EvBatMon für i-MiEV

EvBatMon für i-MiEV

Beitragvon Heavendenied » Fr 28. Apr 2017, 11:37

Ich dachte mir ich mache hier mal einen extra Thread für die App auf, um eventuelle Fragen dazu klären zu können.

Zitat von mir aus einem anderen Thread:
Zum Akku "testen" habe ich gestern gelernt gibt es auch eine einfache Möglichkeit, nämlich die App EvBatMon für i-MiEV. Kostet zwar leider 18€ aber zeigt in Verbindung mit einem unterstützen CAN Dongle sofort die aktuelle Kapazität des Akkus an. Der Wert ist wohl der selbe, den man auch in der Werkstatt auslesen kann, wobei das leider viele Händler nicht wissen/können/wollen.
Als Anhaltspunkt wäre das denke ich ganz gut und wenn man überlegt sich so ein Auto zu kaufen sind die 18€ für die App denke ich verschmerzbar. Ein Dongle für 30-80€ kommt eben noch dazu wenn man nicht schon zufällig ein passendes hat.
Der Wert ist natürlich nur ein Anhaltspunkt. Je nachdem wann der Akku zuletzt mal nahezu leer gefahren und dann wieder auf 100% geladen wurde kann der Wert auch ungenau sein. Daher muss/soll wohl beim Batterietest in der Werkstatt eben auch der Akku komplett entleert und wieder geladen werden, damit man danach den korrekten Wert auslesen kann.


Das Tool an sich ist evtl für manche eine Alternative zu CanION. Ich persönlich nutze lieber CanION, da ich es deutlich übersichtlicher finde und natürlich weil es das schon lange gibt und kostenfrei angeboten wird (aber man kann und sollte meiner Ansicht nach natürlich dem Entwickler gerne eine kleine Spende zukommen lassen).
Was CanION eben leider nicht kann aber eben dieses Tool ist das auslesen kann ist die aktuell vom BMS frei gegebene Kapazität des Akkus und das finde ich schon sehr interessant.
Dazu habe ich dann auch einen Thread aufgemacht, in dem man seine Werte zum Vergleich mit anderen "Drilling Fahrern" austauschen kann:
c-zero-i-miev-ion/liste-mit-alter-laufleistung-und-batteriekapazitaet-t23324.html
Der Übersichtlichkeit halber fände ich es sehr gut, wenn in dem Thread wirklich nur die Liste geführt wird und alle Fragen und sonstige Diskussionen zu dem Tool an sich dann hier geführt würden.

Hier ein Link zur Seite des Herstellers mit weiteren Informationen, z.B. auch zu den unterstützten Dongles:
Android Version: http://evpositive.com/evbatmon-for-i-miev.html
iOS version: http://evpositive.com/evbatmon-for-i-miev-ios.html
Zuletzt geändert von Heavendenied am Mi 17. Mai 2017, 17:33, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 886
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Anzeige

Re: EvBatMon für i-MiEV

Beitragvon jaale » Fr 28. Apr 2017, 20:31

Noch ein kleiner Hinweis: Die App gibt es, im Gegensatz zu CanION, auch für iOS. Im App Store kostet sie jedoch satte 31 Euro!
Peugeot iOn Modell 2017: Bild
Benutzeravatar
jaale
 
Beiträge: 57
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 11:23
Wohnort: Lahr

Re: EvBatMon für i-MiEV

Beitragvon drilling » Sa 29. Apr 2017, 12:26

Ich finde den Preis von EvBatMon völlig überzogen, bis zu 10 Euro würde ich noch zahlen, mehr aber sicher nicht.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 3152
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: EvBatMon für i-MiEV

Beitragvon Exciter » Di 16. Mai 2017, 07:08

Hallo.

Wir haben vor, uns einen der Drillinge gebraucht zu kaufen und den Zustand des Akkus vorher mit Evbatmon zu testen.
Als Hardware haben wir den OBDlink MX WLAN besorgt (gedacht für Canion).
Funktioniert damit auch EVbatmon?

Und wie müsste ich vorgehen um mein Messergebnis zu erhalten? OBD Modul einstecken, Fahrzeug auf Ready bringen und dann Software starten? Und was kann man am besten testen um den Zustand des Wagens etwas transparenter zu machen?
Wir wollen uns ja nicht blamieren wärend uns der Händler dabei über die Schulter schaut :-)

Marc
Mitsubishi i-MiEV seit Juni 2017
Benutzeravatar
Exciter
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 21. Feb 2013, 19:00
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: EvBatMon für i-MiEV

Beitragvon Heavendenied » Di 16. Mai 2017, 08:04

Also einerseits schreibt der Hersteller, dass Bluetooth und WiFi Adapter funktionieren, andererseits ist aber der OBDLink MX WLAN nicht in der Liste der unterstützten Geräte. Das kann jetzt daran liegen, dass das noch keiner getestet hat. Es kann aber auch sein, dass EVBatMon eben nur mit den Bluetooth Varianten von OBDLink funktioniert und nur mit WiFi Geräten anderer Hersteller. Da würde ich an deiner Stelle den Hersteller von EVBatMon mal fragen oder (wenn noch möglich) den Adapter umtauschen in eine Bluetooth Variante (funktioniert ja dann mit CanIon auch).
Zum testen dann einfach das Auto starten, den Adapter mit dem Handy koppeln, EVbatMon starten und dort unter Connect den Adapter auswählen. Dann solltest du alle Daten angezeigt bekommen.

Was du mit "Zustand des Wagens etwas transparenter machen" meinst... Meinst du damit Fehler auslesen?
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 886
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: EvBatMon für i-MiEV

Beitragvon Exciter » Di 16. Mai 2017, 12:04

Hallo Jürgen,

vielen Dank schon mal für die Antwort. Ich werde es wohl auf einen versuch mit der MX Variante ankommen lassen müssen
und im Bedarfsfall umtauschen gehen. Schaun wir mal...

Mit Zustand des Wagens transparenter machen meine ich weitere relevante Daten außer der Kapazität des Akkus.
Z.b. wie damit umgegangen wurde was schnell Ladungen betrifft, oder ob der Wagen oft "geheizt" wurde.
Welche Daten länger gespeichert werden ist mir ja nicht bekannt.

Das Problem bei dem Angebot ist für uns der, das der Wagen im Leasing eines Amtes war. Also ständig wechselnde Fahrer
die vieleicht nicht so pfleglich damit umgegangen sind wie es ein Eigentümer sicher machen würde.
BJ.2012, 9700 Euro und nur 20.000km sind ja schon interessant, wenn da kein Wenn wäre :-)

Marc

Edit : Der Wagen ist ein C Zero
Mitsubishi i-MiEV seit Juni 2017
Benutzeravatar
Exciter
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 21. Feb 2013, 19:00
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: EvBatMon für i-MiEV

Beitragvon Heavendenied » Di 16. Mai 2017, 12:50

Also weitere Daten wie du sie erwartest kann man meines Wissens nach nicht auslesen. Ob die Anzahl Schnellladungen etc überhaupt irgendwo gespeichert wird weiß ich nicht. Habe dazu aber noch nie was gelesen, von daher gehe ich eher davon aus, dass das nicht gespeichert wird oder eben nicht auslesbar ist.

Zu den Daten (Laufleistung, Preis, wie wurde er behandelt) des Fahrzeugs schreibe ich hier jetzt bewusst nichts, da das meiner Ansicht nach in einen extra Thread gehört. Wenn du möchtest mach gerne einen Thread dazu auf oder schreibe mir auch gerne eine PN um darüber zu sprechen.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 886
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: EvBatMon für i-MiEV

Beitragvon Exciter » Di 16. Mai 2017, 13:39

Hallo Jürgen,

Du hast eine PN.
Mitsubishi i-MiEV seit Juni 2017
Benutzeravatar
Exciter
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 21. Feb 2013, 19:00
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: EvBatMon für i-MiEV

Beitragvon rip-deal » Do 25. Mai 2017, 12:10

Ich habe mir den Icarsoft i620 Bluetooth Adapter bestellt, weil er laut EvBatMon kompatibel sein soll. Hat jemand Erfahrungen, ob der auch mit CanIon funktioniert?
Kia Niro PHEV Spirit pearlwhite-metallic Bj. 2018
PV-Anlage 9.1KwP, Wallbox-Eigenbau mit WLan
Benutzeravatar
rip-deal
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 14:26
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: EvBatMon für i-MiEV

Beitragvon Heavendenied » Do 25. Mai 2017, 13:21

Also eigentlich soll es hier ja um EvBatMon gehen, zu CanIOn gibt es ja eigene Threads...
Aber dein Adapter wird nicht mit CanIon funktionieren. CanIon benötigt einen STN1170 Chip. Dein Adapter hat einen (sehr verbreiteten) ELM 327 kompatiblem Chip drin.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 886
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste