Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon e-beetle » Mo 15. Jun 2015, 08:43

Aus meiner Sicht ist das zu viel Verzicht. Hört sich ja fast an wie ein "Twizy Plus" ;-)
Phil scheint hier zwar leidgeprüft zu sein und hart im nehmen, aber reicht es im Winter denn noch für die kürzere Strecke (in km? Hin- und Rückweg?), wenn er mit seiner Frau den Wagen tauscht?
Sie wird mit Sicherheit nicht auf die Wärme verzichten wollen :-)

Gruß,
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 382
Registriert: Di 14. Mai 2013, 10:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Anzeige

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon eDEVIL » Mo 15. Jun 2015, 10:01

Auf täglicvhen Strecken imho inakzeptabel. Mal für ne längere "Tortour" kann mand as ja machen, aber jeden Tag? :shock:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12061
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon p.hase » Mo 15. Jun 2015, 10:12

vielleicht trainiert er für iron man?
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE LEAF TEKNA 30kWh, 03/2018, 8km, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6160
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon Djadschading » Mo 15. Jun 2015, 11:06

Wir fahren ebenfalls täglich 75km und benötigen im Winter nur zum Scheiben frei machen die Heizung/Lüftung :)
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210 bis März 2018
--> März 2018 - Ioniq white 28kwh
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 738
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 20:46

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon Greenhorn » Mo 15. Jun 2015, 11:48

Ich denke bei isoliertem Heizelement ist das Problem behoben.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4283
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon e-beetle » Di 16. Jun 2015, 11:45

Dann bleiben nur zwei Fragen offen:
Wie weit ist der Weg für Deine Frau, Phil, wenn Du mal den Verbrenner ausborgen musst?
Und reicht ein C-ZERO, i-MiEV oder iON für die Fahrstrecke inkl. Heizung, wenn man das Heizelement isoliert?

Gruß,
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 382
Registriert: Di 14. Mai 2013, 10:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste