i-MiEV Langstreckentouren

Re: i-MiEV Langstreckentouren

Beitragvon herbhaem » Mo 15. Okt 2012, 12:32

Hallo!

EVplus hat geschrieben:
Ich bin auch gespannt, ob Du dann noch so schnell fahren willst :


Signatur eines Users im elweb, schon vor vielen Jahren:
"Mit dem E-Auto kann man entweder schnell fahren oder weit kommen."

Zu Bleiklotz-Zeiten ein Spruch mit großer Tragweite.
Durch die Energiedichte akuteller Batterien hat sich das doch stark gemildert.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 411
Registriert: Di 4. Sep 2012, 16:33

Anzeige

Re: i-MiEV Langstreckentouren

Beitragvon BuzzingDanZei » Mo 15. Okt 2012, 13:35

EVplus hat geschrieben:
Ich bin auch gespannt, ob Du dann noch so schnell fahren willst :

Wuppertal Blankenheim sind alleine 117 km Autobahndistanz. Wobei es schwer fallen wird, nach dem AB Kreuz Bliesheim "brav" zu bleiben, wenn alle V1.0 und V2.0 Fahrzeuge an dir vorbeirauschen..... Der Höhenanstieg kommt ja dann erst und die Stromtankstellen sind dort noch rar gesät.... Auf dem Rückweg aus der Eifel hast Du dann den Anstieg auf der Autobahn A46 vom Kreuz Hilden nach Wuppertal....wenn du dann oben auf der "Höhe" bist, kannst du ja dann auf der 228 durchs Tal rollen...


Bevor ich mit 55km/h auf der Autobahn fahre, wo andere 230 fahren, mache ich lieber irgendwo einen Ladestop. Es gibt zum Nürburgring, wo ich oft bin, mehrere Wege. Eine Idee ist, die A61 zu fahren und in Rheinbach nachzuladen, dort gibt es eine öffentliche Ladesäule.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: i-MiEV Langstreckentouren

Beitragvon EVplus » Mo 15. Okt 2012, 14:22

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Bevor ich mit 55km/h auf der Autobahn fahre, wo andere 230 fahren, mache ich lieber irgendwo einen Ladestop. Es gibt zum Nürburgring, wo ich oft bin, mehrere Wege. Eine Idee ist, die A61 zu fahren und in Rheinbach nachzuladen, dort gibt es eine öffentliche Ladesäule.

Deine Sache, wie Du dein persönliches "Lademanagement" angehst. Wichtig ist doch, welches die Gesamtfahrzeit incl. der Zeit ist welche man für evtl. zusätzliche Ladehalten benötigt. Die Ladestationen stehen in dieser Gegend ja noch nicht an der Autobahn ( wie z.B. hier : http://en-voiture.blog.leparisien.fr/ar ... rique.html )

Eventuell sind die Ladesäulen auch zugeparkt und dein Ladekabel ist zu kurz.....

Bild


Viele Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1945
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: i-MiEV Langstreckentouren

Beitragvon herbhaem » Mo 15. Okt 2012, 14:43

Hier mein "Outing":

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Bevor ich mit 55km/h auf der Autobahn fahre, wo andere 230 fahren...


Mir wird schon mit 80 km/h auf der deutschen oder österreichischen Autobahn mulmig, weil ich denke, es räumt einer von hinten auf. In der Schweiz läuft alles weniger hektisch, dort kann man auf manchen Autobahnen 80km/h fahren.

Wenn ich elektrisch unterwegs bin, meide ich meistens die Autobahnen.
Ich fahre nun fast 40 Jahre lang Auto und bin hunderttausende km flott gefahren (kaum gerast) und nun in einem Alter, in dem mir gemütlichere Geschwindigkeiten mehr behagen, auch wegen des Energieverbrauchs.

Ein Grund ist natürlich auch, weil die CHAdeMO-Tankstellen noch selten sind und ich mit 3,1kW Ladeleistung lieber gemütlicher fahre, statt länger zu laden. Bei 20kW Ladeleistung sieht die Sache schon anders aus.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 411
Registriert: Di 4. Sep 2012, 16:33

Re: i-MiEV Langstreckentouren

Beitragvon BuzzingDanZei » Mo 15. Okt 2012, 22:54

EVplus hat geschrieben:
Deine Sache, wie Du dein persönliches "Lademanagement" angehst. Wichtig ist doch, welches die Gesamtfahrzeit incl. der Zeit ist welche man für evtl. zusätzliche Ladehalten benötigt. Die Ladestationen stehen in dieser Gegend ja noch nicht an der Autobahn ( wie z.B. hier : http://en-voiture.blog.leparisien.fr/ar ... rique.html )

Eventuell sind die Ladesäulen auch zugeparkt und dein Ladekabel ist zu kurz.....


Ja, das kann passieren. Gerade mal Lemnet gecheckt. Ich habe mehrere Optionen, falls sich rausstellt, dass die Strecke nicht am Stück zu schaffen ist, was nur für den Hinweg eng werden dürfte. Egal welche Route ich nehme, gibt es mindestens 2 Orte, je nach Route auch 4 Städte, wo ich laden kann. Alles 22kW Lader! Ich bin optimistisch! :-)
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: i-MiEV Langstreckentouren

Beitragvon Tachy » Mo 15. Apr 2013, 19:21

Ich plane mit dem I-MiEV am 6. Juli zum Weltrekordversuch von Louis Palmer nach Zürich zu fahren.

Von mir aus liegt auf 106 km auf dem Weg nach Zürich eine CHAdeMO-Ladestation bei der Umweltarena Spreitenbach, die dieses Vorhaben sicher begünstigen wird. Kennt die jemand?
Tesla Model S 85 (seit 9.12.2014)
Mitsubishi i-MiEV 2012 (seit 3/2013)
PV 6,88 kWp mit Steuerung zum Laden der Autos - Wir Bürger treiben die Energiewende voran, nicht die Energiekonzerne!
Benutzeravatar
Tachy
 
Beiträge: 223
Registriert: Di 17. Jul 2012, 19:13
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland

Re: i-MiEV Langstreckentouren

Beitragvon tom » Mo 15. Apr 2013, 20:35

Tachy hat geschrieben:
Ich plane mit dem I-MiEV am 6. Juli zum Weltrekordversuch von Louis Palmer nach Zürich zu fahren.

Von mir aus liegt auf 106 km auf dem Weg nach Zürich eine CHAdeMO-Ladestation bei der Umweltarena Spreitenbach, die dieses Vorhaben sicher begünstigen wird. Kennt die jemand?


Da gibt's gleich 3 Stationen in der Nähe. 2 bei Nissanhändlern und eine bei der erwähnten Umweltarena. Einfach mal bei lemnet.org nach ChaDeMo Filtern.
Ein Besuch in der Umweltarena ist übrigens sehr lohnend ;)
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: i-MiEV Langstreckentouren

Beitragvon Ampera » Do 19. Sep 2013, 19:51

gschl hat geschrieben:
Wenn ich also bei Hinauffahren bereit bin, wirklich langsam zu fahren und die Verkehrsverhältnisse dies zulassen, komme ich mittels der Anstiege und Abfahrten weiter als in der Ebene.....


Das ist ein Trugschluss. Das Perpetuum mobile ist noch nicht erfunden. ;)
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:06

Anzeige

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste