei 8°C und du dann morgen direkt nach einer Fahrt an einer öffentlichen Säule lädst, dann hat der Akku immer noch 8°C oder sogar mehr - je nachdem, wie lange die Fahrt war. 3-400kg Akku kühlen nicht so schnell aus. Und ich vermute (bei meinem Auto weiß ich es - ist aber kein i-meav) durch den Ladevorgang kühlt er auch nicht viel weiter aus, sondern hält die Temperatur oder erwärmt sich sogar etwas.
Was für den Akku nicht so toll ist, wenn du das Fahrzeug 2 Tage bei -8°C draußen stehen lässt und dann lädst. Denn dann dürfte auch der Akkukern wirklich kalt sein.

Der Akkukern meines ZOE hatte heute Mittag 0°C bei 0°C Außentemperatur. Zwischen 15 und 19 Uhr fiel die Außentemperatur auf -7°C. Aktuell sind es -9°C. Der Akku hat aktuell -2°C. Es ist also recht träge. Mir fällt aktuell kein Grund ein, warum das beim i-meav anders sein sollte.
energieingenieur
 
Beiträge: 1723
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Laden bei Minusgraden

Beitragvon joloeber » Mo 18. Jan 2016, 02:05

Hallo Matthias,

Anfang Februar 2012 habe ich bei Temperaturen zwischen -9°C und -13°C regelmäßig an einer öffentlichen Ladesäule meinen i-MiEV geladen und heute knapp vier Jahre und 88.000 km später fährt er immer noch. Von einer starken Schädigung kann daher keine Rede sein.

Gruß Joakim
joloeber
 
Beiträge: 115
Registriert: So 18. Aug 2013, 15:17

Re: Laden bei Minusgraden

Beitragvon Elko » Mo 18. Jan 2016, 09:25

Die Außentemperatur ist da relativ egal, hatten gestern -3Grad Aupentemp. Akkutemp. 25 Grad, da CHAdeMO geladen.

Soweit ich weiß, lädt der i-MiEV auch nicht wenn die Akkus unter 0 Grad fallen, versucht hab ich es noch nicht, da jedes mal wenn mein Akku unter 0 war, stand er mindestens 1nen Tag und war voll.

Am besten mir CaniOn die Akkutemp. verfolgen dann kann überhaupt nichts schief gehen.

das Lustige ist das meine Akkutemp. beim laden kühler wird, ich vermute es lag daran das es über Nacht auch kühler geworde ist, aber das es so arg vom Akku übernommen wird wusste ich auch nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=1uI-ui_sXpE

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 955
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Laden bei Minusgraden

Beitragvon PSA » Mo 18. Jan 2016, 09:40

Wenn die Außentemperatur geringer als -25° C, ist das Wiederaufladen nicht möglich !
So steht es in der Bedienungsanleitung.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Re: Laden bei Minusgraden

Beitragvon Elko » Mo 18. Jan 2016, 09:45

ECO-UP hat geschrieben:
Wenn die Außentemperatur geringer als -25° C, ist das Wiederaufladen nicht möglich !
So steht es in der Bedienungsanleitung.


Schon aber bei Außentemp. -25 Grad und Akkutemp. von z.b 8 Grad, da gerade gefahren, Schnellladung usw. kann es ja auch ned sein das er dann einfsch nix mehr zulässt

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 955
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Laden bei Minusgraden

Beitragvon imievberlin » Mo 18. Jan 2016, 10:01

Elko hat geschrieben:

Soweit ich weiß, lädt der i-MiEV auch nicht wenn die Akkus unter 0 Grad fallen, versucht hab ich es noch nicht, da jedes mal wenn mein Akku unter 0 war, stand er mindestens 1nen Tag und war voll.


Völliger Quatsch !

Ob fahre seit 2 Jahren einen i-Miev und über 50.000km und er hat noch nicht einmal die Ladung verweigert. Ich lade nur öffentlich und bei jeder Temperatur. Auch nachdem der Wagen mal zwei Tage stand (bei Minusgraden) war das laden kein Problem. Und nein der Akku ist die 400m zur Ladesäule bestimmt nicht warm geworden.
Was zu beobachten ist, ist das ich die 3,2kWh nicht mehr schaffe wenn es so kalt ist. Von CHAdeMO schnellladung kann man mit einem kalten Akku auch nicht mehr reden. Wichtig ist in jedem Fall das ein warmer Akku im Winter besser und voller läd als ein kalter.
Ansonsten brauchst du dir keine Sorgen machen.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1883
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Laden bei Minusgraden

Beitragvon Elko » Mo 18. Jan 2016, 10:25

imievberlin hat geschrieben:
Völliger Quatsch !

Ob fahre seit 2 Jahren einen i-Miev und über 50.000km und er hat noch nicht einmal die Ladung verweigert. Ich lade nur öffentlich und bei jeder Temperatur. Auch nachdem der Wagen mal zwei Tage stand (bei Minusgraden) war das laden kein Problem. Und nein der Akku ist die 400m zur Ladesäule bestimmt nicht warm geworden.
Was zu beobachten ist, ist das ich die 3,2kWh nicht mehr schaffe wenn es so kalt ist. Von CHAdeMO schnellladung kann man mit einem kalten Akku auch nicht mehr reden. Wichtig ist in jedem Fall das ein warmer Akku im Winter besser und voller läd als ein kalter.
Ansonsten brauchst du dir keine Sorgen machen.


Wie gesagt, ich hab das nur mal wo gelesen, veruscht hab ich es selbst noch nicht,
jedenfalls is es für die Zellen nicht gut wenn diese bei -Graden (Zellentemp) geladen werden.
ich merke bei CHAdeMO nur 10 min unterschied statt 30 min hab ich jetzt 40 min, wenn die Akkus sehr kalt sind bricht er bei 70-75% die Ladung ab.

Das mit 3,2 kW hab ich bei mir leider nie so wirklich beobachten können, da ich zwischen den Ladungen immer 45 km zurückgelegt habe und diese mit 30 km Autobahn somit waren meine Zellen zumindest immer im 10 Grad Bereich,
von den 3,2 kW kommen aber auch nur 2,7kW in den Akku an, der Rest ist leider verlust

Was ich aufjedenfall schon mal hatte war bei einer Zellentemp von -4 Grad kam die Schildkröte, und der Anzug war echt mies, nach 2 km war sie aber auch schon wieder weg und mein Mitsu fuhr wie bissher.

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 955
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Laden bei Minusgraden

Beitragvon Otto_Moeller » Mo 18. Jan 2016, 19:25

Hallo,

Der Akku nimmt beim laden unter 0° kein schaden. Er hat nur einen höheren Innenwiderstand, weshalb er mit geringerer Stromstärke lädt und sich beim entladen (fahren) schneller entlädt. Dadurch wird er auch warm beim Fahren. Schaden nimmt der Akku nur bei Temperaturen über 60 °C.
Otto_Moeller
 
Beiträge: 175
Registriert: Di 23. Jun 2015, 18:28

Re: Laden bei Minusgraden

Beitragvon matthew77 » Di 19. Jan 2016, 09:21

Ah ja, vielen Dank für die Infos! Dann kann ich ja unbesorgt weiter Strom "schnorren" :-)
iMiev EZ 02/2011, PV mit 6,5kWp -> es lebe die Energierevolution!
matthew77
 
Beiträge: 67
Registriert: So 20. Apr 2014, 01:48

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: stromion und 5 Gäste