Geringste(!) Ladeleistung: Wie tief gehts runter?

Geringste(!) Ladeleistung: Wie tief gehts runter?

Beitragvon Gasbrenwärmepumptaik » Mi 8. Feb 2017, 22:40

Grüße ins Forum

Als zukünftiger PV (5kwp) und Nano-BHKW Besitzer (1kw el) frage ich mich, wie weit ich bei den Drillingen von der Ladeleistung her runter gehen kann?

Sind Werte um die 1kw realisierbar? oder noch besser 0,5-1kw? Was meint ihr? Gibt es Erfahrungen?

Ladedauer ist dabei sekundär, logisch.

Der Lade-Effizienzgrad sollte nicht verheerend schlecht sein, auch logisch.

Ich danke Euch für Tipps
Tobias
Gasbrenwärmepumptaik
 
Beiträge: 2
Registriert: So 15. Jan 2017, 21:50

Anzeige

Re: Geringste(!) Ladeleistung: Wie tief gehts runter?

Beitragvon Maxx » Do 9. Feb 2017, 00:29

Ich denke, dass eine Ladeleistung unter 500 W keinen Sinn macht, selbst wenn es funktioniert, da dürfte nichts mehr ankommen da die Drillinge ja auch einen Ruheverbrauch haben.
Laut Canion kommen max. ca. 2700 W am Akku an, bei maximaler Ladeleistung, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Maxx
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 6. Sep 2016, 00:56
Wohnort: Saarlouis

Re: Geringste(!) Ladeleistung: Wie tief gehts runter?

Beitragvon joloeber » Do 9. Feb 2017, 01:21

Hallo Tobias,

meines Wissens beträgt die Untergrenze für den Ladestrom 6A, was bei 230V einer Leistung von rund 1400VA entspricht. Da der i-MiEV auch in Japan und USA verkauft wird, läßt er sich auch mit nur 110/120V Eingangsspannung laden. Das halbiert die Ladeleistung noch einmal auf etwa 700 VA. Um das zu testen benötigst du eine einstellbare ICCB (runter bis 6A), die auch noch bei 110V funktioniert und - genauso wichtig - einen fetten Trafo (1000VA), der dir aus deinen 230V die gewünschten 115V bereitstellt. Die Effizienz dieser Zusammenstellung ist natürlich total im Keller, da beim Laden das ganze Computergeraffel im Auto wach ist und 200 - 300W verbrät. Was in dieser Konfiguration noch im Akku ankommt, kann man fast nur noch als Ladeerhaltung bezeichnen. Von einer solchen Energieverschwendung kann man nur abraten.

Gruß Joakim
joloeber
 
Beiträge: 104
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:17

Re: Geringste(!) Ladeleistung: Wie tief gehts runter?

Beitragvon Gasbrenwärmepumptaik » Do 9. Feb 2017, 08:02

Verstehe. Fazit: ~1,5kw sind Schmerzgrenze. Danke Euch
Gasbrenwärmepumptaik
 
Beiträge: 2
Registriert: So 15. Jan 2017, 21:50

Re: Geringste(!) Ladeleistung: Wie tief gehts runter?

Beitragvon Firehowk » Sa 11. Feb 2017, 23:04

5A gehen beim Drillng!
Praktiziere ich selbst manchmal!

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 435
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 14:27


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste