Kompletten Akkupack 1 zu 1 tauschen?

Kompletten Akkupack 1 zu 1 tauschen?

Beitragvon Firehowk » Mo 5. Jun 2017, 15:47

Hi!

Ich bin am überlegen meinen Akku gegen einen neueren 1 zu 1 zu tauschen. Meint ihr das funktioniert ohne Probleme?
Oder müssen da evtl. Steuergeräte umprogrammiert werden?
Natürlich ist mir klar das ich in meinen 88 Zeller auch wieder einen 88 Zellen Akku installieren muß. Ich habe evtl. einen 2015er imiev Akku in Aussicht. Der hat das schon die neuen LEV50N Zellen verbaut.


Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 390
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 13:27

Anzeige

Re: Kompletten Akkupack 1 zu 1 tauschen?

Beitragvon iOnier » Mo 5. Jun 2017, 16:51

Das CMS (Cell Management System) befindet sich (logischerweise) direkt an den Zellen, also im Batteriegehäuse. Es kommuniziert über den CAN-Bus mit der BMU (Battery Management Unit) und möglicherweise auch anderen Teilen der Fahrzeugelektronik.

Ich vermute ganz stark / bin mir fast sicher: nach einem Batterietausch wirst Du die CMUs anlernen müssen.

Edit: meine Vermutung war falsch - hier steht nur, dass man die Berechnung der Restreichweite zurücksetzen soll:
"If the traction battery is replaced, use the M.U.T.-III to reset the traction battery capacity estimation information and control information (Refer to GROUP 00 - Precautions before Service, Reset Estimated Information and Control Information of Traction Battery"

Hab' dort eben noch mal in die Schaltpläne geschaut. Sieht so aus als wären die CMUs diskret mit der BMU verbunden, nicht über den CAN-Bus. Dadurch "weiß" die BMU dann auch eindeutig, welche CMU welche Zellen überwacht - ohne dass man irgendwas umständlich anlernen muss. Findest Du da:
90 -CIRCUIT DIAGRAMS => TRACTION BATTERY MANAGEMENT SYSTEM

Also: alte Batterie 'runter, neue Batterie 'ran, aber das Schätzometer wird erst mal "Unfug" anzeigen. Vermutlich ist der Reset aber entbehrlich, er soll wohl nur dafür sorgen, dass das Schätzometer erst mal mit "Standarddaten" für eine neue Batterie rechnet. Was bei einem Neuteil dann ja auch gleich ab Start zu deutlich passenderen Werten führen wird als beim Tausch gegen eine Gebrauchte.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1693
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Kompletten Akkupack 1 zu 1 tauschen?

Beitragvon Firehowk » Mo 5. Jun 2017, 17:47

Hallo Werner,

na das hört sich doch gut an!
Kannst du dir mal den Schaltplan anschauen wie der Verlauf der Leitungen des CHAdeMO Anschluß ist?
Hintergrund ist das die neueren i-Miev ja schon CHAdeMO bidirektional unterstützen. Die Frage ist nur wo sitzt die Steuerung für CHAdeMO. Evtl. macht das die BMU gleich mit!? Dann könnte es sein das mein C-Zero nach Akkutausch bidirektionalität erlangt. Das wäre super!

EDIT:
Im Handbuch sieht das so aus als würde die BMU unterm Rücksitz verbaut sein?!??!

Gruß
Andreas
Dateianhänge
BMU imiev.jpg
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 390
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 13:27

Re: Kompletten Akkupack 1 zu 1 tauschen?

Beitragvon iOnier » Mo 5. Jun 2017, 18:46

Nee, der CHAdeMO-Anschluss ist mit der EV-ECU verdrahtet, siehe im Handbich:
90 -CIRCUIT DIAGRAMS => QUICK CHARGING CONTROL SYSTEM

Die EV-ECU ist der größere Kasten, der links unter der Rückbank unterhalb der BMU montiert ist.

Edit: und ja, Du hast natürlich Recht, die BMU ist nicht im Batteriekasten untergebracht ...

Unter:
70 -COMPONENT LOCATIONS => ECU
... findet man die Steuergeräte dann auch :-)

Hast Du einen Unfallwagen im Auge?

Wenn Du die EV-ECU tauschen willst, muss auch wieder das Diagnosegerät 'ran. In der EV-ECU ist nämlich die VIN hinterlegt, die muss dann da neu reingeschrieben werden - Handbuch:
54D-ELECTRIC MOTOR UNIT AND TRACTION BATTERY => EV-ECU => EV-ECU REMOVAL AND INSTALLATION:
"Write the Chassis Number (Chassis No.) of immobilizer system as following procedure.
The Chassis Number (Chassis No.) is stored in the EV-ECU, ETACS-ECU or electric motor control unit (EMCU) by the vehicle manufacture. If the Chassis No. to be stored in the EV-ECU, ETACS-ECU or EMCU is eliminated fraudulently, the electric motor warning lamp illuminates and Diagnostic Trouble Code (diagnosis code) No.P0630 (Chassis No. not programmed) <EV-ECU, EMCU>, No.B1761 (Chassis No. not programmed) <ETACS-ECU> is shown. When the EV-ECU, ETACS-ECU or EMCU is replaced, and entry of the Chassis No. necessary due to diagnosis code No. P0630 (Chassis No. not programmed) <EV-ECU, EMCU>, No.B1761 (Chassis No. not programmed) <ETACS-ECU>. Enter the Chassis No. in accordance with the procedure as follows:"

Es gibt also mindestens 2 Steuergeräte, in denen die VIN abgelegt ist. Keine Ahnung, ob neben der Prüfung, ob überhaupt eine gültige VIN hinterlegt ist auch ein Vergleich der beiden VIN stattfindet. Wenn Du also die EV-ECU austauschst hast Du 2 unterschiedliche VINs im System und könntest Dir ein Problem einhandeln, wenn Du nicht über ein Diagnosegerät verfügst (i-MiEV: MUT3, C-Zero / iOn: Lexia3 / DiagBox).
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1693
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Kompletten Akkupack 1 zu 1 tauschen?

Beitragvon Firehowk » Mo 5. Jun 2017, 19:36

Ich habe leider nur einen Akku im Auge. Aber evtl. warte ich noch auf einen passenden Unfaller.
Lexia habe ich schon in China bestellt. Dauert also noch 2-3 Wochen dann werde ich mich mal in die Tiefen des C-Zero begeben und mich Schlau machen.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 390
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 13:27


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste