Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Re: Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Beitragvon Heavendenied » Mi 25. Apr 2018, 10:35

Die Frage ist ja nur, wer das Risiko beim Restwert trägt. Also sprich, ist der Händler verpflichtet das Fahrzeug zu diesem Wert am Ende zurück zu nehmen? In der Regel ist das nämlich nicht der Fall und du als Leasingnehmer trägst somit das Risiko, dass du am Ende einen Restwertausgleich zahlen musst. Und gerade bei (vom Händler sehr gerne um die Leasingrate zu senken) zu hoch angenommenem Restwert bist du als Kunde am Ende der Dumme, weil du entweder das Auto über Marktwert vom Händler übernehmen musst oder den Ausgleich zu zahlen hast. Für Beschädigungen zahlst du auch nochmal ordentlich extra...
Also ich kenne kaum jemanden, der sich mit Privatleasing nen Gefallen getan hat.
Sorry, aber wenn ich mir ein Auto nicht leisten kann dann kauf ich das nicht...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1088
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Anzeige

Re: Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Beitragvon Mercedes W124D » Mi 25. Apr 2018, 10:54

Servus,
als ein Neuling beim Leasen wird einige Aha-Erlebnisse haben!
.
Einen Drilling für 7-9 Kilo zu kaufen, scheint mir viel vernünftiger, erspart die Vollkasko und in technischen Dingdn unbedarft bist DU nicht.
.
heavendenied hat erfahrung mit 3 EV, der weiss, was er schreibt.
werner
Mercedes W124D
 
Beiträge: 9
Registriert: So 19. Nov 2017, 07:53
Wohnort: Pannonien, 16 km östlich von Wien

Re: Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Beitragvon Heavendenied » Mi 25. Apr 2018, 11:03

Naja, aktuell sinds "nur" 3 EVs im Haushalt, aber Erfahrung habe ich mittlerweile mit deutlich mehr Fahrzeugen... ;-)
Aber die Erfahrung mit dem Leasing haben wir vor allem durch Verbrenner. Wir hatten in unserer kleinen Firma ein paar Fahrzeuge im Leasing und trotz gewisser Vorteile durch das Firmenleasing haben wir am Ende drauf gelegt gegenüber Kauf... Bei größeren Firmen ist es wahrscheinlich anders. Aber für uns ist damit Leasing gestorben und auch im Bekanntenkreis habe ich da bisher (bei Privatleasing) kaum was Gutes gehört...
Lediglich mein Bruder ist/war ganz happy damit, weil er spätestens nach 3 Jahren seine Autos wechselt, immer Neuwagen will und die Autos ohnehin fast nur in der Garage stehen und penibel gepflegt werden und somit nicht die geringsten Gebrauchsspuren haben, für die der Händler dann was abziehen könnte...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1088
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Beitragvon AndreR » Mi 25. Apr 2018, 11:17

Danke für den guten Rat; dann werden wir das mit dem Leasing noch mal gut überdenken.

Vollkasko halte ich persönlich immer für wichtig, denn selbst, wenn es „nur“ 9000 € sind, wäre bei einem Totalschaden einiges weg. Sofern die VK also nicht exorbitant teuer ist, würde ich das immer machen. Ich habe leider schon selbst erlebt, dass man schnell auch unverschuldet in die Kostenfalle rennen kann. Mein i30 (siehe Signatur) war damals wirtschaftlicher Totalschaden. Ich bin damals von einem entgegenkommenden Wagen abgedrängt worden und im Graben gelandet – natürlich mit Fahrerflucht. Ohne VK wäre ich damals ohne Auto dagestanden, da ich mir die Reparatur von meiner kleinen Ausbildungsvergütung nicht hätte leisten können.
Hyundai i30 109 PS 1.4 Benziner (*09, 10–12); Smart Fortwo 71 PS 1 Benziner (11–12); Renault Mégane III Dynamique 106 PS 1.5 Diesel (*07, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC 110 PS 1.5 Diesel (*16, 16–17); Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17, 17–)
AndreR
 
Beiträge: 623
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Crailsheim

Re: Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Beitragvon AndiH » Mi 25. Apr 2018, 14:44

Das gute an den e-Flat ist das du keine feste Laufzeit hast, es ist also Miete. Bei echtem Leasing bist du x Monate gebunden, bei e-Flat gibst du halt das Fahrzeug zurück wenn es dir gar nicht passt und damit fertig. Das einzig wirklich negative ist das das Service/Wartung/Ersatzwagen nur an den Stützpunkten übernommen wird, sonst muss man selbst dafür sorgen.
http://www.e-flat.com/dokumente/18-02-1 ... brutto.pdf
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Beitragvon AndreR » Mi 25. Apr 2018, 15:24

Gibt es eine Karte der Stützpunkte?
Hyundai i30 109 PS 1.4 Benziner (*09, 10–12); Smart Fortwo 71 PS 1 Benziner (11–12); Renault Mégane III Dynamique 106 PS 1.5 Diesel (*07, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC 110 PS 1.5 Diesel (*16, 16–17); Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17, 17–)
AndreR
 
Beiträge: 623
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Crailsheim

Re: Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Beitragvon hallootto » Mi 25. Apr 2018, 15:31

Ich habe mir das Leasing-Angebot einmal angeschaut, und auf mein Fahrprofil umgerechnet.

36 x 228€ = 8.208€ Leasing
1 x 399€ "Kosten"
1 x 500€ - 1 x 500€ = 0€ (Zinsloses Darlehen auf drei Jahre an den Leasinggeber, wenn ich das zurück erhalte)
36 x 25,25€ = 909€ Mehrkilometer für 13.000 Jahreskilometer

Macht insgesamt 9.516€ in drei Jahren, also 264,33€ pro Monat. Und mir gehört noch nichts!

Dann kaufe ich mir lieber einen Gebrauchten, und spare ab dem vierten Jahr richtig Geld. Und dann kann ich immer noch auf eine der neu versprochenen Alternativen wechseln, wenn ich mir das leisten kann oder will.
Und ich bin sicher, dass ich sogar noch eine Kleinigkeit für das Fahrzeug bekomme. Ein geleastes Fahrzeug gebe ich ab, und habe im Idealfall keine weiteren Kosten. Wenn ich Pech habe, dann könnten da auch noch Zusatzkosten auf mich zu kommen wenn das Gutachten zu meinen Ungunsten ausfällt.

elektrische Grüße
Peter
i-Miev 2011 weiß
hallootto
 
Beiträge: 30
Registriert: So 12. Nov 2017, 16:59
Wohnort: 25712 Burg

Re: Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Beitragvon Heavendenied » Mi 25. Apr 2018, 15:33

@andre:
Ich glaube bei 6 "Servicepoints" braucht es nicht unbedingt eine Karte um den Überblick zu behalen ;-)
http://www.e-flat.com/probefahrt_privat.php
runter scrollen
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1088
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Beitragvon AndreR » Mi 25. Apr 2018, 15:51

Danke. Hab ich übersehen.

Jup, das Leasing/Mieten hat schon seine Tücken. Gebraucht bekommt man für den Wagen auch nach drei Jahren sicher noch 5.000 €. Die sind ja recht wertstabil und im Zweifel verhökert man den Akku einzeln an Powerwall-Bastler ;) . Da klingt der Kauf eines Gebrauchten um 8–10 k€ doch nach einem besseren Deal, wenn auch mit Risiko.
Hyundai i30 109 PS 1.4 Benziner (*09, 10–12); Smart Fortwo 71 PS 1 Benziner (11–12); Renault Mégane III Dynamique 106 PS 1.5 Diesel (*07, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC 110 PS 1.5 Diesel (*16, 16–17); Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17, 17–)
AndreR
 
Beiträge: 623
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Crailsheim

Re: Drilling mieten/leasen? Angebot aus dem www.

Beitragvon harlem24 » Mi 25. Apr 2018, 15:59

Ich sag mal so, ich weiß nicht, ob und wie das mit der E-Mobilität bei mir funktioniert.
Von daher finde ich diese Mietsache ganz angenehm. Natürlich ist mir bewußt, dass ich im Zweifel nach der Zeit nichts haben, außer dem 500€ Kaution.
Dafür bin ich aber flexibel zu reagieren, wenn sich bei mir was ändern sollte.
Von daher sehe ich das ziemlich entspannt.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3829
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste