Heizung beim Ion im Winter

Re: Heizung beim Ion im Winter

Beitragvon iOnier » Mo 25. Dez 2017, 21:57

ederl65 hat geschrieben:
Bei 12 Volt bräuchte man ganz schön dicke Kabel ;)

Stimmt, wäre bei den kurzen benötigten Strecken aber auch wurscht. Entscheidender ist, dass die 12V-Batterie das eh nicht lange liefern kann und also ohnehin direkt aus der Fahrbatterie nachgeliefert werden muss.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1679
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Anzeige

Re: Heizung beim Ion im Winter

Beitragvon Beginner72 » Di 26. Dez 2017, 13:10

Den Filter habe ich noch nie gewechselt. Ich denke sowas gehört zur 1. Inspektion.
5.8 Kwp PV Anlage - Seit 04/2017 elektrisch unterwegs mit dem Citroen C-Zero 2017er (zwischen)Modell
Benutzeravatar
Beginner72
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 07:57
Wohnort: 47647 Kerken / Niederrhein

Re: Heizung beim Ion im Winter

Beitragvon Hinundher » Di 26. Dez 2017, 18:15

Beginner72 hat geschrieben:
Den Filter habe ich noch nie gewechselt. Ich denke sowas gehört zur 1. Inspektion.


Einmal geht auch mit ausblasen ;) des Pollenfilters dieser ist hinterm Handschufach 8-)

Lg. und frohe Weihnachten.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3928
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Heizung beim Ion im Winter

Beitragvon Hinundher » Di 26. Dez 2017, 20:24

Soo wir sind wieder daheim nach 700 Km hinundher Winterfahrt mit IOn .

Heizungseinstellung wie hier beschrieben .

Die Luftumleitung hat " gefühlt" nix gebracht , die Reichweiten Anzeige blieb AUS , Orientierung nach Balkenanzeige , heut war einmal nur mehr ein Balken zu sehen :o Setec und caniOn meinten es hat noch 20 soc in den Batterien ;)

Zwei Tests hab ich durchgeführt und damit die Ausentemperatur verändert .

Bei AT minus 6 Grad , Heizungeinstellung wie oben Fenster geschlossen , ab in das dritte Untergeschoss einer Parkgarage eines EKZ auf der Suche nach Lademöglichkeit ;)

Schon nach ankommen im untersten Deck ( hier sind angenehme Plusgrade ) wurde es im iOn sehr warm nach ein Paar runden fast unerträglich :?

Ergo die Heizung ist Super der Wärmeverlust gewaltig , eine Rundum Isolierung sollte helfen , dann ist die Heizung beim iOn im Winter perfekt ;)

Lg. und Frohe Weihnachten.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3928
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Heizung beim Ion im Winter

Beitragvon rip-deal » Mo 1. Jan 2018, 17:16

Beginner72 hat geschrieben:
Leude, echt jetzt ? Basteln, damit es warm wird ? Typisch Deutsch, findet sich mit allem ab und sucht nach Ausreden anstelle klar zu benennen, das dieses Auto nichts taugt für den Winter.....naja nicht ganz, zum Einkaufen reicht die Reichweite. Ich selber habe einen und erlebe gerade den ersten Winter.

Eine KATASTROPHE!!!!! Die Heizung kannste noch so aufdrehen, es wird nicht warm, aber dafür geht die Reichweite auf 70km zurück ab Soc100%. Da muss der Kunde zu Ner Werkstatt fahren um das Auto abzudichten und die Heizung dämmen....geht's noch ? Mal davon abgesehen, das dir Kiste beschlägt wie sonst noch was, ist das zusätzliche dämmen der Türen sicherlich nicht hilfreich, was das beschlagen angeht. Sorry Leute, mein Entschluss steht definitiv fest. Das Matchbox Auto geht weg. Mal sehen was sonst noch auf dem Markt ist, was einem Auto gleich kommt ohne diese Defizite.


Ich habe mir den C-Zero gekauft, weil es für diesen Preis keine Alternative gab. Vorher habe ich Probefahrten mit I-Miev, Zoe, Smart und i3 gemacht und mich dann bewusst für den C-Zero entschieden. Es gibt zur Zeit einfach auf dem Markt noch kein Elektroauto, das allen Ansprüchen gerecht wird. Ich hatte vorher einen Smart Fortwo ED als Gebrauchtwagen. Der war in manchen Punkten besser. Aber er hatte auch seine Nachteile:

- nur zwei Sitzplätze
- keine Schnellladefunktion
- monatliche Batteriemiete
- geringe Reichweite.

Für einen relativ günstigen Aufpreis habe ich jetzt einen Neuwagen mit voller Garantie, vier Türen und Sitzplätzen, Schnellladung und ohne zusätzliche monatliche Kosten. Die Alternative wäre ein wieder gebrauchter i3 gewesen für 10T€ mehr, höherem Verbrauch, nur Restgarantie und ohne Schnellladung. Dafür hätte ich eine bessere Heizung und ein paar Gimmicks mehr gehabt.
Wer aktuell ein Elektroauto kauft, der weiß, dass er deutlich mehr bezahlt als bei einem Verbrenner und dafür als Betatester diverse Nachteile in kauft nimmt. Ist halt (noch) was für Idealisten/Umweltschützer/Technikfreaks. Aber es macht einfach tierischen Spaß, elektrisch durch die Gegend zu flitzen und nach dem "Tanken" die Rechnung zu sehen! Dafür nehme ich in Kauf, dass man kein Wohnzimmer mit Wellnessoase auf Rädern hat. Mein C-Zero steht in der temperierten Garage und wenn ich mal eben zum Einkaufen fahre, dann schalte ich die Sitzheizung ein und die Heizung auf die zweite Stufe. Das reicht für eine angenehme Temperatur. Unser "Zweitwagen" Mercedes Vaneo braucht deutlich länger, bis er eine angenehme Innentemperatur erreicht.
Inzwischen erledigen wir fast alle Fahrten mit dem EV und der Vaneo bleibt stehen. Er wird nur noch gebraucht, wenn der riesige Kofferraum oder die Reichweite unabdingbar sind, das sind nun mal die Verbrennervorteile.

Jeder muss für sich entscheiden, ob eines der zur Zeit verfügbaren EVs für ihn geeignet ist oder ob er noch wartet, bis die eierlegende Wollmilchsau auf den Markt kommt. Die wird es aber definitiv nicht für 15.000 Euro geben!
Citroen C-Zero arktisweiss Bj. 2017
PV-Anlage 9.1KwP, Ladestation Typ2 (Eigenbau)
Benutzeravatar
rip-deal
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:26
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Heizung beim Ion im Winter

Beitragvon juanmax » Mo 1. Jan 2018, 20:18

Nach ein Leaf, Tesla Roadster und parallel jetzt zum Ion ein Model S, finde ich den Ion echt auch gut (für was man heute Tage kaufen kann).
Heckantrieb, klein aber vier sitze, keine Batteriemiete und Chademo (brauche ich nicht, ist aber nett)
Ich würde mir mehr Leistung und Reichweite, sportliche Federung und klein kram. Mal abwarten was der Renault, Mitsubishi, Nissan demnächst auf den Markt in diese kompakt klasse bringt!
juanmax
 
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Nov 2014, 21:31

Re: Heizung beim Ion im Winter

Beitragvon juanmax » Mo 1. Jan 2018, 20:23

[quote="juanmax"]Nach ein Leaf, Tesla Roadster und parallel jetzt zum Ion ein Model S, finde ich den Ion echt auch gut (für was man heute Tage kaufen kann).
Heckantrieb, klein aber vier sitze, keine Batteriemiete und Chademo (brauche ich nicht, ist aber nett)
Ich würde mir mehr Leistung und Reichweite, sportliche Federung und klein kram.]...wünschen.

Sorry aber diese deutsche Regel mit die Verben am Ende mach mich verrückt.
juanmax
 
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Nov 2014, 21:31

Re: Heizung beim Ion im Winter

Beitragvon Beginner72 » Sa 6. Jan 2018, 22:19

Ich behalte den C-Zero(für die Frau reichts nach der Dämmung) und für Papa wirds ein Tesla Model S werden
5.8 Kwp PV Anlage - Seit 04/2017 elektrisch unterwegs mit dem Citroen C-Zero 2017er (zwischen)Modell
Benutzeravatar
Beginner72
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 07:57
Wohnort: 47647 Kerken / Niederrhein

Anzeige

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste