Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Beitragvon Zeitfraktur » Sa 2. Mai 2015, 18:14

Hallo zusammen,

ich habe am Donnerstag meinen i-MiEV mit 17t km in Empfang genommen. EZ 06/2011, ein Vorbesitzer (Süwag).

Im Januar begann ich mich erneu nach aktuellen Möglichkeiten für PV Anlagen umzuschauen und seit 12.3.2015 habe ich nun 9,36 kWp REC Panels auf dem Dach. Mit der Installation wurde mein Wunsch nach einem Elektroauto dann auch ins Leben gerufen, und obwohl ich meinen Aygo erst knapp 1,5 Jahre (als Jahreswagen gekauft) hatte, hab ich nun gewechselt.

Viel kann ich noch nicht sagen, aber bis jetzt bietet der i-MiEV tollen Fahrspass.

Als Familienauto haben wir noch einen Alhambra (grössere Einkäufe, Wohnwagen/Urlaub). Somit ist der i-Miev bei meinem Arbeitsweg von rund 36km (hin und zurück) mit Stadt, 70er-Landstrasse und Hälfte (meist stockender) Autobahn eine gute Ergänzung zur PV Anlage.

Ich schätze, dass ich wohl rund 50% mit eigenem Solar-Strom tanken werde und der Rest durch zugekauften Ökostrom abgedeckt werden muss (sonst müsste ich Mittwochs Heimarbeit machen oder abends noch rechtzeitig zur Sonnennutzung zuhause sein). Den Ziegel-Stecker haben wir sofort durch Endhülsen und CEE ersetzt.

Der aktuelle Batterietest des Händlers hat laut Protokoll-Bild einen Zustand von knapp über 50%, wenn ich es richtig deute. Messwert 157 CCA und Nennwert 34B19 sagen mir nix. Da werde ich noch mal nachhaken.

Von der hier angeratenen Heizungs- und Türdämmung habe ich auch gelesen. Interessant, mal schauen...

Und einen Aufkleber mit "Elektroauto" Hinweis vermisse ich. Nicht um anzugeben, sondern um "Werbung" für E-Mobilität zu machen und andere zu inspirieren. Den Naturstrom "Sponsoren" Aufkleber hab ich schon gesehen, aber leider hänge ich noch bis Dezember beim jetzigen Ökostrom-Anbieter im Vertrag. Freunde und Kollegen sind auf jeden Fall derzeit recht positiv darauf eingestellt, aber vor allem aber die Preis- und Reichweitenfragen schrecken ab.

Gruss
Sascha
Seit 9.5.2017 Hyundai Ioniq Style White (http://www.goingelectric.de/garage/zeitfrakturs-IoniqZF/1213/)
Benutzeravatar
Zeitfraktur
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 17:30
Wohnort: Uetersen

Anzeige

Re: Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Beitragvon Djadschading » Sa 2. Mai 2015, 19:29

Hi Sascha!

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Auto!

Akku bei 17tsd und knapp über 50% mag ich gar nicht glauben. Unser hat gleiches Baujahr, vor 12Monaten 23tsd und 98%. Jetzt hat der 33tsd und keinen merklichen Reichweitenverlust.
Wenn du nur 50% hättest, wäre eine Reichweite von 50-70 Kilometer das Maximum?!

Diese Autos laufen top! Gerade für die täglichen Arbeitswege ...

Vg
Reinhold
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 702
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Beitragvon Zeitfraktur » Sa 2. Mai 2015, 19:58

Hi Reinhold,

Djadschading hat geschrieben:
Akku bei 17tsd und knapp über 50% mag ich gar nicht glauben. Unser hat gleiches Baujahr, vor 12Monaten 23tsd und 98%. Jetzt hat der 33tsd und keinen merklichen Reichweitenverlust.

Bin gerade etwas nervös am googlen... In einem Posting wird z.B. von anfangs 332 CCA gesprochen.
Falls das stimmt und "CCA" tatsächlich das richtige Maß ist, würden meine 157 tatsächlich 47% entsprechen :shock:

Was genau die Batterie-Garantie abdeckt konnte ich nicht finden.
Bleibt nur tief durchzuatmen und Montag mal mit dem Händler sprechen.

Wenn du nur 50% hättest, wäre eine Reichweite von 50-70 Kilometer das Maximum?!

So weit bin ich bisher gar nicht gefahren. Computer zeigt bei vollem Akku derzeit so 100-110km an.
Seit 9.5.2017 Hyundai Ioniq Style White (http://www.goingelectric.de/garage/zeitfrakturs-IoniqZF/1213/)
Benutzeravatar
Zeitfraktur
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 17:30
Wohnort: Uetersen

Re: Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Beitragvon Djadschading » Sa 2. Mai 2015, 20:42

Ja, 100-110 ... Parkst du zufällig auch noch draußen? Dann ist doch alles im grünen Bereich. Hab aktuell mit Garage 121 km.

Dann sind 47% aber völlig unrealistisch! Mach dir keine Sorgen. Die Kisten laufen!
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 702
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Beitragvon imievberlin » Sa 2. Mai 2015, 21:59

Hey Glückwunsch zu dem tollen Fahrzeug :)

Bei mir sind es aktuell 110-120km nach voller Ladung und das Auto steht immer im Freien.
Fahr am besten erstmal ein wenig und immer schön leer inkl. anschließender Vollladung und dann lass den Batteriecheck nochmal machen.

Viel Spaß mit dem Flitzer :)
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Beitragvon Zoelibat » So 3. Mai 2015, 08:57

Hallo, willkommen im Forum und Glückwunsch zum neuen Wagen.

Wir freuen uns über Mitarbeit im Stromtankstellenverzeichnis - siehe meine Signatur.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3416
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Beitragvon TeeKay » So 3. Mai 2015, 09:50

Wirf den Batterietest in den Müll. Anschließend lädst du das Auto randvoll, bis die Ladung vom Auto selbst beendet wird. Dann fährst du los, bis die Batterie leer ist (Schildkrötensymbol erscheint neben dem Tacho). Anhaltspunkt 1 ist dann die erreichte Reichweite. In der Stadt solltest du bei aktuellen Temperaturen locker die 120 überschreiten - je nach Ampeldichte. Auf meiner Stammstrecke, wo ich jeden Stein kenne, komm ich auch auf mehr als 150km. Auf der Landstraße mit 60-70km/h sollten dann noch 130, 140km drin sein - aufgrund deutlich weniger dichten Ladesäulennetzes hab ich das auf Überlandstrecken nie so richtig ausgereizt.

Viel wichtiger ist dann aber die anschließende nochmalige Vollladung. Wenn du da auf 8-9kWh kommst, dann hast du eine zu 50% verschlissene Batterie. Wenn da wie bei allen anderen 15-18kWh herauskommen, dann ist deine Batterie im üblichen Rahmen für 4 Jahre Alter.

Wenn es 8-9kWh sind, würde ich anschließend mit dem Händler reden. Eine Batterie gilt mit 80% der Ursprungskapazität als verschlissen (kann aber natürlich auch noch benutzt werden, bis sie bei 0% ist). Er hätte dir also kommentarlos eine als verschlissen geltende Batterie verkauft und der Kaufvertrag wäre rückabzuwickeln.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10998
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Beitragvon Cavaron » Fr 8. Mai 2015, 07:17

Hüstel - ich hätte da einen Vorschlag zu einem dezenten Aufkleber... man sollte mit Star Trek symphatisieren:
http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-modifikationen/neuer-aufkleber-ok-ich-bin-ein-nerd-t5953.html
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Beitragvon Zeitfraktur » So 10. Mai 2015, 20:55

So... der Batterietest-Bon mit dem 50% Ergebnis zeigt das Testergebnis der 12V Batterie, nicht des Fahrakkus :lol:

Reichweite bisher lag bei zwei Messungen bei rund 110km + 10km Restanzeige.
Scheint ja soweit ok zu sein. Mal beobachten.

Das Ladeverhalten hingegen finde ich interessant:
Die ersten 14 Minuten läd er mit ca. 3.250W. Dann macht er jedoch 20 Minuten Ladepause (0W)?!?
Danach wird dann 3 Stunden und 37 Minuten durchgehend mit ca. 3.250 W geladen.
Am Schluss dann 1 Stunde und 2 Minuten von den 3.250 W auf 600 W exponentiell fallend dann abrupt Schluss...

Das waren die Zeiten und Werte der heutigen Ladekurve, aber solch eine Pause hat er auch davor schon gemacht.

Gruss
Sascha
Seit 9.5.2017 Hyundai Ioniq Style White (http://www.goingelectric.de/garage/zeitfrakturs-IoniqZF/1213/)
Benutzeravatar
Zeitfraktur
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 17:30
Wohnort: Uetersen

Re: Hallo von neuem i-MiEV Besitzer

Beitragvon TeeKay » So 10. Mai 2015, 21:43

Die Pause ist normal. Dass die Ladeleistung zum Ende hin abfällt, ebenso.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10998
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste