Jahresinspektion i-MiEV

Jahresinspektion i-MiEV

Beitragvon imievberlin » Mo 26. Jan 2015, 19:37

Anfang Januar musste mein i-MiEV zur 4. Inspektion und laut Herstellervorgabe ist vorgesehen die Bremsen zu öffnen und alles auf leichtgängigkeit zu prüfen. Ebenfalls wurde laut Turnus die Bremsflüssigkeit gewechselt.

Gesamtkosten inkl. Mobilitätsgarantieverlängerung : 282,95€

Aber seht selbst :

Scannen0001.jpg

Scannen0002.jpg

Scannen0003.jpg
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1879
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Jahresinspektion i-MiEV

Beitragvon trischmiw » Sa 13. Jun 2015, 10:23

Hallo,
bei mir steht die gleiche Inspektion auch nächste Woche an und es wurden ebenfalls über 250 Euro dafür veranschlagt. Da ich den Wagen erst seit einem halben Jahr habe, ist es auch gleichzeitig meine erste Inspektion mit ihm und er hat erst 22000 KM.
Ich halte diesen Preis gelinde gesagt für eine Frechheit. Ein Grund, mich für einen Elektro Kleinwagen zu entscheiden war auch, dass (laut einem Gespräch mit einem Mitsubishi Verkäufer) die Wartungskosten gegenüber einem Verbrenner sehr niedrig sein sollten. Ist ja auch nahe liegend, es gibt ungleich weniger bewegliche Teile, keinen Ölwechsel oder ähnliches. Jetzt einen solchen Preis zu bezahlen für einige Sichtprüfungen und einen Wechsel von Bremsflüssigkeit, der sicherlich noch gar nicht nötig wäre, macht mich echt wütend und ich denke darüber nach, zu einer anderen Marke zu wechseln. Ich halte den IMiev für einen sehr zuverlässigen Wagen und mag ihn sehr, aber für die Kosten einer einzigen Inspektion kann ich Strom für über 8000 KM tanken. Das entspricht in etwa meiner Jahresfahrleistung und damit bezahle ich das doppelte pro 100 KM nur wegen überteuerter Wartung. Sollte ich ihn behalten, dann wird das hier auch definitiv meine letzte Inspektion bei Mitsubishi gewesen sein, nächstes Jahr ist er 5 und dann ist er eh aus der Garantie raus.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 16:23
Wohnort: Gusterath

Re: Jahresinspektion i-MiEV

Beitragvon p.hase » Sa 13. Jun 2015, 11:20

ich werde nie verstehen wie man einen wagen jedweder art blauäugig einfach so zum kundendienst abgeben kann. die erfahrung zeigt doch, daß es an ein lotteriespiel grenzt was nachher auf dem zettel steht.

ich handhabe das IMMER so, daß ich die auftragsdame im pc nachschauen lasse wieviel andere kunden für exakt denselben kundendienst bezahlt haben. spätestens in diesem moment kann ich immer noch "och nö" sagen.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6209
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Jahresinspektion i-MiEV

Beitragvon fbitc » Sa 13. Jun 2015, 11:42

Finde auch nett, das die beim Protokoll oben, bei Profil und Luftdruck nur Häkchen machen. Ich kenne das nur mit Werten ausgefüllt.
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4432
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Jahresinspektion i-MiEV

Beitragvon imievberlin » Sa 13. Jun 2015, 11:46

fbitc hat geschrieben:
Finde auch nett, das die beim Protokoll oben, bei Profil und Luftdruck nur Häkchen machen. Ich kenne das nur mit Werten ausgefüllt.


Ich denke das sie meine 3 Bar rundum nicht eintragen wollten :)
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1879
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin

Re: Jahresinspektion i-MiEV

Beitragvon trischmiw » Sa 13. Jun 2015, 12:42

@p.hase:
Ich gehe mal davon aus, dass Du Deine Antwort nicht auf meinen Post, sondern auf den ersten bezogen hast. Ansonsten würde ich jetzt antworten, dass ich meinen Wagen nicht blauäugig abgegeben habe, da ich ja noch gar nicht in der Inspektion war. Auch habe ich mich sehr wohl vorab über die Kosten informiert, sonst wüsste ich ja nicht, wie viel ich zu bezahlen habe. Da ich meine 5-jährige Antriebsstrang Garantie nicht aufs Spiel setzen möchte, bin ich aber nun mal gezwungen, den viel zu hohen Preis zu bezahlen. Ich wohne nun mal nicht am Stuttgarter Speckgürtel, wo man sich vermutlich die Werkstätten aussuchen kann, sondern muss mit der leben, die ich hier vor Ort habe. Das passiert mir aber auch nur einmal, dann werde ich, wie bereits geschrieben, keine Inspektion mehr machen lassen.
Es ist auch meiner Meinung nach nicht die Schuld der Werkstatt, sondern die Vorgaben von Mitsubishi, die den Preis ausmachen. Die Werkstätten kriegen heutzutage vom Hersteller genau vorgegeben, wie viele AW's sie für welche Tätigkeiten berechnen dürfen. Dann gibt es noch regionale Unterschiede in den Stundensätzen, aber in meinem Fall ist das nun mal der Satz, den auch die Verbrenner Kunden für ihren Service bezahlen. Kann ich natürlich verstehen, warum sollte mir die Werkstatt weniger pro Stunde berechnen, als den anderen Kunden. Was ich nicht verstehe ist, warum und was an einem Elektro KLEINWAGEN so viel geprüft werden müsste, dass einen derart hohen Preis rechtfertigt. Die ganzen Sichtprüfungen im Protokoll könnte ich selber locker in einer halben Stunde durchführen. Dann noch eine Viertelstunde für den (unnötigen) Bremsflüssigkeitswechsel und schon hätte ich einen schönen Stundenlohn von 330 Euro. Gemessen an der Klasse des Autos und an der Tatsache, dass es ein Elektroauto ist, würde ich 100 Euro für halbwegs angemessen halten, mehr aber keinesfalls.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 16:23
Wohnort: Gusterath

Re: Jahresinspektion i-MiEV

Beitragvon TeeKay » Sa 13. Jun 2015, 13:57

Citroen führt ja beim C-Zero die gleichen Schritte durch wie Mitsubishi beim i-Miev. Der Werkstattmeister triumphierte schon: "Die meisten denken, beim Elektroauto würde die Wartung günstiger. Aber nein, das Gegenteil ist der Fall!" Der Kostenvoranschlag für die 2-Jahres-Wartung inkl. Fehlerspeicherabfrage und 12V-Batterietest sah 337 Euro vor. Allein 84 Euro für die Prüfung elektrischer Leistungskabel.

Da freute er sich - und ich hab bis heute keine Wartung durchgeführt, da der Vorbesitzer die Garantie durch unterlassene Wartung schon verloren hatte. Meiner Meinung nach sind die meisten Wartungsschritte reine Geldschneiderei. Überprüfung der Kabel - mein Gott, was soll das zu prüfen sein? Und dann auch noch alle zwei Jahre? Vielleicht geh ich mal zur 4- oder 5-Jahreswartung. Dann können sie sich einmalig austoben.

Pollenfilter sollte mit 57 Euro doppelt so teuer sein wie bei Mitsubishi. Kostet bei eBay 12 Euro ohne Versand. Werd ich wohl demnächst mal selbst wechseln.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Jahresinspektion i-MiEV

Beitragvon p.hase » Sa 13. Jun 2015, 14:47

ausser bremsen komplett zerlegen und gängig machen lassen würde ich an einem elektroauto nix tun. wichtig ist es die 12V batterie rauszuholen, abzuwaschen, auf den kopf zu drehen, schütteln und nachfüllen und ein pflegegerät drüberlaufen zu lassen.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6209
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Jahresinspektion i-MiEV

Beitragvon sam » Sa 13. Jun 2015, 19:05

Wo kostet der Pollenfilter 12€ ?

Ich lasse den Pollenfilter nur alle 2 Jahre wechseln.
Für die Kabelprüfung habe ich auch so viel bezahlt.
Bremsflüssigkeitswechsel kommt alle 2 Jahre auch noch dazu.

Viele grüße
Matthias
Horlacher GL 88
Citroen C-Zero
BMW i3 REX
BMW i3 "Yello Connect" ab KW 09/2018
Benutzeravatar
sam
 
Beiträge: 182
Registriert: Di 15. Okt 2013, 18:55

Re: Jahresinspektion i-MiEV

Beitragvon TeeKay » Sa 13. Jun 2015, 20:13

Einfach die Bestellnummer des i-Miev Filters bei eBay suchen:
http://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=7803 ... m=&_ipg=50
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste