Inspektions Kosten Drillinge

Inspektions Kosten Drillinge

Beitragvon PSA » Mi 20. Apr 2016, 19:13

Hallo zusammen,

ich bin bald vom glauben abgefallen was ich für den 4 ten Service bei meinen ION bezahlen muss.
Der freundliche sagte mir am Telefon was von ca. 300 Euro ! Bezahlt habe ich dann 230 Euro ohne Reinluftfilter.Der sollte extra noch ca.64 Euro kosten.Denn bekomme ich bei eBay für 20 Euro.

Irgendwie ist das ein Irrglaube das ein E-Auto günstiger vom Service ist.Was der Verbrenner nicht hat wird beim E-Auto mehrfach überprüft.Oder wie kann es sein das dass Getriebe ÖL nach 5 Jahren raus muss ?

Wie hoch waren bei euch die Inspektions kosten ?

Grüße

Ingo
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Anzeige

Re: Inspektionskosten Drillinge

Beitragvon joloeber » Mi 20. Apr 2016, 20:34

Hallo Ingo,

bei mir betrugen die Inspektionskosten:
1. Inspektion 166,79€
2. Inspektion 468,63€
3. Inspektion 169,37€
4. Inspektion 384,64€
5. Inspektion 237,79€
Nach der 2. Inspektion habe ich die Werkstatt gewechselt.

Gruß Joakim
joloeber
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Aug 2013, 15:17

Re: Inspektions Kosten Drillinge

Beitragvon PSA » Mi 20. Apr 2016, 20:40

Hallo Joakim,

waren da noch Reifen dabei oder sonst was außergewöhnliches ?
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Re: Inspektions Kosten Drillinge

Beitragvon drilling » Mi 20. Apr 2016, 21:08

Es wäre auch interessant zu wissen ob es grundsätzliche Preisunterschiede bei Peugeot, Citroen und Mitsubishi für die jeweiligen Inspektionen gibt, besonders jetzt wo viele ältere Drillinge aus der Garantiezeit raus sind und man somit frei wählen kann wo man hingeht.
(also bitte auch angeben ob die angegebenen Kosten sich auf Peugeot, Citroen oder Mitsubishi Händler beziehen).
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2702
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Inspektions Kosten Drillinge

Beitragvon PSA » Mi 20. Apr 2016, 22:05

Ich konnte bisher feststellen das einige Ersatzteile bei Mitsubishi bis zu 50% günstiger sind.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Re: Inspektionskosten Drillinge

Beitragvon joloeber » Mi 20. Apr 2016, 23:50

Hallo Ingo,

bei der 2. Inspektion war ein Heckwischblatt und bei der 5. Inspektion ein Wischblatt für die Frontscheibe dabei. Außerdem jedesmal eine Batterie für den Schlüssel und der Innenraumluftfilter ist meiner Erinnerung nach auch jedesmal auf der Rechnung aufgetaucht.
Reifen oder Reparaturen sind nicht in den Preisen enthalten. Die Mitsubishiwerkstätten im Rhein-Main-Gebiet rufen allerdings auch zwischen 82 und 90 Euro netto pro Arbeitsstunde auf. Das kann in anderen Regionen durchaus anders aussehen.

Gruß Joakim
joloeber
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Aug 2013, 15:17

Re: Inspektions Kosten Drillinge

Beitragvon Elko » Do 21. Apr 2016, 07:46

Bei mir war das
Erstes Service 80€
2tes Service 120 inkl. Pickerl
3tes Pickerl 160 inkl. Pickerl Bremsflüssigkeit

das 3te ist eig. das 4te jedoch hat das erste Service mein Mitsu Händler gemacht

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 919
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Inspektions Kosten Drillinge

Beitragvon C-Zer0 » Do 5. Mai 2016, 13:06

Hatte neulich auch eine "große Inspektion" mit Prüfung der Hochvoltanlage... 309€.... ich hatte vergessen den Innenraumfilter und die Scheibenwischer explizit rauszunehmen..... mein Fehler.... 64€ für den Filter anstatt 12 € bei bEay..Heckwischer 16€.... und dann meinte der Chef des Hauses noch, dass E-Fahrzeuge nicht gerne gesehen werden, weil da soviel zu machen sei und man so wenig abrechnen könne..... :-( Wenn ich dann höre was die 8 Jahre Akkugarantie beinhalten.... 309€ fürn A....nfang eine Erfahrung, ab jetzt bei der "No-Name" Konkurrenz
03/2015 - 07/2017 C-Zero weiss
seit 08/2017 ZOE Q210 Life Kaufakku energy blau
seit 10/2015 ZOE R240 Life Mietakku rein weiss (Ehefrau elektrifiziert)
Benutzeravatar
C-Zer0
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:58
Wohnort: 71332

Re: Inspektions Kosten Drillinge

Beitragvon loog » Di 10. Mai 2016, 11:53

Hallo!

Gestern war mein C-Zero in der "großen" Inspektion bei Mitsubishi:
- Jahreswartung (ohne Hochvoltbereich)
- Bremsflüssigkeitswechsel
- Aktivkohle-Innenraumfilter
- ATF Öl1400 (Getriebeölwechsel)
- Luxus Wischer von Bosch (hab _ich_ mir gewünscht)

Zusammen 220,-

Ich bin zufrieden und nächstes Jahr kommt dann die Klimaanlage dran.

Gruß
loog

PS: Erstzulassung 2011 also theoretisch die 4. Inspektion (die 1. in meinem Besitz)
Benutzeravatar
loog
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 31. Mär 2015, 11:04
Wohnort: 37520 Osterode

Re: Inspektions Kosten Drillinge

Beitragvon iOnier » Sa 21. Jan 2017, 12:23

Ein Jahr ist - fast; genau genommen übermorgen 8-) - 'rum, war heute bei genau 15.549 km auf der Uhr zur 1. Inspektion in Lübeck. Kostenvoranschlag war 230 €. Fand ich etwas viel, hab's aber hingenommen (eine andere Werkstatt mit E-Kompetenz finde ich hier in der Region kaum).

Der Werkstattmeister, der dann die Abrechnung gemacht hat sagte nachher: "mehr als 230 € sollten's ja nicht werden, da bin ich aber nicht ganz hingekommen ... über 150 kam ich beim besten Willen nicht hinaus ... ist ja nix zu machen an dem Auto ;)"

Waren dann 148,40 € inkl. 26,50 € für den Pollenfilter. Und nein, da muss ich nicht auch noch die letzten 10 € sparen für ein Teil von Ebay. Bisschen was verdienen muss die Werkstatt ja auch :-D

Alles andere nur geprüft, nix erneuert, auch die Scheibenwischergummis nicht (die wischen aber auch noch prima).

Was mich gewundert hat: bei den Bremsen vorne haben sie "70%" dokumentiert, hinten "80%". Kann mir kaum vorstellen, dass ich schon 30% resp. 20% der Belagstärke 'runtergebremst haben soll. Benutze die Dinger doch fast nur auf der letzten halben Radumdrehung, außer selten wenn ich für jemand anders mal was scharf bremsen muss und gelegentlich bewusst zum Wegscheuern vom Flugrost (das spürt man dann auch, fühlt sich "rau" an bei leichtem Bremsen) :-)

Ich vermute mal, die haben eine Sichtprüfung gemacht und grobe Schätzwerte eingetragen. Irgendwas muss da ja stehen und solange das weit im grünen Bereich liegt ist das ja auch Wurscht.
Zuletzt geändert von iOnier am Sa 21. Jan 2017, 17:12, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1732
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste