IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

Beitragvon noturbolader » So 23. Okt 2016, 22:33

Hallo. Hab seit ca. 2 Monaten einen IMIEV, bin damit sehr zufrieden.
Aber es laufen immer sehr schnell die scheiben von innen an.
Es wurde nichts verschüttet, Fußmatten sind auch trocken.
Ich löse aktuell das problem, das ich während des Fahrbetriebs die Klimaanlage in 5 min Takt für eine min. einschalte.
Funktioniert, aber es wird im Auto noch kälter als es eh schon ist.....
Hat von euch schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Danke im voraus
noturbolader
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 22:44

Anzeige

Re: IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

Beitragvon umberto » So 23. Okt 2016, 23:38

Scheiben von innen schon mal geputzt?

Was passiert, wenn Du mal ein Fenster etwas öffnest?

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3970
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

Beitragvon Maxx » So 23. Okt 2016, 23:44

Das Problem kenne ich!
Versuche es mal mit einem Luftentfeuchter (einem wiederverwendbaren), ich habe immer einen im Auto.
Ich trockne den dann auf der Heizung oder in der Mikrowelle, damit reicht auch das Gebläse auf niedriger Stufe.
Maxx
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 6. Sep 2016, 00:56
Wohnort: Saarlouis

Re: IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

Beitragvon iOnier » Mo 24. Okt 2016, 00:12

Moin, "noturbolader",

- Die Scheiben von innen sauber zu halten ist in der Tat eine grundlegend gute Idee. Jedes (auch unsichtbare) Schmutzpartikel ist ein potentieller Kondensationskeim => es kommt leichter zur Tröpfchenbildung an der Scheibe. Konnte ich selber letztens beobachten: als nach dem warmen Spätsommer das mit dem Beschlagen morgens wieder losging und richtig schnell richtig fies wurde habe ich die Scheiben mal wieder geputzt => das Problem war wieder fast weg. Aktuell komme ich mit (ggfs. kräftigem) Lüften ohne Heizung und Klima hin, jedenfalls wenn ich allein im Auto sitze.

- wenn die Scheiben aber doch beschlagen: Lüfter auf "max." und Luftverteiler auf "Defrost" (ganz nach oben) stellen, "A/C" geht dann automatisch an => erst mal wieder ausschalten um Energie zu sparen. Meist reicht das nämlich schon aus. Wenn das aber nicht reicht:

- A/C wieder an, Lüfter auf das nötige (eben noch ausreichende) Maß reduzieren (sonst bläst Du zu viel "teuer" abgekühlte - und damit getrocknete - Luft ungenutzt nach draußen). Ich würde erst mal auf Mittelstellung gehen; meist genügt weniger => in kleinen Schritten weiter reduzieren. Wenn das aber auch nicht reicht:

- auch die Heizung etwas einschalten => die gekühlte / getrocknete Luft wird dann nämlich erwärmt, ihre relative Feuchte sinkt damit weiter ab und sie kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen => trocknet die Scheiben besser ab.

Falls das alles nichts bringen sollte, hast Du wahrscheinlich tatsächlich ein Problem mit Feuchtigkeit im Auto.

- Bodenteppiche nass von den Schuhen? Wenn man wenig heizt, trägt man mit jedem Regentag evtl. mehr Feuchtiigkeit ins Auto als man wegtrocknet ... ich habe mir angewöhnt, bei Regenwetter und sehr nassen Schuhen ähnlich wie bei Schnee mich erst mal "quer" auf den Fahrersitz zu setzen (Füße draußen) und die Schuhe 2-3 mal kräftig gegeneinander zu schlagen, so dass Nässe aus dem Profil und von der Oberfläche abgeschleudert wird. Dann erst die Füße 'rein und die Tür zu. Nasse Regenjacke und Schirm: nach hinten ins Auto, dann fällt weniger Feuchtigkeit vorne an. Die Heckscheibenheizung sollte das wegschaffen und frisst vergleichsweise wenig Strom.

- mal die Teppiche hochgenommen => "schwimmt" es darunter? In dem Fall musst Du nach der Quelle des "Wassereinbruchs" suchen ...

Der Tipp von Maxx mit dem Luftentfeuchter ist sicher nicht verkehrt, ich habe so etwas aber bislang wirklich nicht gebraucht, mit obigen Maßnahmen ging es immer ohne. Und wenn Du wirklich einen "Wassereinbruch" haben solltest, dann ist es nur ein Herumdoktern an Symptomen. Dann musst Du die Ursache finden, sonst hast Du nämlich auch ein Problem mit Korrosion von innen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2729
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

Beitragvon PowerTower » Mo 24. Okt 2016, 07:42

Blöd gefragt: ist aus Versehen die Umluftfunktion aktiv?

Ansonsten ist das wohl ein für den Herbst bekanntes Problem. Auch beim e-up! laufen die Scheiben gern an, wenn mehr als zwei Personen drin sitzen und es draußen regnet. Da hilft nur eins: Klimaanlage dauerhaft anlassen und Wunschtemperatur einstellen. Denn Klimaanlage heißt ja nicht zwingend kalt, sondern zunächst einmal trockene Luft. Dass dabei natürlich Kilometer bei der Reichweite verloren gehen bzw. der Verbrauch erhöht wird, lässt sich in dem Moment nicht vermeiden. Wenn man die volle Reichweite nicht benötigt ist es ja kein Problem, sondern erhöht dann primär die Betriebskosten.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4867
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

Beitragvon Heavendenied » Mo 24. Okt 2016, 07:52

Also das Problem mit der beschlagenen Frontscheibe bei den Drillingen ist schon definitiv vorhanden und auch spürbar schlimmer als bei anderen Autos die ich kenne. Warum das so ist weiß ich nicht.
Es wurden ja schon sehr gute Tipps gegeben. Ich persönlich empfinde es auch als sehr wichtig, die Scheiben regelmäßig von innen zu reinigen und ich nutze auch Entfeuchter, die ich aufs Armaturenbrett lege und alle paar Tage auf der Heizung trockne.
Was die Lüftung angeht nutze ich immer die mittlere Einstellung bei der Wärme, also weder heizen noch kühlen und dann die Stellung "Defroster, also alles auf die Scheibe. Lüftergeschwindigkeit habe ich fast immer auf "Auto", nur in ganz schlimmen Fällen drehe ich mal ganz hoch.
Bei Nutzung der Klima nur zum entfeuchten ist deren Stromverbrauch übrigens auch absolut vernachlässigbar gering. Laut Canion in der Regel so um 1-2% Anteil am Verbrauch. So lasse ich die Klima in der Regel dann auch einfach die ganze Fahrt über an.
Der Einsatz der Heizung ist da ne ganz andere Hausnummer. Da landet man bei Kurzstrecken ganz schnell bei 20-30%.
Aber manchmal geht es einfach nicht ohne...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1076
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

Beitragvon p.hase » Mo 24. Okt 2016, 15:01

aktivkohlepollenfilter wechseln! 5 minuten + 20 euro.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6208
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

Beitragvon Drive Ö+Eco » Mo 24. Okt 2016, 17:19

Diesen Effekt hatten wir bei unserem iMIEV auch (trotz gewechseltem Filter). Die sehr große Frontscheibe mit den daraus resultierend tief sitzenden Lüftungsdüsen verschärft vielleicht das Problem: im oberen Scheibenbereich kommt nicht mehr sehr viel warme, trockene Luft an, um die Scheibe beschlagfrei zu bekommen. Es ist sehr viel Energie zum Entfeuchten erforderlich. Unabdingbar in einem Elektroauto ist m.E. eine beheizbare Frontscheibe (o.k., hilft hier jetzt nicht akut weiter).
Die aktuellen Erfahrungen im VW UP sind (bisher ) ganz gut und weniger energieintensiv.

Womit bekommt Ihr die Scheiben von innen am besten streifenfrei gereinigt? Mit normalen, haushaltsüblichen Glasreiniger hat ich bisher keine guten Ergebnisse.
Benutzeravatar
Drive Ö+Eco
 
Beiträge: 225
Registriert: Do 27. Mär 2014, 00:58

Re: IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

Beitragvon iOnier » Di 25. Okt 2016, 15:01

Lauwarmes Spüliwasser.
1.) mit nassem Lappen oder Schwamm grob abwaschen
2.) mit feuchtem Lappen kräftig abreiben
3.) mit trockenem Lappen blank reiben
Schritte 2.) und 3.) mit Muskelschmalz verfeinern ;-)
Nicht mit klarem Wasser nachwischen. Der verbleibende fein verteilte Rest Spüli auf dem Glas (den man sonst weg wäscht) hat nämlich einen "anti-fogging"-Effekt: die oberflächenentspannende Wirkung führt dazu, dass Kondenswasser sich nicht in Form feinster Tröpfchen auf der Scheibe zusammenziehen kann. Ein gewisser Nachteil ist, dass dieser Rest Spüli auch ein wenig "klebrig" ist, also Staubpartikel eher an der Scheibe haften bleiben. Man sollte also etwas öfter putzen. Der Vorteil der geringeren Beschlagneigung wiegt das für mich aber auf.
Mit Glasreiniger habe ich an sich keine schlechten Erfahrungen gemacht, ist aber seifenfrei und hat den o.g. Zusatznutzen eben nicht.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2729
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: IMIEV Scheiben beschlagen innen sehr schnell

Beitragvon Basilisk » Di 25. Okt 2016, 22:43

Ich fahre seit Kurzem auch einen nachfüllbaren Luftentfeuchter spazieren (gabs neulich günstig von Discounter).

Nach dem Start kurz auf "defrost" und durchluften (wie oben beschrieben) und die Scheiben sind schnell frei.
seit 07/16 mit i-MiEV elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Basilisk
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Mai 2016, 17:50

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast