Klimaanlage Wartung ?

Klimaanlage Wartung ?

Beitragvon PSA » Mi 17. Aug 2016, 12:17

Hallo,

hat schon jemand eine Klimaanlage Wartung an den Drillinge durchführen lassen ?

Ich habe mit einigen Vertragshändler gesprochen und keiner könnte mir helfen !

Die meisten Händler wissen noch nicht einmal das ein anderes ÖL (POE) auf die Klima kommt und wollten das Standard ÖL (PAG) nehmen !

Wie sind eure Erfahrungen ?

Gruß

Ingo
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36

Anzeige

Re: Klimaanlage Wartung ?

Beitragvon sventchik » Do 18. Aug 2016, 11:37

Bei uns, nach 4 Jahren, das Auto (C-Zero) wurde bei Citroen abgegeben für eine "jährliche" (nach 3 Jahren) Wartung, darunter war das Thema Klimaanlage (Reinigung und Gasaustausch).

Keine Ahnung ob Citröen auch Öl ausgetauscht hat.... Steht nicht auf der Rechnung....


Kleine Frage : dieses POE-öl ist spezifich für die Klimaanlage Technologie, oder weil der Gas auch spezifich ist?
sventchik
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 23:22

Re: Klimaanlage Wartung ?

Beitragvon eSmart » Do 18. Aug 2016, 11:56

Aktuell gibt es das Kältemittel R134a und neu yf1234
Im Klimakreislauf ist auch Öl zur Schmierung des Kompressors, bisher PAG Öl.

Elektrofahrzeuge haben nun einen separaten Elektromotor der den Klimakompressor antreibt (nicht den Fahrmotor). Dieser ist im Kühlkreislauf der Klimaanlage und braucht neues anderes Öl. Der Kompressor braucht Öl, der Elektromotor nicht, schwimmt aber in dem Öl mit. Das neue Öl ist elektrisch nicht leitend, das bisherige PAG Öl schon = Kurzschluß wenn es im Elektromotor zirkuliert.

Die Werkstätten brauchen nun doppelt so viele Klimaservicegeräte für 134a und neu für yf1234. Man braucht neue Geräte, man kann nicht einfach eine Flasche mit anderem Gas anklemmen. Das kostet schon mal unnötig viel Geld, zumal es zu wenige Autos mit yf1234 gibt. Dann jetzt auch noch anderes Öl. Man kann nicht einfach das Öl im Klimaservicegerät tauschen, das Gerät muß entleert und aufwendig neu befüllt, werden. Für 1 Auto alle paar Monate ? Nein, macht man nicht, kennt man ausserdem nicht.

Beim Absaugen des Kältemittel beim Klimadienst gehen auch immer so ein paar Gramm Öl verloren. Oft nur 0-1gr, manchmal 3gr, selten mehr. Das tut nicht weh, wenn es fehlen würde, aber selbst 1gr wird dann nachgefüllt. Es wird NICHT das ganze Öl abgesaugt, ist technisch nicht möglich und nicht notwendig. Wenn irgendwann 30gr und mehr fehlen würden, gäbe es vielleicht ein Problem. Man kann den Ölstand nicht messen/prüfen. Nur aufwendig die Anlage spülen und neu befüllen. Macht man nur bei großen Reparaturen, nicht beim Service.


Also den Klimadienst auf das Öl hinweisen ! Viele kennen das nicht denn die Fahrzeuge sind zu wenig und zu neu, da sind einfach noch keine Klimadienste fällig. Alle paar Jahre macht man das mal, im Schnitt 4 Jahre. So alt sind die E Fahrzeuge (mit neuem Öl und evtl. sogar schon yf1234) noch nicht.
Wenn der Klimadienst 3gr falsches Öl nachfüllt, merkt man das nicht, irgendwann nach mehreren solcher Fehler schon. Dann will es niemand gewesen sein, nach Jahren.

Die Reinigung der Klimaanlage ist etwas völlig anderes, das macht man vielleicht jährlich und betrifft nur die Luftführung im Innenraum.
>75.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 517
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09

Welches Klimamittel ist bei den 2016er eingefüllt?

Beitragvon yoyo » Fr 19. Aug 2016, 11:37

Ist bei den 2016er Modellen noch das alte R 134 a oder schon das neue yf1234 eingefüllt?

Bei Erscheinen des Modells 2009/2010 durfte ja noch das alte Kältemittel verwendet werden. Gilt die Erlaubnis bis zum Ende des Modellzyklus oder wurde jetzt zwischenzeitlich das Kältemittel gewechselt?
Es ist bereits alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem. ;)

Gesendet von meinem Atari ST :geek:
yoyo
 
Beiträge: 253
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 13:42

Re: Klimaanlage Wartung ?

Beitragvon PSA » Fr 19. Aug 2016, 11:47

Er hat das Kältemittel R134a.
POE Öle gibt es nicht für yf1234 !

Gruß

Ingo
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36

Re: Klimaanlage Wartung ?

Beitragvon Helfried » Fr 19. Aug 2016, 12:29

Das klingt alles recht schaurig, was ihr (Danke, eSmart) schreibt. Diese „Keine Ahnung von nix“-Mentalität bei den E-Auto-Werkstätten kennt man als erfahrener Elektroanfänger ja zur Genüge von den E-Bikes.

Sehr hohe Wartungskosten sind (auch dort) die Folge.
Helfried
 
Beiträge: 7094
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Klimaanlage Wartung ?

Beitragvon PSA » Fr 19. Aug 2016, 15:55

Hier noch ein Interessanter Bericht über POE ÖLe ! http://www.linzing.de/reinheitsgebot-fu ... ressoroel/

Falls bei einem Hybrid- oder Elektrofahrzeug ein falsches Öl eingefüllt wurde, muss der gesamte Kältemittelkreislauf wie nach einem Kompressorschaden zwingend gründlich gespült werden. Da der Kompressor unter Werkstattbedingungen nicht ausreichend gespült werden kann, sollte er nach einer Falschbefüllung aus Sicherheitsgründen erneuert werden. Andernfalls besteht Gefahr für Leib und Leben !

Bereits eine Menge falschen Öls von größer als 0,1 Volumenprozent bezogen auf das Gesamtölvolumen der Anlage kann Hochspannung auf das Kompressorgehäuse leiten. Das bedeutet Lebensgefahr. Noch sind sich viele Mechaniker dessen nicht bewusst.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36

Re: Klimaanlage Wartung ?

Beitragvon eSmart » Fr 19. Aug 2016, 16:11

Mein Smart hat R134a und das "neue" Öl. Ich habe ein Klimaservicegerät für 134a, aber mal eben das Gerät spülen und neues Öl einfüllen, die Waage neu anzulernen ist nicht machbar für nur 1 Klimaservice.
Als kleiner Betreib (keine Kfz Reparatur) ist der Klimadienst ein Service, kann aber nicht allen Kunden angeboten werden, da die Geräte zu teuer sind.

Wenn dann muß ich ggf. Öl separat händisch nachfüllen, erst mal egal, noch läuft die Anlage. Prüfen kann ich sie auch ohne das Öl nachgefüllt werden muß. Mache ich nur am eigenem Fahrzeug. Kundenfahrzeuge nur R134a mit "altem" Öl.

Ein weiteres Problem (letztendlich auch für R134a Fahrzeuge)
yf1234 kostet noch ein Schweinegeld, mehr als das 10 fache !
Was macht die schlaue Hinterhofwerkstatt ? Füllt dem Kunden billiges R134a ein, das merkt der nicht. Die Anlage wird kühlen.
Bei den Kosten ist es garantiert sicher das das passiert. Betrug ist da so einfach.

Die Folge:
Alle seriösen Werkstätten brauchen jetzt ein Gasanalysegerät vor der Klimawartung. Da wird eine Probe gezogen um festzustellen ob auch das richtige Kältemittel im Pkw ist. Ansonsten saugt die Werkstatt verseuchtes Zeug in das Klimaservicegerät und kann dann richtig Geld für die Entsorgung zahlen.
Es wird also teurer für den Kunden. Das neues Kältemittel kostet Geld, zusätzliche Prüfgeräte müssen angeschafft werden und die doppelte Menge Klimaservicegeräte.

Auch der alte Pkw mit R134a wird dann mehr zahlen müssen, eben weil der Werkzeugpark plötzlich mehr als doppelt so teuer ist.

Eigentlich wollte ich eine Schulung zum Thema HV Elektrik in Elektroautos mitmachen, doch das Seminar wurde mangels Teilnehmern abgesagt. So viel zum Thema Elektroauto und Interesse der Werkstätten.
Die Werkstätten sind nicht geschult, wozu auch wenn es keine Kunden gibt, also wird das einzelne eAuto dann wahrscheinlich falsch behandelt.
Da sind wir wieder beim falschem Öl.
>75.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 517
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste