Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Re: Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Beitragvon TeeKay » So 7. Sep 2014, 08:59

Entflammbarkeit: Du kannst halt nicht 0815-Verpackungsschaum aus dem örtlichen Mediamarkt nehmen. Wenn du Dämmmaterial nimmst, das die hohen Temperaturen aushält, entflammt auch nichts.
Garantie: Man kann eben nicht alles haben.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12510
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Beitragvon Elko » So 7. Sep 2014, 10:17

TeeKay hat geschrieben:
Garantie: Man kann eben nicht alles haben.


Eine Firma in Österreich baut die Drillinge um mit Dämmung und ich glaube kaum das die das Risiko auf sich nehmen, also sollte es mit der Garantie keine Probleme geben
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 952
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Beitragvon imievberlin » So 7. Sep 2014, 10:33

Bei www.evconnectors.com habe ich vor kurzem ein 10m Typ1 auf Typ2 Kabel mit 32A Codierung für 438€ inkl. aller kosten erworben. Lieferzeit betrug etwa 6 Wochen aus UK.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1881
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin

Re: Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Beitragvon wp-qwertz » So 7. Sep 2014, 14:35

Neue Fragen:

1) Wie sieht es vorraussichtlich mit einem Akkuaustausch - weil bessere aufm Markt - in 3-5J für die Drillinge aus?
2) CHAdeMO ist doch der selbst Ladestandard wie für Tesla, oder?!? Wenn ja, sieht diese Aufaldemöglihckeit - wenn Tesla sein Vorhaben schafft, hier kräftig zu investieren in das Tankstellennetz - gar nicht so schlecht aus für die Drillinge... oder vertue ich mich da gerade gewalltig. Superchager ist NICHT CHAdeMo?!? Nö, recherchiere gerade und komme immer mehr dahinter, dass ich da etwas wohl falsch verstanden habe 8-)
Ist aber auch nicht Leicht bei dem ganzen Stecker-Aufladestandard-Dschungel...
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5245
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Beitragvon TeeKay » So 7. Sep 2014, 15:46

Eine alternative Batterie für das Fahrzeug gibt es noch nicht und wird auch keinesfalls einfach zu entwickeln sein. Die Batterie wird genauso vom Bordcomputer überwacht wie das Ladegerät. Du kannst ja nichtmal ein zweites Ladegerät einschleifen. Die Zeiten von CityEl und Co, wo jeder sein eigenes Auto zusammenbasteln konnte, sind definitiv vorbei.

Chademo hat mit Superchargern von Tesla nur insofern etwas zu tun, als dass aus beiden Gleichstrom kommt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12510
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Beitragvon wp-qwertz » So 7. Sep 2014, 16:51

d.h., dass ich in 3-5 Jahre nicht "einfach" für x€ einen neuen Akku mir einbauen lassen könnte?

Zu, CHAdeMo: Sind es die gleichen Stecker: Drillinge & Tesla? Nö, oder?
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5245
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Beitragvon Elko » So 7. Sep 2014, 17:06

wp-qwertz hat geschrieben:
d.h., dass ich in 3-5 Jahre nicht "einfach" für x€ einen neuen Akku mir einbauen lassen könnte?

Zu, CHAdeMo: Sind es die gleichen Stecker: Drillinge & Tesla? Nö, oder?


Derzeit ist nichts geplant,
Nein, das sind ganz andere Standarts Tesla kann mit einem Adapter CHAdeMO laden doch umgekehrt gehts leider nicht
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 952
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Beitragvon wp-qwertz » Mo 8. Sep 2014, 07:34

Noch eine Frage zu den Drillingen und dem Forum hier:

Irgendwo hier habe ich auch gelesen, dass man irgend etwas bei den Drillingen einstellen kann, dass der Ladevorgang eeetwas schneller geht.
Also, ich meine mich zu erinnern, dass im Auto/ bei der ICCB? irgend etwas an der Ampere-Einstellung vorgenommen werden kann... wisst ihr, was ich meine? habt ihr davon schon einmal gehört/ gelesen oder jemand es sogar hier geschrieben?
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5245
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Beitragvon TeeKay » Mo 8. Sep 2014, 08:35

Schneller als 14,5A wird es nicht. Wenn du einen 10A ICCB hast, lädst du nur mit 10A. Wenn du einen 16A ICCB hast, lädst du mit 14,5A (und lässt billige Schuko-Steckdosen schmelzen). Wenn du ein Typ2 Kabel hast, lädst du an 16A Ladesäulen mit 14,5A.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12510
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Die Drillinge - meine Fragen zu ihnen...

Beitragvon wp-qwertz » Mo 8. Sep 2014, 10:05

TeeKay hat geschrieben:
Schneller als 14,5A wird es nicht. Wenn du einen 10A ICCB hast, lädst du nur mit 10A. Wenn du einen 16A ICCB hast, lädst du mit 14,5A (und lässt billige Schuko-Steckdosen schmelzen).

Was lerne ich daraus? Mit einer 16A ICCB also nie an eine Schokoladensteckdose - richti?! :lol:

TeeKay hat geschrieben:
Wenn du ein Typ2 Kabel hast, lädst du an 16A Ladesäulen mit 14,5A.

Und das geht dann ohne durchkokeln & Co?!
Und geht das hier dann schneller, als nach dieser Info:
"Mein i-MiEV läd an der RWE Säule laut App exakt 3kW pro Stunde also nach spätestens 5 1/2h ist er garantiert voll" (Quelle: PN von imievberlin)
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5245
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste