Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Re: Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Beitragvon Tribelhorn » Fr 8. Dez 2017, 15:29

Hier schon Nachgefragt?

http://www.hoeltschi-altwis.ch/bin/srve ... 26913C1438

Schrotti auf Mitsubishi spezialisiert.
Benutzeravatar
Tribelhorn
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 10. Mai 2016, 18:58

Anzeige

Re: Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Beitragvon mozer » Mo 8. Jan 2018, 10:45

Wollen Sie das Fahrzeug i-Miev verkaufen? Erbitte Ihr Angebot.

Mit freundlichen Grüßen
mozer
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 12:09

Re: Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Beitragvon Andreas106 » Mo 8. Jan 2018, 13:19

Mein Elch (Automatik) hatte mit etwas über 60Tkm einen Getriebeschaden. Kosten 4500 €; keine Kulanz. Kollege hatte einen Schaltwagen Elch. Knapp 60Tkm; keine Kulanz. Mercedes ist halt auch toll.
Gruß
Andreas


SAM EVII 106
Benutzeravatar
Andreas106
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 07:33

Re: Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Beitragvon iOnier » Mo 8. Jan 2018, 22:31

Bis zum 124er waren das gute Autos und bis in dessen frühe Zeit waren Mercedes-Werkstätten (Ausnahmen bestätigen die Regel) meiner Erfahrung nach überwiegend gut und sorgfältig, legte der Konzern Wert auf ein hohes Ansehen und Kundenzufriedenheit.

Seit den frühen 90er Jahren ist das zunehmend den Bach runter gegangen. Einen Mercedes würde ich mir derzeit nicht kaufen. Kann ja wieder besser werden, aber aktuell ist Mercedes für mich keine Option.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Beitragvon kub0815 » Mo 8. Jan 2018, 22:44

Aber das ein solches simples Getriebe 4500 Franken kosten soll finde ich schon sportlich.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2584
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Beitragvon iOnier » Mo 8. Jan 2018, 22:56

Bei den Preisen hat Mercedes halt die Exklusivität gewahrt :twisted:
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Beitragvon wnjwd » Di 9. Jan 2018, 00:23

Audi ist aber auch nicht besser, 4200€ für 5-Gang Schaltgetriebe.
Für 650€ gabs was vom Aufbereiter mit 100€ Gutschrift für das alte.
Oder ca. 350€ für ein ausgebautes aus der Bucht.
Der Wagen hatte 330000 km ohne Mucken runter und ich hab mich da nicht so sehr geärgert. Aber ich kann dir das sehr gut nachfühlen.

4500 Franken für 3 Zahnräder in einer Büchse ist aber brutal.
Ich würde bei einer freien Werkstatt was gebrauchtes einbauen lassen.
Grüße Andreas ...........................Leaf Acenta 6,6kW-Lader seit 18.3.2016 (EZ 7/14) ................... 94Mm davon 61Mm selbst erfahren!
wnjwd
 
Beiträge: 228
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 23:47
Wohnort: Springe

Re: Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Beitragvon robert36 » Mo 19. Feb 2018, 22:29

Ich weiß zwar nicht ob der Beitrag noch aktuell ist, jedoch lese ich ihn gerade und da es unser iOn war auf dem ganz oben im Link verwiesen wird, möchte ich mich dazu melden.

Es begann damit, dass er beim wegfahren immer geruckelt hat, etwa so, wie wenn eine Kupplung im Verbrenner ruckelt. Die anfangs diagnostizierten ausgeschlagenen Gummibuchsen der Hinterachse wurden getauscht, brachte aber auch keinen nachhaltigen Erfolg.

Seit dem Getriebe/Differentialtausch läuft wieder alles gut. Um 500.- Euro kauften wir ein Differential aus einem Unfallwagen gemeinsam mit Motor. Ein Kollege hat's eingebaut, er sagte es ging recht schnell.

Der iOn wurde zwar verkauft, fährt im Bekanntenkreis aber nach wie vor sehr gut.

Das defekte Teil ist nun beim Käufer eingelagert.

Gruß
Robert
robert36
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 22:16

Re: Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Beitragvon AndreR » Fr 13. Apr 2018, 17:21

Falls es euch beruhigt: Bei meinem Megane BOSE (siehe Signatur) hat sich das Doppelkupplungsgetriebe nach nur 25.000 km selbst zerlegt. Reparatur (ging auf Garantie) hat ca. 8.500 € gekostet.

Schuld war (wohl) ein Programmierfehler im Steuergerät im Zusammenhang mit den ein(!) Zoll kleineren Winterrädern. Das hat dem Getriebe nicht geschmeckt.
Hyundai i30 109 PS 1.4 Benziner (*09, 10–12); Smart Fortwo 71 PS 1 Benziner (11–12); Renault Mégane III Dynamique 106 PS 1.5 Diesel (*07, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC 110 PS 1.5 Diesel (*16, 16–17); Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17, 17–)
AndreR
 
Beiträge: 619
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Crailsheim

Re: Das wars mit unserem i-MiEV: Getriebeschaden

Beitragvon elecit » Fr 27. Apr 2018, 11:52

Hallo zusammen

Bin auch schon wieder betroffen mit einem scheinbar doch häufigeren Drilling-Problem: Mein Getriebe macht Mahlgeräusche, welche rasch schlimmer werden. als ich den Wagen zum Abschleppen/ Aufladen bereitstellen wollte, hat das Getriebe sogar kurz blockiert. Laufleistung: gut 73'000km.

Hat jemand ein bezahlbares, neueres Gebraucht-Getriebe für mich? Der Lader von "Sonnenstrom" funktioniert immer noch tadellos...
Danke für eure Hilfe und Grüsse

Christian
elecit
 
Beiträge: 15
Registriert: So 26. Feb 2017, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste