Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Re: Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Beitragvon AbHotten » Sa 16. Apr 2016, 18:20

Vielleicht bin ich durch die fast 10.000km Carsharing Zoe abgehärtet, bin die Strecke FFM->Nordhessen ja immer wieder gefahren, allerdings über Alsfeld, da hab es die Kirchheimer SLAMs noch nicht. ;)
Jedenfalls bin ich froh, dass alles so gut geklappt hat, jetzt muss nur noch meine SUN-Ladekarte kommen...
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Anzeige

Re: Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Beitragvon iOnier » Sa 16. Apr 2016, 20:55

Ah, dann hattest Du ja schon etwas E-Auto-spezifische Erfahrung. Meine Überführungsfahrt war zugleich meine 1. Fahrt mit einem E-Auto :-)
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Beitragvon AbHotten » Do 9. Jun 2016, 07:13

Hab den Thread ja völlig vergessen, also mal kurz ein Update für alle, die das Thema auch interessiert:

Wir haben inzwischen fast 2 Monate mit dem i-MiEV hinter uns, haben einen Maxi Cosi Pebble mit FamilyFix (Isofix) Basis hinter dem Beifahrersitz und einen Cybex Pallas 2-Fix (auch Isofix) hinter dem Faheresitz dauerhaft montiert. Die beiden Sitze sind noch so einstellbar, dass man problemlos als normal großer Mensch (ich habe 181cm) noch gemütlich auf beiden seiten sitzen kann.
Zusätzlich passt ein geeigneter Kinderwagen (nicht Buggy, da haben wir noch keinen Test gemacht) in den Kofferraum, in unserem Fall ein Safety 1st Roadmaster.

Ich werde die Tage noch Fotos einstellen. Die Drillinge werden sicher als Familienzweitwagen für Mama zum Einkaufen und Co. bei den aktuell fallenden Preisen immer interessanter...
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Beitragvon jaale » Mo 27. Mär 2017, 20:38

Ich greife diese Thread hier mal wieder auf, da das Thema bei uns gerade aktuell wird. Ich hätte da zwei Fragen an die Drillingsbesitzer mit Nachwuchserfahrung:

Bei der Probefahrt hatten wir den bisherigen Sitz (BeSafe iZi Modular i-Size, ein Reboarder) hinter dem Beifahrersitz und für mich als nicht allzu großen Menschen (1,74m) wurde es schon etwas knapp vorne. Als Beifahrer wars noch in Ordnung, aber fahren (mit Kindersitz hinterm Fahrersitz) wäre so nicht möglich gewesen. Welche Sitze habt ihr in den Drillingen denn als Praxistauglich erprobt?

Der zweite Punkt ist die Kofferraumgröße unter dem Aspekt, welcher Buggy rein passt, ohne die Sitze umzuklappen. Das aktuelle Gestell (gut, ist auch eher ein größerer Kinderwagen: Naturkind Varius pro) lässt sich nur flach klappen und passt so gerade mal in den Kofferraum des aktuellen Kombis (BMW E46). Welche Modelle sind hier in der Praxis erprobt?

Generell würde es auch helfen, die genauen Innenmaße des Kofferaums zu kennen. Leider kann ich in keinem Datenblatt die Angaben finden, immer nur das Volumen in Liter. Wäre super, wenn ein Drillingsbesitzer bei Gelegenheit mal nachmessen könnte, wie lang/breit/hoch der Kofferraum bei hochgestellten Rücksitzen ist. Das zusätzliche Optimum wären die Maße bei einem umgelegten Rücksitz. :)

Bis dahin warten wir weiterhin sehnsüchtig auf eine Nachricht vom Autohaus..
Peugeot iOn Modell 2017: Bild
Benutzeravatar
jaale
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 10:23
Wohnort: Lahr

Re: Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Beitragvon iks77 » Di 28. Mär 2017, 08:50

ich messe es Dir gerne heute Abend aus.
Wir haben zzT zum morgentlichen Kinderschubsen zwei Sitzerhöhungen und einen MaxiCosi Rodi (15-36kg) im Auto.
Ein Maxi-Cosi pearl hat auch gut reingepasst.
Unser (billiger Herlag) Buggy ist für den Kofferraum zu lang, aber er passt hinter die Vordersitze!

buggy.jpg
buggy
iks77
 
Beiträge: 131
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Re: Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Beitragvon iks77 » Do 30. Mär 2017, 08:18

So, gestern Abend endlich zum Messen gekommen:

Ladebreite: 93cm
Tiefe (bei senkrecht gestelltem Sitz) 56cm
Höhe bis Ende Rückenlehne: 40
Höhe bis Dachhimmel 70
Tiefe auf Höhe des Dachhimmels bis zum Rücksitz: 36cm

Ich hoffe das hilft Dir weiter.
iks77
 
Beiträge: 131
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Re: Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Beitragvon Heavendenied » Do 30. Mär 2017, 12:36

@Jaale:
meinen Beitrag auf Seite 1 hast du gelesen? Da hatte ich ja Bilder von der Nutzung eines Cybex Sirona eingestellt. Meines Wissens nach ist das der kompakteste Reboarder. Alle anderen (zumindest damals) haben zum Vordersitz hin deutlich mehr Platz benötigt. Das war selbst in unserem Auris Kombi zu eng um vorn noch ordentlich sitzen zu können. Mit dem Sirona war es immer gut.
Wobei der von dir genannte Sitz jetzt gar nicht so viel größer aussieht auf den Bildern/Videos.
Ich muss aber dazu sagen, dass wir mit recht aufrechten Sitzlehnen fahren (schon seit dem ersten ADAC Sicherheitstraining vor 15 Jahren) und dadurch natürlich im Vergleich zu einer Sitzposition mit sehr schräg gestellten Lehnen der Sitz wieter nach hinten geschoben werden kann.
Was evtl auch noch zu berücksichtigen ist: Ich kann als Fahrer den Sitz einige Rasten nach vorn machen und dennoch gut sitzen. Beim Beifahrersitz muss ich eigentlich ganz nach hinten, damit ich nicht mit den Knien ans Handschuhfach stoße (bin 184cm).
Wir waren eben in der "komfortablen" Situation, dass wir in der Regel nur zu dritt waren. Wenn meine Frau gefahren ist war hinter ihr auf der Rückbank ordentlich Platz, wenn ich gefahren bin hat für sie der platz sowohl auf dem Beifahrersitz wie auch hinter mir locker gereicht, da sie "nur" 169cm ist.

Zu den Kofferraum Maßen:
Die Maße allein helfen nicht so viel (außer du sagst der Kinderwagen ist so klein, dass er da locker rein passt). Unser Wagen zum Beispiel hat zwar in den Kofferraum gepasst, aber ihn da rein zu bekommen war eben die Schwierigkeit...
Der platz hinter den Sitzen ist da tatsächlich deutlich einfacher nutzbar. Geht aber eben nur, wenn hinten nur Kinder sitzen...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 731
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Beitragvon jaale » Do 30. Mär 2017, 21:31

@iks77:
Besten Dank für die Mühe, die Maße helfen schonmal sehr bei der grundsätzlichen Auswahl von dem, was in Frage kommt!
Stimmt, der hintere Fußraum ist auch eine super Idee. Da hatte ich noch gar nicht dran gedacht. :)

@Heavendenied:
Hatte ich mal gesehen, aber mittlerweile schon wieder aus den Augen verloren, danke für die Erinnerung. Den Sirona hatten wir beim Sitze ausprobieren auch im aktuellen Kombi drin, haben uns dann aber unter anderem für den BeSafe entschieden, weil er uns kleiner vorkam und er (subjektiv ohne messen) kompakter baut. Im Kombi kann ich damit hinterm Fahrersitz jedenfalls bequem fahren, das passt von Platz her optimal.
Dass es solche Unterschiede zwischen Fahrer- und Beifahrersitz gibt hätte ich nicht gedacht, dann sollte der Einbau hinter dem Fahrersitz ja deutlich praktischer sein. Haben wir bei der iOn-Probefahrt leider nicht ausprobiert, da ich davon ausging, dass die Bein- und Kniefreiheit auf beiden Sitzen gleich ist.
Aktuell sind wir auch nur zu dritt, aber perspektivisch sollte schon Platz für 2+2 sein. Im Zweifelsfall müssen wir dann eben nach einer kleineren Babyschale suchen, was aber sowieso sein muss, da die vorhandene selbst im Kombi nur knapp reingepasst hat..
Das der Wagen dann noch irgendwie rein muss stimmt natürlich, aber so kann man schonmal kategorisch alles ausschließen, was definitiv nicht rein passt. Erleichtert in jedem Fall die Auswahl, mit der man es dann in der Praxis testet.
Peugeot iOn Modell 2017: Bild
Benutzeravatar
jaale
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 10:23
Wohnort: Lahr

Re: Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Beitragvon iOnier » Do 30. Mär 2017, 22:02

da ich davon ausging, dass die Bein- und Kniefreiheit auf beiden Sitzen gleich ist.


Rechts ist halt noch das Handschuhfach untergeklatscht.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Drillinge mit Kindersitzen/Babyschalen?

Beitragvon Heavendenied » Fr 31. Mär 2017, 09:17

Ja, das mit dem Platz für die Beine ist zum einen das Handschuhfach und zum anderen (bin ich zumindest der Meinung) dass man im Fahrerfußraum die Füße weiter nach vorne strecken kann wo beim Beifahrer schon die Fußraum Verkleidung ist.
Als wir den C-Zero gekauft haben war unsere Tochter schon 2,5 Jahre und anfangs dachten wir auch, dass wir nur selten mit Familie den C-Zero benutzen. Daher haben wir dafür keinen Reboarder mehr gekauft sondern einen Cybex Pallas fix (also vorwärts gerichtet mit Kissen) Damit hat man dann keinerlei Platzprobleme und da fahren wir auch regelmäßig mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern auf der Rückbank. Aber zu früh würde ich persönlich eben auch nicht auf einen vorwärts gerichteten Sitz gehen. Da fand ich die zusätzliche Sicherheit (auch wenn das manch einer anders sehen mag) der Reboarder einfach wichtiger als den Platz im Auto...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 731
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste