Jahresservice beim C-Zero

Re: Jahresservice beim C-Zero

Beitragvon BurgerMario » Sa 30. Aug 2014, 18:25

Elko hat geschrieben:
ich hab für mein 30.000 km Service 106,-€ gezahlt inkl. Pickerl (TÜV), am Tag davor noch mal alle Lichter kontrolliert Auto geputzt und den Pollenfilter mit Druckluft ausgeblasen, und kurz um den Block gefahren um den Flugrost von den Bremsen zu entfernen, laut KFZ-Techniker ist er wie Neu.

Nein ein richtiges auslesen der Batterie gibt es nicht, es steht nur was von Ah die man dann (ausgehend von 50 Ah) in den %-Satz umrechnen kann,
ja es Stimmt die Techniker kennen sich !!trotz Schulung!! nicht aus, meines erachtens waren sie auch nicht bei der Sache so auf die Art "Was interessiert mich der Sch***" Laut Techniker schafft er mit dem i-MiEV keine 80km, selbst das ich mit 120km und noch 30km Rest(trotz 2x übern Berg) ohne Zwischenladung hat ihn wenig begeistert.


Hallöchen!

Unser IOn ist auch bald wieder dran...
Dort ist aber eigentlich auch nix zu machen :)

Ich bin selbst Kfz Mechaniker und uns wurde seinerzeit auch beigebracht, dass es nur Benzin und Diesel gibt...
Die EVs werden der Tod der Werkstätten sein.... Aber das Interesse der Kfz Mechanikern ist halt bei der "Mechanik" hängen geblieben...
Schon vor 10 Jahren hat kaum ein Kfz-Mechaniker Ahnung von Elektrik gehabt, jetzt immer noch nicht oder noch weniger...
Eine Schulung war nur dafür da, endlich mal aus dem "Alltagstrott" rauszukommen, gesellig dem Lehrer zuzuhören und danach alles wieder zu vergessen...
EVs sind für KfzMechaniker ( für die meisten) eigentlich keine Autos....

ICH habe dazugelernt und fahre jetzt nichts anderes als EVs mehr :)
Habe aber auch schon seit Jahren nix mehr mit meinem Beruf am Hut... :)

Grüße

Mario
-------- http://www.grossrollerteile.de ---------
Twizy, Tesla und eVTeile

1000€ bei Tesla sparen.... http://ts.la/mario679 ...
Benutzeravatar
BurgerMario
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 20. Mär 2014, 22:44

Anzeige

Re: Jahresservice beim C-Zero

Beitragvon TeeKay » Sa 30. Aug 2014, 19:07

Dass PSA sich nicht für ihre Elektroautos interessiert, ist doch klar. Sie haben davon nur ein paar tausend verkauft, die sie nichtmal selbst bauten. Es gibt keinen Nachfolger. Was kümmert sie also dieses absolute Nischenmodell? Es hat alle Beteiligten vor allem sehr viel Geld gekostet, dabei aber nichtmal einen Imagegewinn gebracht - denn dass das Auto ein Mitsubishi ist, wissen vermutlich die meisten Käufer.
PSA hat die Elektromobilität leider nicht als Chance begriffen, sich wieder einen Namen zu machen. Derzeit störts wohl keinen Käufer wirklich, wenn PSA verschwände.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11023
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Jahresservice beim C-Zero

Beitragvon Elko » Fr 16. Jan 2015, 11:32

Soda ein laaaaaannnnnggggeeees und ausfürliches Gespräch mit meinem i-MiEV Spezialisten geführt da wurde auch das Thema Akku-Check angesprochen er dauert in der Regel ca 12 h da das Fahrzeug Leergefahren und wieder aufgeladen wird und somit errechnet der PC die vorhandenen Ah und den SoH des Akkublocks

er hat mir noch einen Tipp gegeben um dieses zu verkürzen einfach das Fahzeug ziemlich leer fahren dann macht der Bordcomputer einen internen Akku-Check der innerhalb von 2-3 minuten vom Techniker ausgelesen werden kann

auch muss man auf diesen Check bestehen da die meisten Händler diesen Check aus Zeit gründen verweigern
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 919
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Jahresservice beim C-Zero

Beitragvon Poolcrack » Fr 16. Jan 2015, 13:06

BurgerMario hat geschrieben:
EVs sind für KfzMechaniker ( für die meisten) eigentlich keine Autos....

Zum Glück wurde bereits kurz vor der Jahrtausendwende der Lehrberuf des Mechatronikers eingeführt. Alleine schon wegen der gestiegenen Anzahl an Assistenz-, Unterhaltungs- und Motorsteuerungssystemen im Auto. Mir ist mal einer über den Weg gelaufen und er war ganz neugierig sein gelerntes Wissen auch im Fahralltag zu sehen.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >88.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2093
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste