Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Re: Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Beitragvon kaimaik » Do 12. Feb 2015, 22:58

Wenn Dein Akku leer ist was für eine Spannung hat dieser ?
und
wenn dein Akku voll ist was für eine Spannung hat dieser ?

Kannst Du den Brusa nicht so einstellen,dass dieser bis z.B. 3xx Volt lädt ?

Bei Deinen Versuchen war der Akku voll,halb voll oder leer ?

Eigentlich,so denke ich mal,muss dem Brusa nur die Ladeendspannung interessieren die Du eingestellt hast.

Gruß
kaimaik
 
Beiträge: 462
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Anzeige

Re: Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Beitragvon k-siegi » Do 12. Mär 2015, 22:37

Hallo Kaimaik ! Ich hatte das Ladegerät zum schluß schon kurz am Laden , aber bei 30% voller Batterie hat mir dann das Original - Ladegerät weggeschalten .
Ich habe diese Arbeit jetzt zurückgestellt , weil ich der Meinung binn , das ich mit dem NLG5 Zusatzlader direkt mit einem Schütz auf die Batterie muß , sonst wird das nichts . Zum weitermachen währen Bilder von der Batterie und ggf. Informationen zum Batterie - ausbau gut . Wer hat Infos ? Danke im Voraus. Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 404
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Beitragvon rolandp » Do 12. Mär 2015, 23:04

Ich habe auch vor 2 zusätzliche NLG 5 zu meinem schon vorhanden NLG5 dazu zu schalten.

Die Methode ist folgende :

1. Die 2 NLG 5 auf automatik Ladekurve identisch zu programmieren und unterhalb der original Endladeschlussspannung NLG5 zu bleiben bei mir ist das 401V also werden die zwei auf max. 385-390V programmiert.

Aufpassen muss man bei originalen NLG5 das man mit der original Programmierung nicht unter der Spannung der Zusatz NLG5 währden der Ladezeit kommt sonst schaltet das Teil ab.

2. Die Stromaufnahme des NLG5 original wird mit Stromwander gemessen und wenn der original Lader unter 3A absinkt wird ein Schütz betätigt, das beide zusatz NLG5 von der Hauptbatterie trennt und und über die Hilfkontakte ausschaltet und nur noch der original NLG5 das Balancieren und die Restladung auf 100% also 401V übernimmt.

Die Booster Funktion und das CAN Ansteuern ist somit nicht notwendig...aber man muss genau wissen was man tut !

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Beitragvon kaimaik » Fr 13. Mär 2015, 07:19

Hallo Roland,
was für ein Fahrzeug hast du denn ?
Welchen Stromwandler möchtest Du einsetzen ?

Gruß
kaimaik
 
Beiträge: 462
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Beitragvon Greenhorn » Fr 13. Mär 2015, 07:48

K-Siegi, schau mal im Drilling Bereich durch. Da ist ein Bericht mit zwei Videos, wie einer den Akku nach einer Überschwemmung reinigt.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4177
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Beitragvon k-siegi » So 15. Mär 2015, 19:59

Hallo Bernd ! Danke für den Hinweis ! Ich habe die Bilder gefunden . So wie ich das sehe, läst sich da schon noch zusätzlich ein Schütz einbauen an das man mit einem Zusatzlader gehen kann . Ich werde das demnächst angehen . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 404
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Beitragvon kaimaik » So 15. Mär 2015, 20:03

Wo sind denn die Bilder ?

Link ?
kaimaik
 
Beiträge: 462
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Beitragvon k-siegi » So 15. Mär 2015, 20:28

Hallo Kaimaik ! Drillinge Seite 4 Batterie von innen . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 404
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Beitragvon kaimaik » So 15. Mär 2015, 22:34

kaimaik
 
Beiträge: 462
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Drillinge Laden mit 6,3 Kw

Beitragvon kaimaik » So 15. Mär 2015, 22:35

Was macht eigendlich Dein Umbau ?
kaimaik
 
Beiträge: 462
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste