Kostenreduktion in Österreich auf 23.990€

Kostenreduktion in Österreich auf 23.990€

Beitragvon Manuel001 » Sa 18. Jan 2014, 08:26

Zum Jahreswechsel wurde in Österreich der Preis vom i-MiEV auf 23.990€ gesenkt.
Meine Vermutung als Grund war der Marktstart vom eUP.
Aber in Deutschland dürfte der i-MiEV noch immer um 29.300€ verkauft werden (laut Mitsubishi Homepage).
Manuel001
 
Beiträge: 50
Registriert: So 22. Dez 2013, 17:17

Anzeige

Re: Kostenreduktion in Österreich auf 23.990€

Beitragvon Batterie Tom » Mi 22. Jan 2014, 00:15

Manuel001 hat geschrieben:
Zum Jahreswechsel wurde in Österreich der Preis vom i-MiEV auf 23.990€ gesenkt.
Meine Vermutung als Grund war der Marktstart vom eUP.
Aber in Deutschland dürfte der i-MiEV noch immer um 29.300€ verkauft werden (laut Mitsubishi Homepage).


davon war dem Verkäufer auf der Vienna Autoshow am Wochenende aber ncihts bekannt. Der hat mir für die
normale Version immer noch die 29.000 Euro genannt. Nur die vorsteuerabzugsfähige Zweisitzervariante inclusive
4000 Euro Klimafondsbonus wurde da mit 20.000 angegeben.

Beste Grüße
Tom
Beste Grüße Tom

1.ZOE neu INTENS Q210 weiß seit 06/2013. 2.ZOE gebraucht 02/14 INTENS Q210 grau seit 03/2016. 3.ZOE neu Q90 grau neu seit 06/2018 - ges. 85.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus - www.elektromobil-gf.at
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 9. Okt 2012, 22:18
Wohnort: Wien

Re: Kostenreduktion in Österreich auf 23.990€

Beitragvon Manuel001 » Mi 22. Jan 2014, 08:18

Steht aber so auf der Homepage:
http://www.mitsubishi-motors.at/mobile/ ... 0802189350

Ich werde bei Mitsubishi nachfragen.
Manuel001
 
Beiträge: 50
Registriert: So 22. Dez 2013, 17:17

Re: Kostenreduktion in Österreich auf 23.990€

Beitragvon ZoePionierin » Mi 22. Jan 2014, 19:24

Auf dem Vortrag beim E-Mobil-Stammtisch Stuttgart, sagte der Mitsubishianer, dass in den nächsten Wochen auch in Deutschland der Preis auf rund 23.000 Euro reduziert wird.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 18:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Kostenreduktion in Österreich auf 23.990€

Beitragvon Manuel001 » Do 23. Jan 2014, 13:06

Folgende Antwort habe ich heute von Mitsubishi erhalten:

Sehr geehrter Herr Fellner,

Vielen Dank für Ihr Interesse am Mitsubishi i-MiEV. Der aktuelle Listenpreis für unser innovatives Elektroauto beträgt € 23.990,-. Die gegebene Preisauskunft bezieht sich auf den alten Listenpreis.
Wir würden uns sehr freuen, Ihnen den i-MiEV und die Möglichkeiten der Förderungen näher erklären zu dürfen....


Was soll man dazu sagen, außer: Typisch Verkäufer, keine Ahnung von irgendetwas.
Manuel001
 
Beiträge: 50
Registriert: So 22. Dez 2013, 17:17

Re: Kostenreduktion in Österreich auf 23.990€

Beitragvon Twizyflu » Do 23. Jan 2014, 14:14

Ja das ist wirklich schlimm.
Verkäufer, die nicht am letzten Stand sind
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21565
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Kostenreduktion in Österreich auf 23.990€

Beitragvon TeeKay » Mi 29. Jan 2014, 16:38

In Russland wird der Preis in drei Tagen auf knappe 21.000 Euro fast halbiert. Deutschland hält die Fahne mit weiterhin 29.300 Euro hoch. Trotz des bisherigen Kaufpreises von 37.700 Euro wurden im letzten Jahr in Russland mehr i-Miev verkauft als in Deutschland. Neben Lada ist der i-Miev bislang das einzige Elektroauto in Russland.

Derzeit gibt es in Russland nur 200 Ladesäulen. Bis 2017 sollen es 2000 sein, davon 400 Schnelllader (ob nur Chademo oder auch CCS, steht nirgends). Wenn es nach der angegebenen Ladezeit geht, sollen es aber ausgewachsene 50kW werden, keine 20kW-Semi-Schnarchlader.

Wenn es in Deutschland bei den Schnellladern im bisherigen Tempo weitergeht, dürfte Russland bald am Leitmarkt für Elektromobilität vorbeiziehen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12104
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Kostenreduktion in Österreich auf 23.990€

Beitragvon Ampera » Mi 29. Jan 2014, 18:00

TeeKay hat geschrieben:
Wenn es nach der angegebenen Ladezeit geht, sollen es aber ausgewachsene 50kW werden, keine 20kW-Semi-Schnarchlader.



Ja jetzt aber mal Halblang. Also lieber eine 20 kW-Chademo als den 2,4KW Ziegelstein. Der "Ziegelstein" gehört in die Schnarchladerkategorie.
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 16:06

Re: Kostenreduktion in Österreich auf 23.990€

Beitragvon TeeKay » Do 30. Jan 2014, 01:48

Ampera hat geschrieben:
Ja jetzt aber mal Halblang. Also lieber eine 20 kW-Chademo als den 2,4KW Ziegelstein. Der "Ziegelstein" gehört in die Schnarchladerkategorie.


Schon beim Leaf bedeuten 20kW, dass er eine Stunde lädt. Bei der erhofften nächsten Generation der Elektroautos mit 30 oder 40kWh-Akku stünde man bei 20kW-Chademos schon 2h. In Japan kosten 50kW-Chademos direkt bei Nissan 10.000 Euro. In Europa stellt man aber lieber 20kW-Chademos für 20.000 Euro auf.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12104
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste