Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON / C-Zero !

Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON / C-Zero !

Beitragvon yoyo » Do 25. Mai 2017, 14:07

Ich habe eben auf der Homepage von Peugeot im Modellkonfigurator des iON entdeckt, dass der Grundpreis von € 19.800 auf € 21.800 gestiegen ist.
Absoluter Wahnsinn!!!
Bei Citroen finde ich auf der Homepage keinen Modellkonfigurator für den C-Zero.
Es ist zu befürchten, dass auch Citroen kurzfristig den Preis anheben wird.

Vielleicht sollte jeder Interessent eines C-Zeros jetzt zuschlagen, bevor eine wahrscheinliche Preiserhöhung wirksam wird...

Kurzes Update:
Auch Citroen hat laut Händleraussage ab dem 15.5.2017 den Preis um € 2.000 angehoben.
Zuletzt geändert von yoyo am Fr 26. Mai 2017, 05:37, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist bereits alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem. ;)

Gesendet von meinem Atari ST :geek:
yoyo
 
Beiträge: 262
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 12:42

Anzeige

Re: Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON !

Beitragvon Oeyn@ktiv » Do 25. Mai 2017, 16:06

Da kamen die mittlerweile in die Jahre gekommenen Drillinge so langsam in preisliche Regionen, wo man mit viiieeeel Goodwell (und weiterhin schmerzverzerrtem Gesicht) hätte zuschlagen können und schon wird die langsam wachsende Interessentenschar durch eine deutliche Preiserhöhung vor den Kopf gestossen. Die Drillinge und weitere E-Autos sind immer noch deutlich zu teuer, um damit an den Geldbeutel des Normalbürgers zu kommen. Ich war kürzlich auf einer Autoausstellung (wo natürlich beinahe ausschließlich Verbrenner angeboten wurden). Unter anderem sah ich da einen niegelnagelneuen Kleinverbrenner unter 8.000 €. Und angesichts dessen erhöht PSA gegen den Trend die Preise für E-Fahrzeuge???? Die wollen einfach nicht.
1. 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz, 2. 05.04.2014: Zoe intens, azurblau, 3. 29.12.2017: Smart ed 453 Fortwo bestellt und am 09.08.2018 erhalten / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 550
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Re: Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON !

Beitragvon Nesami » Do 25. Mai 2017, 16:25

Vielleicht gibt es auch nur mehr Reichweite. Lassen wir uns mal überraschen.
Nesami
 
Beiträge: 133
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 21:54

Re: Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON !

Beitragvon iOnier » Do 25. Mai 2017, 16:34

Optimist! :mrgreen:
Aber: ja, wäre toll! Und noch schöner, wenn man als "alter" Drilling-Besitzer bei irgendwann mal "verbrauchtem" Akku dann den neuen als "Upgrade" einbauen (lassen) könnte. Zu einem vernünftigen Preis natürlich ... aber das ist wohl zu viel der Träumerei ...:roll:
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3634
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON !

Beitragvon Themse » Do 25. Mai 2017, 17:07

Die Drillinge fristen in der Elektroautozulassungstatistik eh ein Mauerblümchen-Dasein.
Das wird mit den neuen Preisen weiter verstärkt.
Die Drillinge waren eine frühe Episode in der Geschichte der Elektromobilität und diese wird jetzt vollends auslaufen.
Eine echte Weiterentwicklung der Fahrzeuge hat eh kaum stattgefunden.
Der neue Smart ED und der e.GO Life werden die Zielgruppe der Drillinge gerne bedienen -
und das wars dann eben fürs Erste mit den Elektroautos von PSA und Mitsubishi.
Freuen wir uns also auf das was dieses Jahr noch Neues geboten wird !
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 426
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 11:34
Wohnort: Balingen

Re: Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON !

Beitragvon Karlsson » Do 25. Mai 2017, 17:12

Themse hat geschrieben:
Die Drillinge fristen in der Elektroautozulassungstatistik eh ein Mauerblümchen-Dasein.
Das wird mit den neuen Preisen weiter verstärkt.

Wundert mich total, dass die nicht längst eingestellt oder grundlegend überarbeitet wurden.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15014
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON !

Beitragvon yoyo » Do 25. Mai 2017, 17:43

Zumindest Peugeot und Citroen waren zu "preiswert" als Zweitwagen.
Ich bin froh, damals noch für knapp € 15.500 abzüglich aller Vergünstigungen einen C-Zero gekauft zu haben.
Bei heutigen € 19.500 würde ich eher Nein sagen.
Es ist bereits alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem. ;)

Gesendet von meinem Atari ST :geek:
yoyo
 
Beiträge: 262
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 12:42

Re: Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON !

Beitragvon drilling » Do 25. Mai 2017, 18:16

Ich würde annehmen das PSA die Flottenverbrauchsziele für dieses Jahr erreicht hat und somit den Verkauf von Ions/Czeros bremsen will, zumindest bis nächstes Jahr.

Alle Hersteller außer Tesla und evtl. Renault scheinen alles mögliche zu tun um die E-Mobilität zu bremsen, Hyundai und Opel liefern einfach nur eine viel zu begrenzte Anzahl an Fahrzeugen und PSA fängt jetzt offensichtlich an die Nachfrage durch Preissteigerungen abzuwürgen (Deutsche Hersteller haben das von Anfang an mit ihren überteuerten EAutos gemacht).

Themse hat geschrieben:
Der neue Smart ED und der e.GO Life werden die Zielgruppe der Drillinge gerne bedienen -

Der neue Smart ED ist im Vergleich zu den Drillingen so gut wie kein Fortschritt (und das ist sehr beschämend für Mercedes) und der eGo ist eher ein Rückschritt da er nicht einmal einen DC-Schnellladeanschluß hat.

Das wir fast 10 Jahre nachdem die Drillinge entworfen wurden von der Konkurrenz in dieser Fahrzeugklasse und Preissegment immer noch nichts wirklich besseres bekommen haben, ist eher ein Zeichen dafür das sämtliche Hersteller kein Interesse daran haben die E-Mobilität voranzubringen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5151
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON !

Beitragvon Heavendenied » Do 25. Mai 2017, 19:23

Na da hat der Händler mir ja tatsächlich die Wahrheit gesagt:
c-zero-i-miev-ion/3-fragen-zum-kauf-t23276.html#p514513

Schade, denn für effektiv 16.000€ waren die Drillinge wirklich ein sehr gutes Angebot. Zum jetzigen Preis werden sie endgültig für die allermeisten Interessenten uninteressant.
Aktuell gibt es noch ein paar Fahrzeuge zu den alten Preisen. Wer also vor der Kaufentscheidung steht sollte wirklich bald zuschlagen...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1117
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Erneute Preiserhöhung um € 2.000 beim iON !

Beitragvon i-MiEVBJ2010 » Do 25. Mai 2017, 19:34

drilling hat geschrieben:
Das wir fast 10 Jahre nachdem die Drillinge entworfen wurden von der Konkurrenz in dieser Fahrzeugklasse und Preissegment immer noch nichts wirklich besseres bekommen haben, ist eher ein Zeichen dafür das sämtliche Hersteller kein Interesse daran haben die E-Mobilität voranzubringen.


Ich mache darauf aufmerksam, dass der i-MiEV ab 2003 entwickelt wurde, 2006 die ersten fertigen Exemplare (Prototypen) auf Welt-Test-Reise gingen und ab 2008 in Japan auf den Markt kamen.
Die Drillinge haben somit Entwicklungsstand 2006.

Und seither haben wir noch nichts an EV in dieser Klasse gesehen, was wirklich deutlich besser ist in Bezug auf Reichweite, Energieverbrauch und nutzbarem Ladevolumen.

Zur Zeit gibt es nur Opel und Hyundai mit reinen EV mit überragender Reichweite und zu bezahlbaren Preisen.
i-MiEV 88 LiMn2O4-Zellen, Akku seit 11.2010 in Betrieb, WAECO MagicSpeed MS 880, Li-Ion POWERBLOC 12V / 18AH, DAB+-Radio, nie Defekte, aktuelle Reichweite 100km, Akku Kühlung an CHAdeMo
Nachfolger bestellt: Nissan Leaf TEKNA 40kWh, 285km
i-MiEVBJ2010
 
Beiträge: 109
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 05:41
Wohnort: Schweiz

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste