Eberspächer Standheizung

Re: Eberspächer Standheizung

Beitragvon Hinundher » Di 24. Dez 2013, 17:47

xado1 hat geschrieben:
bin auch am überlegen,meinem luis eine diesel luftheizung zu verpassen.


Hi,xado1

Heizt du schon mit Diesel oder fährst noch weniger weit :twisted:

War am Samstag wiedermal an meiner Lieblingsverbrennertanke ( die letzten Jahre nur für Kaffee und Kuchen auch Lecker Mittagsmenü ) sicherheitshalber vor den Feiertagen Heizungsbenzin bunkern € 5.- durfte ich löhnen :mrgreen:

Das reicht bis Mitte Januar und die Daunenjacke , Pudelmütze auch die Winterhandschuhe nehmen selbstverständlich beim Fahren ihren gewohnten Platz auf der Rückbank ein , eigentlich schon beim wegfahren wenn die Analoge Vorklimatisierung ( Huh muss ein paar Minuten vor der Abfahrt die Heizung per Hand Starten ) rechtzeitig eingeschaltet wird 8-)

Lg. und frohe Weihnachten allen die hier reinschauen.
277
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4063
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Anzeige

Re: Eberspächer Standheizung

Beitragvon xado1 » Di 24. Dez 2013, 18:20

nein,luis fährt erst sei einer woche wieder,und im vergleich zum neuen leaf braucht die heizung zwar viel mehr energie,die hat der luis aber auch,durch seine 32KW/h batterie,daher fährt es selbst mit voller heizung 150km weit
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Eberspächer Standheizung

Beitragvon Hinundher » So 29. Dez 2013, 17:32

xado1 hat geschrieben:
nein,luis fährt erst sei einer woche wieder,und im vergleich zum neuen leaf braucht die heizung zwar viel mehr energie,die hat der luis aber auch,durch seine 32KW/h batterie,daher fährt es selbst mit voller heizung 150km weit


Das Passt doch.

Beim nächsten E-Car ist eine Standheizung Diesel/Benzin Pflicht habe einige verworfen da es keine solche Serienmäßig gibt :(

Mal sehen ob die China E-Cars mit einer Standheizung nachgerüstet werden , OEKO hinundher ich will es Warm haben ohne Reichweitenverlust :twisted:

Lg. und immer genug ENERGIE in den Batterien für 2014.
348
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4063
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Eberspächer Standheizung

Beitragvon AQQU » Mi 22. Jan 2014, 18:54

Der Schweizer tcs hat in der Januar Ausgabe der touring Clubzeitschrift einen Artikel auf Seite 23 über einen Eberspächer Standheizungseinbau im C-Zero. Diese haben sie selbst einbauen lassen um die Auswirkung auf die winterliche Reichweite zu evaluieren.

link zur online ansehbaren Zeitschrift touring

Das Besondere: es handelt sich um eine Standard Eberspächer Hydronic 2 Economy (ca. 1.500 CHF), und nicht um die spezielle i-Miev Variante. Ein Einbaupartner der Erfahrung mit Standheizungen hat, wird diesen in knapp zwei Tagen bewerkstelligen können. Der tcs klärte vorab beim Strassenverkehrsamt Luzern ob eine technische Abnahme nötig sei - dies wurde verneint, mag jedoch von Kanton zu Kanton verschieden sein.
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 6. Dez 2012, 15:17
Wohnort: Schweiz

Re: Eberspächer Standheizung

Beitragvon TeeKay » Mi 22. Jan 2014, 20:00

Bei mir hatte der 1. Citroen-Haendler kein Interesse am Einbau und der 2. hat sich nicht mehr gemeldet, nachdem er bei Eberspaecher keine Standheizung für den Citroen fand und ich ihm aber die Anleitung samt Teilenummern für den baugleichen i-Miev schickte.

Dem deutschen KfZ-Gewerbe gehts offensichtlich zu gut. Lieber rechnet man 300 Euro für sehr optimistisch kalkulierte Inspektionen ab, als dass man seinen Mechaniker mal 8h lang mit echter Arbeit belastet (und dafür 100 Euro pro Stunde abrechnen kann).
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11937
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Eberspächer Standheizung

Beitragvon Cavaron » Do 27. Feb 2014, 17:03

Dem hier waren selbst 1000$ zu teuer, hat sich lieber was aus China bestellt. Sieht auch nicht mal schlecht aus unter der Motorhaube:

http://insideevs.com/video-utilizing-a-combustion-heater-in-a-fully-electric-car-an-users-story/
Cavaron
 
Beiträge: 1545
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 16:45

Re: Eberspächer Standheizung

Beitragvon Drive Ö+Eco » Do 27. Mär 2014, 01:18

@EVdriver: Danke für die Einbaubeschreibung

Mal ein paar Detailfragen:
Warum verwendet Eberspächer nicht die bereits im Heizkreislauf vorhandene Pumpe und steuert die nur zusätzlich mit der Standheizung an? Sollte mit einer Diodenschaltung zur Verriegelung der beiden Stromkreise doch machbar sein.

Ist der Tankstutzen abschließbar? Hätte nicht die Befürchtung, dass jemand den Kraftstoff klaut, sondern dass jemand Unfug damit betreibt.
Gibt es einen abschließbaren Stutzen?

Wie lässt sich das Bedienfeld in Abbildung 50, Seite 25 in der Mittelkonsole entriegeln?

Am Installationsort der Standheizung befindet sich m.E. eine Radhausschale. Kann die bei erfolgter Installation wieder eingebaut werden?

Vielen Dank vorab für Eure Antworten.
Benutzeravatar
Drive Ö+Eco
 
Beiträge: 224
Registriert: Do 27. Mär 2014, 00:58

Re: Eberspächer Standheizung

Beitragvon Drive Ö+Eco » So 23. Nov 2014, 12:41

Es wird ja wieder kalt. Hat mittlerweile jemand von Euch den Eberspächer Einbausatz in seinen Drilling verbaut? Erfahrungen und Vergleiche zur Isolierung des Heizkreislaufes?
Benutzeravatar
Drive Ö+Eco
 
Beiträge: 224
Registriert: Do 27. Mär 2014, 00:58

Re: Eberspächer Standheizung

Beitragvon imievberlin » So 23. Nov 2014, 12:48

Also ich habe aufgegeben darüber noch nachzudenken. Ich habe meine Heizung Isoliert und werde die Türen noch isolieren, das muss einfach reichen.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1879
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin

Re: Eberspächer Standheizung

Beitragvon Elko » So 23. Nov 2014, 15:00

Drive Ö+Eco hat geschrieben:
Es wird ja wieder kalt. Hat mittlerweile jemand von Euch den Eberspächer Einbausatz in seinen Drilling verbaut? Erfahrungen und Vergleiche zur Isolierung des Heizkreislaufes?


Hallo Drive Ö+Eco
nein ich kenne keinen der sie eingebaut hat laut Denzel wurde von Ihnen ein Fahrzeug in Europa zu Testzwecken umgebaut, weiß aber nicht ob in Österreich oder Deutschland.
Für mich kommt die Dieselstandheizung schon mal nicht in frage da ich 1 einzigen Treibstoff in mien Fahrzeug füllen möchte und nicht 2

Ich fahre derzeit nur mit der Sitzheizung da ich i.d.r. immer so um 8-12 Grad im Innenraum habe
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste