Der "Ziegel", Adapter und Laden

Re: Der "Ziegel", Adapter und Laden

Beitragvon Nesami » Sa 18. Feb 2017, 13:08

Hallo,

inzwischen habe ich mir die Dose angeschafft. Es erschließt mir nur nicht, wie mein Ziegel nun erkennt, dass da 14 A durchdürfen. Bevor ich einen Elektriker für ein neues Kabel beauftrage sollte ich sicher sein. Würde er dann wieder nur mit 8 A Laden müsste ich mir was anhören. :mrgreen:

lg
Winfried
Nesami
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 22:54

Anzeige

Re: Der "Ziegel", Adapter und Laden

Beitragvon iOnier » Sa 18. Feb 2017, 17:33

Im Stecker ist einseitig (neben dem Schutzleiterkontakt, die Vergussmasse ist als runder Fleck an der Stirnseite des Steckers sichtbar) ein Reed-Kontakt vergossen. Der Reed-Kontakt schließt in Anwesenheit eines ausreichend starken Magnetfeldes. In der Steckdose sind 2 Magnete eingebaut, damit es immer funktioniert, egal wieherum Du denn Stecker einsteckst.

Wenn Du einen 8/14A Ziegel hast (steht auf der Rückseite), dann wird es mit der Green'up Steckdose sicher klappen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3462
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Der "Ziegel", Adapter und Laden

Beitragvon Nesami » So 19. Feb 2017, 18:42

Auf der Rückseite wird nur auf die allgemeinen Gefahren hingewiesen. Aber egal im schlimmsten Fall brauche ich schnell ne Typ 2 Steckdose. :mrgreen:
Nesami
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 22:54

Re: Der "Ziegel", Adapter und Laden

Beitragvon iOnier » So 19. Feb 2017, 19:32

Da steht nichts zur Anschlussart und -leistung? Also bei mir steht da schon drauf 230V~ 8/14A ... kann mich jetzt aber nicht erinnern ob das ein Aufkleber ist oder in den Kunststoff eingeprägt.

Aber hier hattest Du doch schon geschrieben, dass es bei Dir mit dem Magneten nicht funktioniert hat. Dann aber schreibst Du dort wiederum, dass Du den gleichen Ziegel hast wie ich (mit den LED-Anzeigen für 8/14A). Hm. Dann hast Du das entweder mit dem Magneten nicht richtig hinbekommen oder der Magnet war zu schwach. Ich verwende einen aus einer alten 3,5" Festplatte, und auch mit dem klappt es nicht 100%, manchmal muss ich den Steckvorgang wiederholen. Der Magnet aus einer defekten 2,5" war definitiv zu schwach.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3462
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Der "Ziegel", Adapter und Laden

Beitragvon Maxx » So 19. Feb 2017, 20:03

Ich habe einen Magneten direkt in die Steckdose geklebt, damit funktioniert es absolut zuverlässig.
Maxx
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 6. Sep 2016, 00:56
Wohnort: Saarlouis

Re: Der "Ziegel", Adapter und Laden

Beitragvon John » Di 21. Feb 2017, 19:06

Ich habe einen Magneten aus einem alten Auto-Lautsprecher genommen: Umschaltung auf 14A-Ladung funktioniert ohne Probleme.
Auch die Aufputz-Außensteckdose wird nicht warm, noch die Kontakte.
Real fließen derzeit nur 12 A bei 230 V = 2760 W, da Akku schon >70% geladen war.
Laut CANion kommen übrigens davon nur rund 2,1 kW im Akku an.
Auffällig ist der öfter laufende Lüfter (zur Kühlung) gegenüber einer 8A-Ladung.
Peugeot iOn (2016)
i-Star B2 (e-Quad)
Citroen C5 (2007), Verbrenner
PV-Anlage. Solarthermie und Pellet-
und 2 eBikes :-)
Benutzeravatar
John
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 18:31
Wohnort: Hamburg

Re: Der "Ziegel", Adapter und Laden

Beitragvon John » Di 21. Feb 2017, 19:16

Wer sich lieber eine "ordentliche" Green'up Schuko-Steckdose kaufen möchte, bekommt die derzeit auch (günstiger incl. FI-Schütz) bei ebay, z.B. hier: http://www.ebay.de/itm/182449338506?_tr ... EBIDX%3AIT
Peugeot iOn (2016)
i-Star B2 (e-Quad)
Citroen C5 (2007), Verbrenner
PV-Anlage. Solarthermie und Pellet-
und 2 eBikes :-)
Benutzeravatar
John
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 18:31
Wohnort: Hamburg

Re: Der "Ziegel", Adapter und Laden

Beitragvon p.hase » Di 21. Feb 2017, 19:40

John hat geschrieben:
Wer sich lieber eine "ordentliche" Green'up Schuko-Steckdose kaufen möchte, bekommt die derzeit auch (günstiger incl. FI-Schütz) bei ebay, z.B. hier: http://www.ebay.de/itm/182449338506?_tr ... EBIDX%3AIT

die 55 kann man sich sparen. einfach ne buschjäger mit durchstossmembran nehmen und einen magneten drauflegen und gut.
4S Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€!
4S LEAF TEKNA Bi-Color 40kWh, 03/18, 7Tkm
4S ZOE BOSE 41kWh R90, 05/17, 23Tkm, 18490€
4S ZOE ZEN 41kWh R90, 02/17, 12Tkm, 17900€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6513
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Der "Ziegel", Adapter und Laden

Beitragvon John » Di 21. Feb 2017, 20:00

Wenn ich es nicht gerade eilig habe, werde ich aber weiterhin allgemein mit 8A langsam laden. Ansonsten reicht mir auch die externe Magnet-Lösung.
Peugeot iOn (2016)
i-Star B2 (e-Quad)
Citroen C5 (2007), Verbrenner
PV-Anlage. Solarthermie und Pellet-
und 2 eBikes :-)
Benutzeravatar
John
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 18:31
Wohnort: Hamburg

Re: Der "Ziegel", Adapter und Laden

Beitragvon Svenion » Di 21. Feb 2017, 23:35

Ladeverluste sind mE bei 8A wesentlich höher.
Svenion
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 19:48
Wohnort: Speyer

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste