Erfahrung Langstrecke

Re: Erfahrung Langstrecke

Beitragvon me68 » Fr 22. Jul 2016, 14:49

Hallo!

So wie Du den Ziegel-Diebstahlschutz verwendest mit der Schlaufe um das Hinterrad gelegt ist das m.M. kein wirklicher Schutz. Man kann das Hinterrad anheben/entlasten und das Kabel vorziehen. So schwer ist der Wagen nun auch wieder nicht.

Du könntest alternativ das Kabel bei einer Speiche der Alufelge durchziehen. Im schlimmsten Fall montiert Dir dann noch wer das Rad ab ;-)


Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 366
Registriert: So 5. Mai 2013, 11:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Anzeige

Re: Erfahrung Langstrecke

Beitragvon Elwood » Fr 22. Jul 2016, 21:17

me68 hat geschrieben:
Man kann das Hinterrad anheben/entlasten und das Kabel vorziehen. So schwer ist der Wagen nun auch wieder nicht.
[...]Im schlimmsten Fall montiert Dir dann noch wer das Rad ab ;-)

Hi Martin!
Den Wagen anzuheben halte ich für unwahrscheinlich. Und wer ein Rad abmontieren möchte, kann dies auch an einem anderen Wagen tun und verdient damit vermutlich mehr Geld, als durch den Verkauf des Ziegelsteins. Meine Sicherung dient natürlich nicht dazu, Diebe abzuhalten, die ganz gezielt so ein Ladekabel haben möchten. Es soll das "schnelle Mitnehmen" verhindern. Grundsätzlich bin ich ja nie weit weg vom Fahrzeug ;)
Grüße
Heiko
Elwood
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 15. Aug 2014, 08:11
Wohnort: bei Bremen

Re: Erfahrung Langstrecke

Beitragvon Tido » Fr 22. Jul 2016, 23:45

Man kann auch einfach ein Vorhängeschloß in die Bohrung an der Freigabe-Taste des Typ1-Steckers hängen. Dann lässt sich der Stecker ebenfalls nicht entriegeln.

Mein Auto ist übrigens ein Ex-Carsharing-Auto. Dort war eine elektrische Verriegelung bereits drin, aber elektrisch nicht aufgelegt, da für Anschluss am Carsharing-Steuergerät vorgesehen. Ich habe dann den Stellantrieb auf die ZV gelegt - nun kann ich den Stecker per Fernbedienung entriegeln 8-)

Siehe auch hier:
c-zero-i-miev-ion/freisprecheinrichtung-im-ion-rauscht-t15616-10.html#p324384

Gruß
Tido
Vectrix VX-1 Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn Bj. 2012

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 310
Registriert: So 8. Jun 2014, 10:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Re: Erfahrung Langstrecke

Beitragvon PSA » Sa 23. Jul 2016, 09:31

Ich wüsste gerne wo man so eine elektrische Verriegelung bekommt. Den Hersteller weist Du nicht oder Tido ?
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36

Re: Erfahrung Langstrecke

Beitragvon Tido » Sa 23. Jul 2016, 13:26

Nein, leider nicht. Aber du könntest vielleicht mal den Hersteller der Carsharing-Lösung nach einer Bezugsquelle fragen:

https://www.vulog.com/produits-services/#materiel

Kannst denen ja schreiben, dass ich deren Hardware nebst Verriegelung in meinem Auto gefunden habe.

Gruß
Tido
Vectrix VX-1 Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn Bj. 2012

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 310
Registriert: So 8. Jun 2014, 10:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste